Suche kritische Literatur zum Berufsbild KindergärtnerIn

Antworten
schwesterk
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 19:30

Suche kritische Literatur zum Berufsbild KindergärtnerIn

Beitrag von schwesterk » Samstag 27. November 2010, 16:23

Hallo,
kann mir jemand helfen? Gibt es kritische Literatur zum Kindergärtnerberuf? Stichwort Burnout, Frustration, oder ist alles heile Welt und Qualitätssteigerungsgewäsch?
Meine Schwester ist begeisterte Kindergärtnerin ohne Ausbildung, erst als Springerkraft und inzwischen eigenverantwortlich für die Betreuung eingestellt. Mit den Kindern ist alles kein Problem, die Arbeit mit den Kleinen begeistert sie nach wie vor.. Was sie frustriert sind die Strukturen z.B. realitätsferne Anforderungen der Eltern und ein nicht funktionierndes Kollegium und solche Sachen. Da der Weihnachtsmann vor der Tür steht, würde ich gerne ein Buch schenken, was diese Bereiche beleuchtet und nicht ein weiteres Vorlesebuch für die Kinder. Natürlich sende ich ihr den Link zu dieser Seite aber für einen Buchtipp wäre ich sehr dankbar.
Herzliche Grüße von Kerstin

amaria
Stammgast
Beiträge: 7723
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Suche kritische Literatur zum Berufsbild KindergärtnerIn

Beitrag von amaria » Donnerstag 8. September 2011, 16:31

Hallo Kerstin!

Hast Du kritische Literatur für Deine Schwester gefunden? Ich glaube, sie fehlt immer noch auf dem Buchmarkt.

Dein Ausdruck "Qualitätssteigerungsgewäsch" hat mir soooo gut gefallen! Ich habe lieber als Springerin denn als fest angestellte Erzieherin gearbeitet, da ich als Springerin kaum Dokumentationspflichten hatte und dafür mehr Zeit für die Kinder. Für mich sind Kinder keine "Mängelwesen", deren "Kompetenzen" penetrant gefördert werden müssten. Obwohl ich wirklich gern schreibe, habe ich nie Sinn darin gesehen, Listen und Beobachtungsbögen auszufüllen und andauernd Kinder zu fotografieren. Manche Kinder sagen ja schon "cheese" oder wenn sie älter sind "Ameisenscheiße", sobald nur eine Kamera vor ihnen auftaucht.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Hjordis
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 5. September 2010, 16:24

Re: Suche kritische Literatur zum Berufsbild KindergärtnerIn

Beitrag von Hjordis » Freitag 7. Oktober 2011, 08:35

Guten Morgen Kerstin!

Vielleicht kannst du mit diesem Handbuch etwas anfangen: http://www.uni-leipzig.de/~psycho/pphom ... ndbuch.pdf
Liebe Grüße und einen schönen Tag

Hjordis

schwesterk
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 19:30

Re: Suche kritische Literatur zum Berufsbild KindergärtnerIn

Beitrag von schwesterk » Mittwoch 12. Oktober 2011, 18:08

Hallo Hjordis, vielen Dank für die Broschüre. Es ist auf den ersten Blick eine fundierte und sorgfältige Zusammenfassung der Belastungshotspots.
Viele Grüße von Kerstin

Hjordis
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 5. September 2010, 16:24

Re: Suche kritische Literatur zum Berufsbild KindergärtnerIn

Beitrag von Hjordis » Mittwoch 12. Oktober 2011, 20:43

Gern geschen, schwesterk. Ich finde die Zusammenfassung sehr hilfreich.
Liebe Grüße und einen schönen Tag

Hjordis

amaria
Stammgast
Beiträge: 7723
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Suche kritische Literatur zum Berufsbild KindergärtnerIn

Beitrag von amaria » Samstag 11. Juni 2016, 07:12

Hallo!

Den alten Thread möchte ich noch mal beleben. Auch ich suche noch kritische Literatur zum Berufsbild der Erzieherin. Gesucht werden Bücher oder Artikel die sowohl die fehlende Anerkennung der tatsächlich geleisteten Arbeit thematiseren als auch solche, die die Haltung der Erzieherinnen kritisch beleuchten. Gibt es unlaublich viele Sympathisantinnen des derzeitigen Bildungssystems, die die ihnen aufgetragenen Aufgaben alle erfüllen und dies auch gut und richtig finden oder macht man eher halbherzig mit, so gut es eben geht und würde selbst am liebsten einiges anders machen oder bleiben lassen?

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Verschiedenes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast