Krippenkind eingewöhnt

Antworten
Julia.1984
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 30. August 2017, 16:53

Krippenkind eingewöhnt

Beitrag von Julia.1984 » Mittwoch 30. August 2017, 17:03

Hallo ich brauche mal ein paar Ratschläge. Ich bin seit 5 Jahren Krippenerzieherin und habe wirklich viele Eingewöhnungen gemacht beobachtet und erfolgreich durchlebt. Nun haben wir ein gerade ein Jahre altes Mädchen in unsere Gruppe bekommen sie ist seit August bei uns und sie hatte leider eine sehr kurze Eingewöhnung. Da ihre Eltern beide gleich wieder Vollzeit arbeiten mussten. In der Regel arbeiten wir nach dem Berliner Model. So nun zu meinen Sorgen bzw Problem. Ich habe vollstes Verständnis für die kleine Maus das sie das alles überhaupt nicht versteht und für sie jeden Tag aufs neue sehr viel ist und alles. Allerdings schaffen wir es alle nicht (alle drei Kollegen haben bereits versicht) das sie sich beruhigen lässt. Sie lässt sich von uns weder was zu essen geben noch zu trinken und sobald einer von uns in ihre Nähe kommt fängt sie bitterlich an zu weinen und zu schreien an. Wir versuchen ihr Nähe zu geben und auch Distanzen zu lassen. Aber es ist eigentlich alles nicht richtig bei ihr. Sie ist es gewohnt von zu Hause geschunkelt zu werden und auch das versuchen wir wir haben uns ihren Kinderwagen geben lassen und schunkeln sie teilweise Stunden darin da sie dann mal nicht weint. Aber natürlich haben wir ja nicht nur sie sondern 12 weitere Kinder und weitere eingewöhnungen. Also alles in allem ich bin das erste mal mit meinem Latein am Ende. Habt ihr Tipps oder meint ihr denn das war auch schon ein Gedanke, sie ist noch nicht krippenreif. Nur wenn wir bringt man das den Eltern bei? Ich bin wirklich überfragt. Habe noch nie so eine Situation gehabt.

Ich hoffe ihr helft mir.
LG julia

Judith
Leseratte
Beiträge: 354
Registriert: Freitag 15. Oktober 2010, 20:34

Re: Krippenkind eingewöhnt

Beitrag von Judith » Mittwoch 30. August 2017, 21:52

Ich hatte genau so eine Situation und habe dazu auch mal wegen Rat hier gefragt und anschließend geschrieben, wie wir es gemacht haben. Ich schau gleich mal, wie es heißt.
Ich glaube, dass die Eingewöhnung für das Kind noch nicht abgeschlossen ist und, so hart es jetzt auch klingt, ihr ggf, nochmal von vorne starten solltet. DAs Kind als nicht krippentauglich zu beschreiben, jetzt, finde ich fragwürdig, da keine richtige Eingewöhnung statt gefunden hat und es gibt Kinder, die brauchen 6-8 Wochen oder mehr, ehe sie ganz eingewöhnt sind. Und die Kleine ist erst seit 4 Wochen bei euch.
Wie lange waren denn die Eltern mit dabei?
Wie sehen die Eltern diese Situation?

Das ihr euch den eigenen Kinderwagen habt geben lassen, finde ich gut. So hat sie was, was ihr sehr vertraut ist.
Hat sie ein Kuscheltier, Tuch, o.ä. von den Eltern dabei? Das hat damals bei der Eingewöhnung von meinem Bezugskind ganz gut geholfen. Das Kind hat vorher so etwas nicht gebraucht, aber die Eltern ließen sich direkt darauf ein und brachten immer einen Hasen von zu Hause mit. Dieser Hase hat eine große Bedeutung eingenommen und ist auch heute noch (fast 2 Jahre später) immer mit dabei und keineswegs mehr weg zu denken.

Wie ist denn das Schlafverhalten von dem Kind? Schläft es evtl. zu Hause anders als bei euch?

Ich würde eure Beobachtungen mit den Eltern in einem Elterngespräch kommunizieren und dann nochmal die Eingewöhnung von vorne beginnen bzw. die Zeit bei euch stark abkürzen. Das beide Elternteile wieder arbeiten müssen, und das so schnell, da könnt ihr nichts dran ändern, aber manchmal hilft es die Situation offen darzustellen um Einsicht zu bekommen. Es geht hier schließlich um das Wohl von dem Kind und daran wird den Eltern auch viel gelegen sein.

Vielleicht magst du mal berichten, wie ihr es am Ende gemacht habt?

Judith
Leseratte
Beiträge: 354
Registriert: Freitag 15. Oktober 2010, 20:34

Re: Krippenkind eingewöhnt

Beitrag von Judith » Mittwoch 30. August 2017, 21:57

Das worunter ich gefragt habe heißt
Eingewöhnung-brauchte Rat
von November 2015

sannebli
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 31. August 2017, 12:12

Re: Krippenkind eingewöhnt

Beitrag von sannebli » Donnerstag 31. August 2017, 12:47

Wir hatten auch mal ein Kind bei dem es sehr lange gedauert hat bis es eingewöhnt war. Es hatte dann von zu Hause ein getragenes T-Shirt von der Mama dabei andem es immer wieder gerochen hat. Es klingt jetzt vielleicht nicht ganz appetitlich, aber es hat dem Kind sehr geholfen.

Ich muss aber zugeben das es schon etwas älter war und sich sonst schon mitteilen konnte was ihm fehlt. Jedenfalls zu Hause. Mit uns hat es ja nicht gesprochen.

Antworten

Zurück zu „Fallbesprechungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast