Es REICHT!

Antworten
Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Es REICHT!

Beitrag von Frips Fuchs » Mittwoch 14. August 2013, 20:32

moin,
Inklusion so nicht!
Leider ist es aber hier der Alltag.
Zeigt der Regierung und der Bremer Behörde die rote Karte! Inklusion ist eine Mogelpackung!

http://www.taz.de/Schulassistenten-mues ... n/!121863/
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

Fabian
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 11:41

Re: Es REICHT!

Beitrag von Fabian » Donnerstag 15. August 2013, 13:08

Ja, das ist leider trauriger Alltag.
Habe selbst einige Jahre in dieser Position gearbeitet und mich gewundert, dass scheinbar wirklich jeder diesen Job ohne jegliche Vorkenntisse oder Vorbildung in diesem Bereich ausführen darf.
Ich selbst habe den Job als Nebenverdienst zum Studium ausgeführt.
Dass die Schulassistenten keine Ausbildung haben bzw. benötigen ist schon Skandal genug. Erschwerend kommt dann allerdings noch dazu, dass die Schulassistenten zeitlich etwa 3/4 der pädagogischen Arbeit übernehmen und der Rest dann "Häppchenweise" von den Klassenlehrern / Sonderpädagogen übernommen wird (so habe ich es in den vier Jahren meiner Arbeit dort erlebt). Das heißt dann letztlich, die Schüler können zwar in Regelschulen am Unterricht teilnehmen, werden aber von schlecht oder gar nicht ausgebildetem Personal betreut und angeleitet. Sind also nach wie vor in der Benachteiligung.

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Es REICHT!

Beitrag von Juliala » Sonntag 18. August 2013, 14:19

Hallo,

auch in Zeiten der Integration wurde gekämpft.
Nur leider interessierte sich dafür keine Sau. Die Presse ist leider erst jetzt zaghaft an dem Thema interessiert.
Auch früher gab es schon Vereine und Organisationen, die mit den Eltern um qualitativ hochwertige Integration kämpften.
Viele Erzieher und Einrichtungen lehnten übrigens die Integration ab und auch heute noch verschließen sich Einrichtungen dem Thema oder bieten nur "Inklusion-Light" an.

Julia
Zuletzt geändert von Juliala am Donnerstag 26. Januar 2017, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Es REICHT!

Beitrag von Frips Fuchs » Freitag 23. August 2013, 14:14

moin,
man hat etwas verstanden, dass Inklusion nicht um jeden Preis geht und nicht jedes Kind einfach in eine Inklusionsklasse gestopft werden kann, sondern einen ganz anderen Förderbedarf hat und es deshalb auch noch ein Förderzentrum geben muss!

http://www.radiobremen.de/politik/nachr ... en102.html
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Es REICHT!

Beitrag von Frips Fuchs » Samstag 7. September 2013, 14:18

moin,
so: Assistenz wird am unteren Entgeldtarif angesiedelt ...

Da fehlen mir die Worte.
:sorry: :200p: :nein:
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Es REICHT!

Beitrag von Frips Fuchs » Donnerstag 29. Mai 2014, 21:00

und die Tendenz geht dahin: ungelernte Kräfte!
@Eltern von Kindern mit geistiger Beeinträchtigung: nehmt Ihr diesen trend an? Wollt ihr unzulängliche Förderung eurer Kinder? An euren Kindern wird gespart!
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Es REICHT!

Beitrag von Juliala » Donnerstag 29. Mai 2014, 23:14

....
Zuletzt geändert von Juliala am Donnerstag 26. Januar 2017, 16:15, insgesamt 1-mal geändert.
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Es REICHT!

Beitrag von Frips Fuchs » Freitag 30. Mai 2014, 18:27

moin,
mir geht es wie dir, ich habe kein eigenes behindertes Kind, arbeite hier in der Inklusion und wenn du sagst, so geht es nicht und eine Überlastungsanzeige schreibst, dann wirst du an den Pranger gestellt. dA stehe ich und sage es allen: so geht es nicht.
ja da stehe ich
allein
aber ich kann nicht schweigen
nun stehen wir zu zweit
keiner hört

aber ich will nicht aufhören!
Wir wollen nicht aufhören!

Dir viel Kraft!
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Es REICHT!

Beitrag von Juliala » Freitag 30. Mai 2014, 21:13

Hallo Frips,

nein, wir werden nicht aufhören zu kämpfen......NIEMALS!
Mit einer Überlastungsanzeige bist du auf der sicheren Seite. Das ist wichtig, um dich abzusichern.

Ich zeige allen Dumpfbacken die lange Zunge :zunge:
Schade, dass es hier keinen Stinkefinger und kotzenden Smilies gibt.

Wollen wir einen Berufsverband für Erzieher gründen, damit man uns hört? Ich glaube, so etwas gibt es noch nicht.

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

amaria
Stammgast
Beiträge: 7929
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Es REICHT!

Beitrag von amaria » Freitag 30. Mai 2014, 21:49

Hallo Julia,

es gibt einen Verband, der die offizielle Bezeichnung hat, der Berufsverband der Erzieher und Erzieherinnen in Deutschland zu sein. http://www.bveed.de/

Er ist, wenn es um die Verwirklichung berufspolitischer Interessen der Erzieherinnen geht, vielleicht nicht so wirksam, wie wir es uns wünschen, aber er ist vorhanden...

:unschuldig:

Man müsste sich also nicht zwingend direkt die Arbeit antun, einen Verein zu gründen...

Julia, deine Empörung kann ich verstehen und ein paar Emotikons mehr, fände ich auch gut. Ich vermisse immer noch diesen Wicht mit der auf- und abschwingenden Keule, den es früher mal gab...

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Es REICHT!

Beitrag von Juliala » Freitag 30. Mai 2014, 22:01

Hallo amaria,

ein Wicht mit einer Keule....oh, oh, oh.....ich sage nur gewaltfreie und wertschätzende Kommunikation. :wink:
Sonst kommt so etwas dabei heraus: :c0301:
Ich bade in Unschuld :unschuldig: .......manchmal wäre aber so eine virtuelle Keule von Vorteil. :pfiff:
Wir brauchen einen keulenschwingenden Zornibold!

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Es REICHT!

Beitrag von Frips Fuchs » Samstag 26. Juli 2014, 20:26

Zorniboldsmiley, den brauch ich jetzt!

Es wird hier immer schlimmer:
Lehrer fehlen
anstatt fünf geistig behinderte Kinder kommen in manchen Schulen jetzt sechs zu 17 anderen Schülern, die teils lernbehindert sind oder grob verhaltensauffällig ... in eine sogenannte Inklusionsklasse ...
persönliche Assistenzen werden weggekürzt ...
Meine neue 1. Klasse wird vier Kinder haben, die zuvor eine persönliche Assistenz in der KITA hatten ... wir bekommen eine Drittkraft für zwei Kinder und es soll noch ein schwer mehrfach behindertes Kind (Ohne Assistenz) kommen ... insgesammt sechs Kinder ... ich werde mich wieder unbeliebt machen und habe Pläne im Kopf ...

unsere Schule ist unterbesetzt.

Leute es wird ein heißer Herbst, denn es klemmt hier überall ...
und ich bin verrückt :zunge2:
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

ferdinandel
Leseratte
Beiträge: 337
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 16:19

Re: Es REICHT!

Beitrag von ferdinandel » Samstag 26. Juli 2014, 20:37

inklusion ist einfach eine mogelpackung. sie wurde groß propagiert, ohne dass sich über eventuelle kosten und personal gedanken gemacht wurde man wollte alles schnell und gessetzeskonform durchbringen. was hat man jetzt davon geht es den menschen mit defizten nun besser als vorher??? das ist die große frage

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Es REICHT!

Beitrag von Frips Fuchs » Donnerstag 2. Oktober 2014, 19:24

und was sagt die Öffentlichkeit?

Weiß sie um die Defizite? um schlechte Rahmenbedingugnen? Überlasten?

NEIN, denn sie wird dumm gehalten und verblendet mit den Vorzeigeprojekten aus Schulen, in denen die Rahmenbedingungen für die Projektzeit stimmen.
Traut sich ein/e StudentIn zu evaluieren, was bei fünf Jahren Inklusion in Bremen heraugekommen ist? Schreibt sie eine Master oder sogar Doktorarbeit darüber?
Die Politik verteilt Maulkörbe, das Lehrpersonal schweigt, die Assistenz wird versetzt, Hilfspersonal und Ungelernte werden nichts sagen.

alle machen mit

alle?
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

Antworten

Zurück zu „Integrative Arbeit“