Sätze, die ein "Hä?" verdienen

amaria
Stammgast
Beiträge: 8900
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Sätze, die ein "Hä?" verdienen

Beitrag von amaria »

"Weinend hätten Eltern bereits in seiner Praxis gestanden und um ein Attest gebeten, berichtet Jakob Maske, Kinderarzt in Schöneberg und Pressesprecher des Berufsverbandes der Kinder und Jugendärzte (BVKJ)."
https://www.tagesspiegel.de/berlin/wein ... 84966.html

Nachdem es zu einem überwiegenden Teil Mütter sind, die in Kitas gelegentlich weinen oder mit den Tränen kämpfen, frage ich mich ob Dr. Maske eine genderkorrekte Formulierung bevorzugt hat, um nicht zu sagen, es hätten "Mütter" geweint. Tatsächlich dürfte es unwahrscheinlich sein, dass Väter geweint haben, weil sie ein Attest beibringen sollten oder weil sie es wollten.
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8900
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Sätze, die ein "Hä?" verdienen

Beitrag von amaria »

Wie dankbar sind bayrische Erzieherinnen?

"Auf der einen Seite haben wir zum Beispiel dankbare Erzieherinnen und Erzieher, die froh sind, dass man den Gesundheitsschutz ganz oben anstellt - und auf der anderen Seite haben wir Eltern, die am Limit sind, keine Frage." https://www.sonntagsblatt.de/artikel/tr ... in-rechnet
Sozialministerin Carolina TRautner traut sich was zu sagen...

:c085:
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

sanne
Schnuppernase
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 06:02

Re: Sätze, die ein "Hä?" verdienen

Beitrag von sanne »

Naja dankbar bin ich wegen den Gesundheitsvorgaben nicht.

Wir hatten ein paar Tage im Juli, wo wegen leichten Schluckbeschwerden und Heiserkeit 3/4 vom Team nicht bei der Arbeit erscheinen durfte. Ich weiß nicht was rum ging. Die Kinder waren gesund. Covid war es jedenfalls nicht.

Und sichtbar kranke Kinder haben wir zumindest schon abholen lassen, das ist ja nix neues.

CoriNa
Schnuppernase
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 1. November 2019, 11:59

Re: Sätze, die ein "Hä?" verdienen

Beitrag von CoriNa »

Hallo SAnne,

Und wer hat in der Zeit die Kids betreut? Wurde da reduziert wenn so viel Personal nicht da ist? :c090:
Wer seiner eigenen Sache untreu wird, kann nicht erwarten, dass ihn andere achten.
(Zitat: Albert Einstein)

sanne
Schnuppernase
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 06:02

Re: Sätze, die ein "Hä?" verdienen

Beitrag von sanne »

Wir sind im gleichen Gebäude wie die Montessori Schule und es kam eine Schulbegleiterin zum aushelfen. Zeitgleich wurden Eltern gebeten doch an diesem Tag (war ein Freitag an dem es besonders kritisch dann war) die Kids zu Hause zu lassen wenn es möglich ist.

CoriNa
Schnuppernase
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 1. November 2019, 11:59

Re: Sätze, die ein "Hä?" verdienen

Beitrag von CoriNa »

UFF! Das ist doch mal was ;-)
Wer seiner eigenen Sache untreu wird, kann nicht erwarten, dass ihn andere achten.
(Zitat: Albert Einstein)

amaria
Stammgast
Beiträge: 8900
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Sätze, die ein "Hä?" verdienen

Beitrag von amaria »

amaria hat geschrieben:
Donnerstag 20. August 2020, 07:43
"Weinend hätten Eltern bereits in seiner Praxis gestanden und um ein Attest gebeten, berichtet Jakob Maske, Kinderarzt in Schöneberg und Pressesprecher des Berufsverbandes der Kinder und Jugendärzte (BVKJ)."
https://www.tagesspiegel.de/berlin/wein ... 84966.html

Nachdem es zu einem überwiegenden Teil Mütter sind, die in Kitas gelegentlich weinen oder mit den Tränen kämpfen, frage ich mich ob Dr. Maske eine genderkorrekte Formulierung bevorzugt hat, um nicht zu sagen, es hätten "Mütter" geweint. Tatsächlich dürfte es unwahrscheinlich sein, dass Väter geweint haben, weil sie ein Attest beibringen sollten oder weil sie es wollten.
Nochmals Jakob Maske,Berliner Kinderarzt und Sprecher des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte: „Im ersten Kitawinter machen Kinder 10 bis 15 Infekte durch, im zweiten sind es immer noch 5 bis 10“

Als ob es keine Vernachlässigung schutzbedürftiger Kinder geben dürfe, sofern sie nur durch dem SAufenthalt in Gruppen so viele Infekte durchmachen müssen! Kann es nicht als eine Art fahrlässige Körperverletzung angesehen werden, wenn zuvor gesunde Kinder im ersten Kitajahr ständig immer wieder krank sind?
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8900
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Sätze, die ein "Hä?" verdienen

Beitrag von amaria »

"Wir dürfen die Eltern nicht noch einmal im Regen stehen lassen und Kinder nicht schon zu Beginn ihrer Bildungskarriere benachteiligen", warnte Landsberg.
https://www.tagesschau.de/inland/corona ... s-101.html
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Sprachliche Bildung / Kommunikation“