Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von amaria » Sonntag 17. Juni 2012, 14:12

Hallo!

Als dieser Vater über seine Erfahrungen mit dem Programm "Papilio" berichtet hat, war "Fräulein Pädagogibold" vielleicht noch nicht erfunden.

http://www.herzdamengeschichten.de/2011 ... einheiten/

Jedenfalls berichtet Maximilian Buddenbohm, dass seine Kinder nicht ganz programmgemäß nach "Papilio" agieren, sobald sie daheim nicht mehr "rollenspielen" müssen.

Wie sehen eigentlich eure Erfahrungen mit "Papilio" aus?
Und wie gut gefällt euch der Name "Fräulein Pädagogibold"? kopf

Womit haben wir so etwas verdient? :nein:

c085 c085 c085

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Johanna2

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Johanna2 » Sonntag 17. Juni 2012, 23:29

Hallo amaria!

In einem anderen Forum hätte man gedacht, die Wortschöpfung "Fräulein Pädagogibold" sei von dir.

Johanna

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von amaria » Sonntag 17. Juni 2012, 23:36

Ach Johanna, dir und mir hat man einiges übel genommen. Aber über "Fräulein Pädagogibold" mag sich keiner aufregen. - Irgendwie finde ich das auch gut so. Grund zur Aufregung besteht wirklich nicht. Aber reagieren könnten Erzieherinnen trotzdem. Der Autor hat sie immerhin provoziert!!!

Bei mir waren früher jedenfalls gewisse Workshopper zu schneller Empörung fähig. Wer von uns hat eigentlich den Begriff "Kobolderzieherin" zuerst benutzt?

:kappe:

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Johanna2

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Johanna2 » Sonntag 17. Juni 2012, 23:46

Wir können es nicht mit Sicherheit sagen, da wir nicht im "Kaffeeklatsch" lesen können.

Jedenfalls bin ich gegen eine Art Nick wie "Fräulein Pädagogibold". Ich glaube Männer kriegen es mit der Angst zu tun. "Fräulein Pädagogibold" könnte eine Gouvernante sein, wie Fräulein Rottenmeier.

Johanna

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von amaria » Sonntag 17. Juni 2012, 23:53

geek Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa...

Für eine "Traumjobkampagne" im Sinne von Kristina Schröder müsste selbstverständlich von "Mister Pädagogibold" die Rede sein.

Wo würde ein "Mister Pädagogibold" wohl sein Foto auf der "Gefühlewand" aufhängen?

Bei Heulibold? :schnief:
Bei FReudibold? :freu:
Bei Bibberbold? :nein:
Bei Zornibold? :200p:

oder bei Schnarchibold? :schnarch:
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Johanna2

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Johanna2 » Montag 18. Juni 2012, 00:21

Wer soll das wissen?

Hauptsache, "Mister Pädagogibold" gibt sich kein Stelldichein mit "Fräulein Pädagogibold".

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von amaria » Montag 18. Juni 2012, 00:28

Also, meine Hausaufgaben für Didaktik/Methodik habe ich auch schon mal abends in einer Kneipe gemacht. Meinst du, es ist realistisch davon auszugehen, dass der Autor von "Paula im Koboldland" auch... Also theoretisch könnte es sein, dass er...







ein Satiriker ist.
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Johanna2

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Johanna2 » Montag 18. Juni 2012, 00:31

Hat "Fräulein Pädagogibold" eigentlich einen oder mehrere Doktortitel?

MisterMaskulinum
Beiträge: 29
Registriert: Montag 12. März 2012, 19:22

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von MisterMaskulinum » Donnerstag 21. Juni 2012, 07:15

:kappe:

Keine Ahnung. Aber vor einem "Fräulein Pädagogibold" :freu: hauen vermutlich die Männer ab. Dieser ganze Pädagogenslang ist ein echter Horror. Ohne ihn und Musik von Detlev Jöcker würden garantiert mehr Männer in Kindergärten arbeiten.

M.M.

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Frips Fuchs » Donnerstag 21. Juni 2012, 19:08

ich sag nur: Frau Knüppelkuh ... :zunge:

Fräulein Pädagogi-bold
ist mir nicht hold
Herr Pädagogi-bold
die Sprache scholt
dann doch lieber Pädagogi-troll!
Der hat die Nase doch schon voll
singt das Lied über den Popel laut
mag nichts was ist ihm vorgekaut!
trollt sich hier und mal dort
im KIGA und im Hort
ich mag ihn sehr den Troll
:pfiff:
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

Johanna2

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Johanna2 » Donnerstag 21. Juni 2012, 22:28

Jawoll!

:lach:

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von amaria » Montag 25. Juni 2012, 19:47

Ohne das "Fräulein Pädagogibold" in Vergessenheit geraten zu lassen, frage ich jetzt mal wie verbreitet der Ausdruck "Luftbuchungen" ist. Ist er überhaupt allen Erzieherinnen bekannt?
Als ich ihn zum ersten Mal auf der Homepage eines Kindergartens entdeckt habe, habe ich doch sehr gestaunt.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Johanna2

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Johanna2 » Montag 25. Juni 2012, 19:59

Hallo!

Den Ausdruck habe ich noch nie gehört. Neu für mich war auch der Ausdruck "Disziplinierungselement."

Freundliche Grüße

Johanna

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von amaria » Montag 25. Juni 2012, 23:13

Dazu kann ich nur sagen: "Die pädagogische Liebe schleicht sich aus."

Echter Pädagogenslang, der noch vor circa zwanzig Jahren zu hören war.
"Und nun nehmen wir alle unseren Schlüssel und schließen uns den Mund ab..."

:?: :?: :?:

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Frips Fuchs » Dienstag 26. Juni 2012, 22:20

soll doch auch still sein im Zirkus der Kompetenzen, sonst stören wir die kompetenten Nummern, besonders die Clowns :ahups:
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

Antworten

Zurück zu „Sprachliche Bildung / Kommunikation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste