Theaterprojekt und praktische Abschlussprüfung

Antworten
Sabine5398
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 11. Mai 2018, 11:31

Theaterprojekt und praktische Abschlussprüfung

Beitrag von Sabine5398 » Freitag 11. Mai 2018, 11:57

Hallo zusammen:)

Ich habe ein ziemlich großes Problem. Und zwar steht meine praktischd Abschlussprüfung am Montag bevor und ich habe vorgestern meine Prüfungsaufgabe dafür bekommen. An sich ist sie umsetzbar, aber meiner Meinung nach nur sehr schwer bei dem Angebot, was ich laut meiner Anleiterin in der Prüfung machen soll.

Ich mache ein Theaterprojekt mit einer Kleingruppe zu dem Buch "Der Regenbogenfisch". Nun soll ich bei meiner Prüfung am Montag die Generalprobe machen und das Theaterstück am nächsten Tag dann aufführen. Allerdings habe absolut keine Ahnung wie ich bei der Generalprobe meine Prüfungsaufgabe umsetzen soll. 
Ich soll nämlich zum einen Tranzparenz für die Kinder gewährleisten und ihnen Möglichkeiten zur Mitbestimmung geben. Dann soll ich mich für einen gewissen Zeitraum pädagogisch vertretbar zurück ziehen und zu guter letzt soll ich durch die Raumgestaltung und Materialwahl eine anregende Umgebung gestalten, die zur spielerischen Auseinandersetzung mit dem Thema anregt. An sich hätte ich Ideen, für Angebote. Aber wie bereits erwähnt möchte meine Anleiterin, dass ich die Generalprobe mache. Aber das Theaterstück ist ja schon fest und soll am nächsten Tag aufgeführt werden, also kann ich die Kinder ja eigentlich nichts mehr umwerfen lassen und raus ziehen kann ich mich auch nicht richtig, da ich die Erzählerin bin und die Kinder ihren Text noch nicht wirklich drauf haben, weshalb ich ihn immer mal wieder vorsagen muss. 

Ich brauche wirklich dringend Hilfe, wie ich das beides zusammen bekomme :/ vielleicht bin ich grade auch einfach nur zu engstirnig und sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht, aber mir fehlt wirklich jegliche Idee. Und bei meiner Anleiterin kann ich nicht ohne irgendwas schon überlegt zu haben anrufen. Es scheint nämlich so also würde sie erwarten, dass ich das umsetzen kann.

Antworten

Zurück zu „Ästhetische Bildung: Kunst, Musik, Tanz“