Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Frips Fuchs » Sonntag 25. August 2013, 16:59

moin,
da könnte man doch fast
Handtuchwerfentreffen lesen ...
:pfiff:
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

amaria
Stammgast
Beiträge: 7792
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von amaria » Montag 28. Oktober 2013, 20:42

Wenn sie doch mal das Handtuch werfen würden...

"Das Konzept kommt gut an, auch in der kommunalen Politik: „Wer Kinder früh fördert, wer sie stark und selbstbewusst macht, der ist auf dem richtigen Weg. Dabei hilft ‚Papilio’ ein riesiges Stück weiter und deshalb bin ich froh, dass Fulda eine echte Papilio-Stadt ist", sagt Bürgermeister Dr. Wolfgang Dippel."
http://osthessen-news.de/n1182246/fulda ... iste-.html

Wie viele "echte Papilio-Städte" gibt es eigentlich?

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Juliala » Mittwoch 30. Oktober 2013, 19:21

Hallo,

na, da bin ich aber froh, dass ich in einer Stadt lebe, in der Papilio und die Boldfamilie noch recht unbekannt sind.
Sollte hier doch tatsächlich der Boldwahn rüberschwappen, wäre das ein Grund zum Auswandern. Ich würde alles tun, dass zumindest meine Einrichtung boldfreie Zone bleibt.

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Juliala » Freitag 10. Januar 2014, 21:57

Hallo,

gibt es etwas Neues von Fräulein Pädagogibold?
Ob sie wohl irgendwann heiraten und Kinder gebähren wird?
Dann wäre zumindest ihre Anrede zeitgemäß: Aus Fräulein wird dann nämlich FRAU Pädagogibold.
Wir sollten einen Liebesbold erfinden, der sich in Fräulein Pädagogibold verliebt. Der trägt dann auf seinem Bauch ein blinkendes Herzchen und hat Sternchen in den Augen.
Und wenn dann die beiden heiraten und Kinder bekommen, geht Frau Pädagogibold in die Familienzeit und beschließt, ihren Beruf an den Nagel zu hängen......und alle Berufskollegen freuen sich.... :freu:
Das ist dann das Ende dieser Geschichte.

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Johanna2
Schriftsteller
Beiträge: 670
Registriert: Montag 1. April 2013, 14:43

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Johanna2 » Freitag 31. Januar 2014, 22:39

:freu: :freu: :freu:

Hallo!

Ob das "Fräulein Pädagogibold" den Experten-Spagat beherrscht, wissen wir nicht, aber auf jeden Fall tauchte der Begriff im aktuellen Newsletter von Papilio auf. http://www.papilio.de/
Und außerdem steht noch im Newsletter, dass Heidrun Mayer wieder für den emotion award vorgeschlagen wurde.

Freundliche Grüße

Johanna

amaria
Stammgast
Beiträge: 7792
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von amaria » Samstag 1. Februar 2014, 10:03

Guten Morgen!

Im Newsletter von Papilio wird gleich auf der ersten Seite darauf hingewiesen, dass Heidrun Mayer, die geschäftsführende erste Vorsitzende von Papilio, wieder für den emotion award vorgeschlagen wurde.
http://www.emotion.de/de/_fraueninitiat ... aspx?id=44
"Beim Emotion Award wird sie in der Kategorie „Neue Werte“ zur Wahl stehen. Das sind „Frauen, die ihr soziales Engagement mit ihrem Sinn fürs Geschäftliche verbinden“. Entschieden wird dann – voraussichtlich im März – per Online-Abstimmung.
Sobald die Abstimmung läuft, werden wir das auf unserer Website und auf Facebook bekanntgeben und bitten schon jetzt: Stimmen Sie alle ab für Heidrun Mayer,
damit ihr Engagement für Prävention und eine universelle frühe Förderung
der Kinder auf einen breiten Widerhall trifft."


Beim letzten Mal hat Heidrun Mayer es unter die letzten drei geschafft.

Indem sie weiterhin sich um eine Auszeichnung bemüht, zeigt sie den vielen Papilio-Erzieherinnen und den Papilio-Trainerinnen vielleicht auch, dass es wichtig sei, eine Auszeichnung zu erringen.

:c0301:

Das Repertoire der Fortbildungen wurde übrigens wieder erweitert:

Neue Fortbildung
ElternClub BegleiterIn (ECB)
für Papilio-ErzieherInnen

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Frips Fuchs » Freitag 7. Februar 2014, 16:01

„Frauen, die ihr soziales Engagement mit ihrem Sinn fürs Geschäftliche verbinden“.

sosososososo: ErzieherInnen sind das aber nie und nimmer, denn wären sie es, dann würden sie mehr verdienen.
Warum stehenwir nicht auf?
Warum bieten wir solchen DAmen eine Plattform auf Papilio?

dER Aufrschrei ist immer groß
http://www.radiobremen.de/politik/nachr ... er100.html

aber passieren wird hier nix, nur, dass SozialassistentInnen eingestellt werden ...
Und in China fällt ein sAck rEis um
bummm
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

amaria
Stammgast
Beiträge: 7792
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von amaria » Samstag 8. Februar 2014, 11:55

Heidrun Mayer wurde übrigens vermutlich von jener Andrea Finkel für den emotion award vorgestellt, die als Ansprechpartnerin für die Presse und andere Interessenten fungiert hat, wie die hier folgenden "Treffer" anzeigen: https://www.google.de/#q=Andrea+Finkel+Papilio+

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7792
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von amaria » Dienstag 8. April 2014, 19:30

Hallo!

Vor acht Stunden wurde auf Facebook eingestellt, dass jetzt Stimmen für Heidrun Mayer abgegeben werden können, damit sie möglichst den emotion award gewinnt.
https://de-de.facebook.com/PapilioeV
Bei der vorletzten Wahl hat sie es unter die ersten drei geschafft und da die Anzahl der Papilio-Erzieherinnen, der Papilio-Trainerinnen und der möglicherweise auch abstimmenden Eltern zugenommen hat, könnte sie es schaffen.

:freu:

2014 scheint ein erfolgreiches Jahr für Papilio zu werden.

Fortsetzung folgt. :c0301: :c085: :wink:


Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7792
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von amaria » Montag 9. Juni 2014, 17:46

Den emotion award 2014 hat Heidrun Mayer zwar nicht bekommen, aber gleichwohl wird Papilio weiterhin gelobt und gefördert.
http://www.weser-kurier.de/news/politik ... 68956.html
"Wie aus Cents Millionen werden", lautet die Überschrift eines Artikels, der darüber informiert, dass Papilio noch durch "Deutschland rundet auf" gefördert wird.

Da es mir noch nicht gelungen ist, den Sinn des unten zitierten Satzes zu erfassen, würde ich es begrüßen, wenn der Geldsegen für das Förderpogramm Papilio vielleicht doch endlich einmal in ein Lektorat gesteckt würde.

Der den Intellekt in hohem Maß fordernde oder sogar überfordernde Satz aus dem Buch von Papilio "Theorie und Grundlagen" aus dem Jahr 2007, Seite 89 wurde nämlich auch noch in die neueste Auflage übernommen.

"Die geringe Spezifität einer Reihe von Risikobedingungen ermöglicht es, durch Maßnahmen, die sich auf diese Risikobedingungen und auf die Prävention von aggressiv-dissozialem Verhalten beziehen, auch langfristig im weiteren Entwicklungsverlauf Probleme durch Substanzkonsum zu reduzieren!"


Leider habe ich den Satz korrekt abgeschrieben. Er steht so im Lehrbuch. Und niemand fand es nötig, ihn in der dritten Auflage umzuändern.

Wenn das so weiter geht, muss davon ausgegangen werden, dass Papilio-Trainer Kritik an den Materialien von Papilio einfach nicht weiterleiten.

Können andere Erzieherinnen diese Vermutung bestätigen? Oder haben die Papilio-Trainer es geschafft, im Rahmen von Zertifizierungsmaßnahmen allen werdenden Papilio-Erzieherinnen die konkrete Bedeutung des Satzes zu erklären?

:unschuldig:

Wie viel einfacher ist da doch ein Halbsatz aus "Paula Im Koboldland zu verstehen! Wenn es heißt, dass Felix Paula etwas "laut mampfend ins Ohr flüsterte", kann man sich das doch gleich sehr gut bildlich vorstellen.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Juliala » Montag 9. Juni 2014, 18:32

Hallo amaria,

Deutsch war mein Lieblingsfach in meiner BILDUNGSbiographie, aber diesen Satz verstehe ich leider nicht. :nene:
Das ist wohl....Papilonisch :lach:

Papilio wird noch bis Mitte Juni von "Deutschland rundet auf" unterstützt. Bis dahin muss ich mir noch auf die Zunge beißen beim Bezahlen. Ich war eisern und habe die gesamte Zeit nicht aufgerundet. :daumen: :freu:

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

amaria
Stammgast
Beiträge: 7792
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von amaria » Montag 9. Juni 2014, 20:03

Johanna und ich hätten ihn uns gern von Heidrun Mayer, einer Autorin des Theoriebuchs persönlich erklären lassen, aber sie hatte verständlicherweise als Organisatorin des Tourtages keine Zeit.

Nachdem wir nun wissen, dass dieser Satz in der zweiten und dritten Auflage des Theoriebuchs enthalten ist, fragen wir uns, ob das Konstrukt auch bereits von Anfang an zur Fortbildung von Erzieherinnen ausersehen war. Immerhin endet der Satz nicht nur mit einem Ausrufezeichen, an den Rand der Seite 89 wurde eigens noch ein fettes Ausrufezeichen gedruckt. Es muss sich also um einen besonders wichtigen Satz handeln.

Übrigens war das Interesse der Bonner Erzieherinnen an Papilio verhalten. Ursprünglich sollten die Informationen für die Fachkräfte in zwei Gruppen vermittelt werden. Außer Johanna und mir - definitiv keine Anwärterinnen auf ein Zertifikat nach Papilio! - waren noch zwei Erzieherinnen und ein Mann anwesend. Hätte man zwei Gruppen aus möglicherweise Fortbildungswilligen bilden wollen, hätte man gewisse Probleme gehabt.

Es ist schon möglich, dass die Begeisterung von Politikern für Papilio größer ist als unsere...

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Juliala » Montag 9. Juni 2014, 20:55

Hallo amaria,

naja....die Politiker entstammen ja auch der Bold-Familie, von daher wundert mich deren Begeisterung nicht.
Wie pflanzen sich die Bolde eigentlich fort? Pflanzen die sich überhaupt fort? Ich hoffe nicht und glaube, die sind alle asexuell. Fräulein Pädagogibold ist wohl eine ewige Jungfrau.....die Arme.
Nun gut.....das ist unsere einzige Chance, die wieder loszuwerden.

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von Juliala » Dienstag 10. Juni 2014, 09:13

Hallo,

kennt schon jemand diesen Bericht eines Vaters zweier Kinder? Hier schildert er seine amüsanten Gedanken zu Papilio.
http://www.herzdamengeschichten.de/2011 ... einheiten/

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

amaria
Stammgast
Beiträge: 7792
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fräulein Pädagogibold und der Pädagogenslang

Beitrag von amaria » Dienstag 10. Juni 2014, 10:03

Hallo Julia,

in Bonn ist Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch nicht wie ursprünglich angekündigt zur Veranstaltung von Papilio erschienen. Ob es ein unbeabsichtigtes Fernbleiben war, dass er bedauert - oder ob er eine kritische Distanz zu Papilio hat und deshalb jemand anderen das Grußwort hat sprechen lassen, weiß ich nicht. Als Schulleiter hatte Herr Nimptsch einen guten Ruf. Es fällt mir schwer, ihn mir eine Rede schwingend - voll des Lobes für Papilio - vorzustellen.

Die Herzdamegeschichten kennen zwar schon einige von uns, aber trotzdem danke fürs Einstellen. Die meisten User werden diese Herzdamegeschichte noch nicht kennen. Mit angenehmer Ironie zeigt Buddenbohm, dass Eltern und Kinder eine kritische Distanz zur pädagogischen Einflussnahme auf sie haben.

Ich frage mich, was in Eltern vorgeht, wenn sie im Papilio-Elternclub erfahren, dass Papilio ihr Kind vor späterem Komasaufen schützen soll.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Sprachliche Bildung / Kommunikation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast