Seite 1 von 1

Angebot zum Regenbogenfisch (Buch)

Verfasst: Donnerstag 22. September 2011, 17:20
von Emchen90
HI!
Kurz zu mir: Ich bin 20 Jahre und mache im Moment die Ausbildung zur Sozialassistentin im 2. Ausbildungsjahr in Niedersachsen.
Ich habe mit den Kindern eine Bilderbuchbetrachtung zum Regenbogenfisch gemacht und die Kinder sind sehr begeistert. Bald kommt mein Lehrer in die Praxis und ich muss ein Angebot vor ihm und Anleiterin durchführen. Das ist ja nicht schlimm, aber ich weiss im Moment nicht, wie ich den Regenbogenfisch in ein Mathematisches Angebot einbauen soll.
Vielleicht bereit ich unterschiedliche Fische vor in verschiedenen Mengen und die Kinder sortieren und zählen..

Habt ihr noch Anregungen?
Das wäre für mich als Entscheidungshilfe gut.


Gruß aus Südniedersachsen

Re: Angebot zum Regenbogenfisch (Buch)

Verfasst: Donnerstag 22. September 2011, 20:41
von amaria
Hallo!

Magst Du die Aufgabenstellung vielleicht noch etwas erläutern? Gibt es von der Schule irgendwelche Vorgaben?

Da das Buch "Der Regenbogenfisch" ein besonders bekanntes ist und Lehrer meist schon viele Angebote zu ihm gesehen haben, würde ich persönlich nicht unbedingt auf dieses Buch abstellen. (Ich lasse Kinder lieber Figuren basteln, die keinem Merchandisuingprodukt nachempfunden sind.)

Eine einfache Idee, die sich für eine altersgemischte Kindergruppe eignet: aus Papier ausgeschnittene Fische, Seepferdchen, Kraken u.s.w. bekommen auf Vorder- oder Rückseite Zahlen oder Punkte gemalt. Mit Strohhalmen lassen sich diese Fische (aber auch "Gummistiefel, Schatztruhen" - und was immer Kindern noch einfällt) aus einem Schuhkarton oder einem sonstige Gefäß ziehen. Dabei kann spielerisch gerechnet und nach Farben und Formen sortiert werden. Die Mundmotorik wird gefördert. Da es immer wieder auch ältere Kinder gibt, die noch nicht gut planmäßig Luft ansaugen können, sollte man bei diesem Angebot keinen Leistungsstress aufkommen lassen. Auch zwei oder drei Kinder können gemeinsam versuchen einen Fisch zu angeln. Auch das Pusten kann ausprobiert werden. DasSpiel ist so einfach, dass ältere Kinder sebstständig Regeln entwickeln und festlegen können.

Meine Erfahrung war, dass Kinder mit einem selbst gebastelten Angelspiel lieber und länger gespielt haben als mit den gekauften, wo mit Hilfe eines Magneten geangelt wird.

Falls Du jedoch lieber ein Bilderbuch einsetzen möchtest: es gibt genug Sachbilderbücher und auch anhand eines Wimmelbilderbuchs kann gut eine mathematische Förderung stattfinden. (Wimmelbilderbücher kommen oftmals bei Kindern besonders gut an, die ansonsten wenig Zugang zu Büchern haben.)

Nicht zu vergessen für die mathematische Förderung ist außerdem das Spielen mit dem Kaufladen. Wiegen, Geld annehmen, zählen, Wechselgeld rausgeben...

Alles Gute!

amaria

Re: Angebot zum Regenbogenfisch (Buch)

Verfasst: Freitag 23. September 2011, 15:24
von Emchen90
Die Bilderbuchbetrachtung zu dem Regenbogenfisch ist schon gelaufen und die Kinder waren davon schon sehr begeistert. Dieses Angebot darf ich frei wählen, was für einen Bereich usw. ich mache, weil das der 2. Lehrerbesuch ist.
Basteln wollte ich mit den Kindern nicht, weil ich das im 1. Angebot schon gemacht habe. Da haben die Kinder die besagte Bilderbuchbrachtung gemacht und im Anschluß auf die Einladungskarten Glitzerschuppen geklebt.
Das mit dem Angelspiel hört sich gut dann, dann muss ich nur noch was für die Hinführungs - und Abschlussphase finden. Das schaffe ich schon.
Nur bald muss ich mal die Planung schreiben, weil ich sie in 5 Tagen abgeben soll.

lg und danke für den Rat...