Esskultur

Antworten
Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 795
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Zwischen den Welten
Kontaktdaten:

Esskultur

Beitrag von Basti85 »

Nabend zusammen ich forsche zur Zeit an dem Themenkomplex Esskulturen und würde gern wissen was für Erfahrungen in den Einrichtungen gemacht wird (KiTa, Hort, Heim etc).

Wie wird das Mittagessen zubereitet (Extern oder wird es geliefert)?
Werden religiöse oder auch kulturelle Ernährungspraktiken berücksichtigt (Koschere Produkte, Halal Speisen, Krankheiten oder Ernärungstrends)?
Rituale beim Essen wird zusammen gegessen oder sind es kleinere Gruppen??
Wird sich Zeit genommen und wird mit den Kindern am Tisch geredet und diskutiert ;-)
Ausgewogen, nachhaltig und regional (Obst, Gemüse)
Auch was Süßes darf es sein.

Sind nur so ein paar Impulsfragen, wenn euch noch andere Themenbereiche einfallen bitte melden.

Chocolate_Chalk
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 3. Januar 2020, 17:25

Re: Esskultur

Beitrag von Chocolate_Chalk »

Huhu!

Ich arbeite seit ca. 3 Jahren nebenbei in einer OGS. Wir bekommen unser Essen von Apetito geliefert, die Bestellungen übernimmt bereits seit 10 Jahren eine Mitarbeiterin. Das Essen wird wöchentlich bestellt & geliefert und jeden Morgen von Mitarbeiterinnen/Bufdis im Ofen zubereitet (aka aufgewärmt).
Bei der Anmeldung der Kinder wird von den Eltern angegeben, ob die Kinder irgendwelche Unverträglichkeiten haben oder wir auf irgendwas Rücksicht nehmen müssen. Momentan haben wir ein Kind mit Diabetes & mehrere mit verschiedenen Allergien. Diese Kinder bekommen speziell auf sie zugeschnittene Gerichte.
Schweinefleisch gibt es grundsätzlich nicht bei uns, da die Anzahl an muslimischen Kindern sehr hoch ist und es aus orga-Gründen nicht möglich ist, mehr als 2 Menüs anzubieten.
1x in der Woche ist Suppentag.
Freitags gibt es Fisch (und eine vegetarische Alternative).
Grundsätzlich gibt es immer etwas Fleischiges und etwas Vegetarisches.
Die Mitarbeiterin achtet darauf, die jeweiligen Gerichte zu variieren, also dass es nicht jede Woche das gleiche gibt. Ein Gericht kommt meist nur einmal im Monat an die Reihe ;) hin und wieder nimmt sie auch die Wünsche der Kinder mit auf.
An besonderen Tagen (Karneval, letzter Schultag vor den Ferien etc.) gibt es (um den Kindern eine Freude zu machen :P ) Fast Food in Form von Pizza oder Pommes.

Da die Kinder zu unterschiedlichen Uhrzeiten Schulschluss haben essen sie entweder in Kleingruppen oder (wenn es sich anbietet) als Gesamtgruppe (z.B. Alle Erstis zusammen weil sie gleichzeitig Schluss haben).
Beim Essen unterhalten sich die Mitarbeiterinnen meist mit den Kindern oder binden sich anderweitig mit ein. Leider geht alles sehr Fließband-mäßig, sodass den Kindern oft nicht genug Zeit bleibt, um in Ruhe essen zu können. (Ruhe gibt es bei 165 OGS-Kindern eh nie.)

Nach dem Essen gibt es immer etwas obstiges oder gemüsiges. Das frische Gemüse/Obst wird ebenfalls einmal die Woche geliefert und ständig gewechselt (bis auf Äpfel, die es immer gibt haha).
Zur Trinkpause um 14:30 gibt es zusätzlich nochmal einen Obst-Snack.

Süßes ist grundsätzlich sehr rar bei uns. Da die Kinder aus recht schwierigen Verhältnissen kommen und bei ihnen zuhause Fastfood und Süßkram auf dem Tagesplan stehen, legen wir Wert auf viel Obst, Wasser und gesunde Ernährung. Hin und wieder gibt es mal ein Bonbon oder einen Keks als kleine Belohnung, aber das ist nicht der Regelfall 👍🏻

Ich hoffe das hat dir irgendwie geholfen :winke:

Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 795
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Zwischen den Welten
Kontaktdaten:

Re: Esskultur

Beitrag von Basti85 »

vielen dank ich werde mir das in ruhe durchlesen und bearbeiten

Engelglück
Leseratte
Beiträge: 306
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2018, 23:04

Re: Esskultur

Beitrag von Engelglück »

Hallo,
bei uns in der Krippe werden 60 Kinder verköstigt.
Wir bekommen das Essen heiß angeliefert,es gibt 1x in der Woche Fleisch,1x Fisch 1x Suppe ohne Fleisch,ansonsten Gemüse/ Nudelgerichte.
Wir essen in 4 Schichten,die Kleinsten zuerst.
Alle Kinder werden von den Erziehern begleitet.
Ab der zweiten Essensschicht,dürfen die Kinder sich alleine auffüllen.
Als Getränk wird Wasser gereicht,auf Wunsch mit Kohlensäure.
Die Kinder bekommen zusätzlich jeden Tag Obst/ Gemüse angeboten.
Bei uns gibt es keinerlei Süßigkeiten,keine Süßgetränke.
Wir bieten kein Schweinefleisch an,wir nehmen Rücksicht auf Allergien.

LG Engelglück

Antworten

Zurück zu „Gesundheits- und Ernährungserziehung“