Schöne Karotten aus dem Biomüll holen

Antworten
Benutzeravatar
greenbird
Schnuppernase
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2008, 17:07
Wohnort: Unterfranken

Schöne Karotten aus dem Biomüll holen

Beitrag von greenbird »

Grüße Euch :-)

ich hab eine Frage zur Verwendbarkeit von Lebensmitteln, die schon im Biomüll waren.

Die Geschichte dazu - ich finde in der Küche im Biomülleimer, ( Tee - und Frühstücksreste) ca, 1 1/ 2 kg schöne Karotten , groß, gute Farbe, nur einige von ihnen hatten faulige Stellen. Da ich sehr umweltbewusst eingestellt bin ( bin in einer Greenpeace Gruppe und befasse mich mit dem Umgang auch mit Nahrung..z.B. die reichen Länder werfen wviel weg etc. ) Als ich das Esssen fand war ich schon sauer, holte die guten raus, wusch sie ab und schälte sie für die Kinder. Es blieben ca. 1 kg gute Möhren übrig, die lecker waren.

ich fragte die Kollegin, von der ich vermutete , das sie es war und sie bestätigte es .
Barsch meinte sie sie macht es wie sie denkt, ich eben wie ich denke.
Ich babe mir vorher sehr wohl überlegt, ob ich einen Konflikt mit dieser Kollegin in Kauf nehme für meine Einstellung dem Essen gegenüber,weil sie für alle im Team bekannterweise sehr unangenehm wird , barsch und ziemlich fies . Aber gut, als Greenpeacerin traute ich mich mal und hatte den Mut.. :pfiff:
Die Stimmung war danach noch angespannt, und im Zusammenhang mit etwas anderem warf sie mir heute vor, das ich den Kindern angefaulte Karotten zum essen gebe. Das hätten die anderen ( Kolleginnen) auch gesagt .
So viel zu fies werden.
Ja die anderen wussten es, weil ich ihnen davon erzählt hatte.

Meine Frage - wißt ihr ob es Auflagen gibt, das man Karotten mit Schale roh, nicht aus dem Biomüll holen darf.? Wenn man sie wäscht und schält??

Im übrigen stehe ich zu meiner Aktion :smile2:

Viele Grüße Greenbird
Zenobia
Schriftsteller
Beiträge: 673
Registriert: Montag 27. April 2009, 21:20
Wohnort: Berlin

Re: Schöne Karotten aus dem Biomüll holen

Beitrag von Zenobia »

Du hast doch ein Gesundheitzeugnis gemacht und hattest sicherlich auch Ernährungslehre in der Schule. Nun rate doch mal: Darfst du den Kindern Möhren aus dem Biomülleimer vorsetzen?

NEIN, es sei denn, du möchtest sie mit all den süßen Keimen, die sich schon so drollig im Eimer vertausendfacht haben infizieren.

Unabhängig von deiner ideologischen, privaten Einstellung: Dein Handeln war absolut unprofessionell. Du darfst nicht einmal Obdachlosen Essen aus der Tonne schenken.

Hoffentlich ist kein Kind an einem Magen-Darm-Virus erkrankt.

Nächstes Mal nimm die Möhren mit nach Hause oder lege sie in einem Park für die Kaninchen aus. Das wird Greenpeace auch gefallen.
Benutzeravatar
greenbird
Schnuppernase
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2008, 17:07
Wohnort: Unterfranken

Re: Schöne Karotten aus dem Biomüll holen

Beitrag von greenbird »

Hallo Zenobia,

der Biomüll ist ein kleiner Eimer der bei uns in der Küche steht. Also kein Grund für einen Aufschrei. Es war nur frisch gekochter Teeabfall darin , und ein paar Frühstücksabfälle wir Brot. Die Karotten standen fast aufrecht darin, weil sie zum Umfallen zu lang waren. Also hab ich sie genommen, abgewaschen und geschält.
Und nein - wir hatten keinen Magen Darm Virus im Haus.

Greenpeace freut sich über Karotten im Park. Sicher.

Greenbird
Benutzeravatar
greenbird
Schnuppernase
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2008, 17:07
Wohnort: Unterfranken

Re: Schöne Karotten aus dem Biomüll holen

Beitrag von greenbird »

Im übrigen zur Diskussion, vielleicht auch für andere interessant:

Ich fragte heute einfach meine Chefin wie sie das findet.
Und sie gab mir folgende Antwort - "Ich vertraue Dir , das Du das gut abgewogen hast. Als Privatmensch würde ich sagen, kein Thema. Hätte ich unter den Umständen auch verwertet.
Aber hier werden Maßstäbe angelegt, die manchmal leider schwer zu verstehen sind. Und da hätte ich sie auch im Müll gelassen. Gezwungenermaßen. "
Ich verstand das und tue es nie wieder.
Im übrigen werde ich mit der Kollegin auch noch ein klärendes Gespräch führen
Die Frage ist eben, wie man miteinander kommunuiziert. Verurteilend und zynisch, oder einfach eben so.


:freu: Damit geht es mir auch gut.

Greenbird
amaria
Stammgast
Beiträge: 8902
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Schöne Karotten aus dem Biomüll holen

Beitrag von amaria »

Hallo!

Diese Wegwerfmentalität gehört wirklich nicht zu den Verhaltensweisen, die ich schätze, aber den Bedenken schließe ich mich an und kann trotzdem nachvollziehen, dass jemand dagegen handelt. Dass das Essen von Kindergärten und Altenheimen weggeworfen und weder mit heimgenommen werden darf, noch weitergegeben werden darf, gehört beispielsweise zu den Vorschriften, die ich öfter missachtet habe und auch in Zukunft nicht einzuhalten gedenke. Ich finde es einfach zu dumm, dass ich Reste der Mahlzeiten, die noch nicht einmal im Gruppenraum auf dem Tisch gestanden haben, in den Müll kippen soll, wo es durchaus genug Eltern gibt, die froh sind, wenn sie abends mal schnell Bratkartoffeln oder einen Kartoffelsalat machen können. Selbst Juristen, die die Vorschriften kennen, haben schon wiederholt Essen mitgenommen. :pfiff:

Immer wenn etwas weggeworfen werden muss, bietet es sich an, das mit den Kindern zu thematisieren. Bei schimmeligem Obst und Gemüse kann man sie darauf hinweisen, dass man den Schimmel nicht mit den Händen anfassen soll, aber dass es normal ist, dass in der Natur Sachen verschimmeln. In einem Kindergarten, in dem ich früher gearbeitet habe, wurden Obstreste in kleinen Menge wie die Kerngehäuse der Äpfel zum Beispiel über den Gartenzaun geworfen und die Kinder guckten später nach, ob Amseln oder Ameisen sich daran bedient hatten. - Theoretisch hätte sich jemand beschweren können, dass Biomüll nicht in den Grünstreifen eines Parkplatzes gekippt werden soll, aber das hat niemand getan.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 997
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: Schöne Karotten aus dem Biomüll holen

Beitrag von Matushka »

*Senf dazu mach'*

Das Problem ist nach meiner Einschaetzung weder der raue Ton der Kollegin (na gut, das ist auch eins... aber Entsetzen hoert sich eben nicht "fein" an...) noch die Tatsache, dass du Gemuese zur Verwertung aus dem Abfall geholt hast.

Das, was ich als Kernproblem sehe (tut mir Leid, greenbird, ist so): Dass du weder a) die Richtlinien kanntest, so dass du dich wenigstens wissentlich darueber haettest wegsetzen koennen -- noch, dass du b) die Situation zwar hier zur Diskussion stelltest, aber dafuer die Gegenargumentation nicht angenommen hast. Offenbar fuehltest du dich in deiner Entscheidung moralisch so gerechtfertigt, dass du nicht wirklich Klaerungsbedarf hattest.

Bei sowas wird mir immer leicht mulmig. Einerseits finde ich es gut und richtig, wenn Fachleute ihre persoenlichen Wertvorstellungen selbstbewusst vertreten koennen. Aber andererseits -- und das ist mir total wichtig! -- muss man in einer professionell gefuehrten Einrichtung dabei unbedingt wissen, wo die Grenze verlaeuft.

Du hattest in diesem Falle keine Ahnung, dass es ueberhaupt eine gab. Konntest zwar verbalisieren, WARUM du die Karotten rausgeholt hast -- aber nicht, weshalb es vielleicht keine gute Idee ist.

Das ist okay. Aber es ist sehr, sehr einseitig gedacht. Und deshalb kein Grund, darauf stolz zu sein. Eltern koennten sich naemlich dann berechtigterweise fragen, in welchen Bereichen du vielleicht noch die Kinder in deiner Obhut mit deinen persoenlichen Lebenseinstellungen "beglueckst".

Gut, dass dich die Chefin in diesem Fall unterstuetzt hat. Dem Teamklima traegt das evtl. dafuer nicht positiv bei.

Nicht boese sein. Ist mir nur grad echt wichtig.

Gruss,

Sabine
amaria
Stammgast
Beiträge: 8902
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Schöne Karotten aus dem Biomüll holen

Beitrag von amaria »

Damit alte Themen nicht in der Versenkung verschwinden, setze ich an dieser Stelle einen informativen Link, der sich auf das Verwenden von Lebensmitteln bezieht, die vom Kindergarten oder der Schule ansonsten weggeworfen worden wären.
https://www.frag-einen-anwalt.de/Verwer ... 07672.html

Jetzt, wo sich die Kinder wegen Corona nicht mehr selbst ihr Essen nehmen dürfen, fällt leider wieder viekl mehr Essen an, das wirklich weggeworfen werden muss.
https://www.frag-einen-anwalt.de/Verwer ... 07672.html

Freundliche Grüße

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
mamalaurita
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2020, 12:37

Re: Schöne Karotten aus dem Biomüll holen

Beitrag von mamalaurita »

Liebe Angelika,

Danke für das teilen des interessanten Links, habe ihn mir durchgelesen und finde es interessant, wie verschieden die SItuationen in den utnerschiedlichen Kindergärten sind. Ich selbst arbeite in einem Kidnergarten und wir können dort um 2,50€ im Kindergarten essen. Finde es gut, dass dieses Thema wieder angesprochen wurde und mich würde es wirklich interessieren, wie es bei euch so aussieht?

LG :dd:
Antworten

Zurück zu „Gesundheits- und Ernährungserziehung“