Wie hindert man Kleinkinder(U2) am besten am auskippen von Tassen ?

Antworten
Eisern1982
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2021, 23:20

Wie hindert man Kleinkinder(U2) am besten am auskippen von Tassen ?

Beitrag von Eisern1982 »

Hallo liebe Kolleg_Innen!

Wir haben bei einem Kind ( 1 3/4 Jahre) öfter das Problem das es in der Essenssituation immer mutwillig seinen
Becher ausleert ( wir trinken alle zum Essen aus kleinen Plastikbechern die uns die Küche stellt).
Meist sagt er danach: "aufwischen..." und freut sich darüber wenn er es aufwischen kann.

Würdet ihr bei ihm es demzufolge selbst aufwischen und ihm bei seiner ganzen Aktion diesbezüglich nicht mehr
Beachtung als notwendig schenken ?
Oder wie würdet ihr reagieren um ihm zu zeigen, dass das Verhalten nicht erwünscht ist ?

Danke vorab :daumen:

Beste Grüße

Harro
cecilia
Schnuppernase
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 14. Oktober 2020, 16:00

Re: Wie hindert man Kleinkinder(U2) am besten am auskippen von Tassen ?

Beitrag von cecilia »

Hallo!

Dieses Verhalten erscheint im Kitatalltag zwar nervig oder störend zu sein ist allerdings wichtig.
Dies ist eine vollkommen altersentsprechende Entwicklung und sollte sich spätestens mit 3 /3,5Jahren wieder "ausgeschlichen" haben.
Hier kann man dem Kind als gezielte Beschäftigung oder im Freispiel spielerische Alternativen anbieten z.B. in einer Kleingruppe "Schüt- und Gießübungen" mit Wasser (beispielsweise im Waschraum oder an einem großen Tisch).


VG

cecilia
Engelglück
Leseratte
Beiträge: 476
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2018, 23:04

Re: Wie hindert man Kleinkinder(U2) am besten am auskippen von Tassen ?

Beitrag von Engelglück »

Hallo,
ich würde es nicht überbewerten. Das Kind verbindet seine Handlung mit der notwendigen Folge. Im Grunde ist es eine sehr gute Aussage. Eventuell sagen es seine Eltern,wenn er es zu Hause macht.
Lasse das Kind trinken und wenn es dann das Wasser ausgießt,kann er nach dem Essen die Pfütze aufwischen. Mit 1,25 Jahre ist es nichts dramatisches und auch keine besorgniserregende Sache.
LG Engelglück
Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 1285
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Wie hindert man Kleinkinder(U2) am besten am auskippen von Tassen ?

Beitrag von Basti85 »

Dein Nickname ist ja auch so eine Sache. Eisern??

Auf jeden Fall ist das Verhalten normal, dann ist das so das die Kinder schütten, dann muss man ihnen solche Angebote machen und wenn dann mal der Tee und das Wasser ausgekippt werden ist das so.

Schütten, Zerren, Schieben, Werfen, Stapeln. Das sind die Tätigkeiten die angesagt sind.


Deine Aufgabe: Räume schaffen und ggf. umziehen.
Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 1285
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Wie hindert man Kleinkinder(U2) am besten am auskippen von Tassen ?

Beitrag von Basti85 »

Das Kind zeigt Interesse an den alltäglichen Lebenspraxen wie dem Aufwischen, das ist doch spannend
Eisern1982
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2021, 23:20

Re: Wie hindert man Kleinkinder(U2) am besten am auskippen von Tassen ?

Beitrag von Eisern1982 »

Hi liebe Community !

Vielen Dank für Euer Feedback - hat mir geholfen !

@basti 85:
Mein Nickname Eisern1982 besteht zum einem aus meinem Geburtsjahr und zum anderen
aus einer Anspielung auf den Fussballverein 1.FC Union Berlin.
Deren Schlachtruf ist Eisern Union.
Ich nehme den Nick fast immer, sehe aber ein, dass es im pädagogischen Kontext irreführend
wirkt.
Soll sich also in keinster Weise mit pädagogischen Verhalten in Verbindung bringen lassen.

Beste Grüße

Harro
Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 1285
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Wie hindert man Kleinkinder(U2) am besten am auskippen von Tassen ?

Beitrag von Basti85 »

Besser Eisern als Hertha
Thething
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 18. Dezember 2020, 19:52
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wie hindert man Kleinkinder(U2) am besten am auskippen von Tassen ?

Beitrag von Thething »

Wie vorher schon geschrieben gar nicht. Kinder lernen und finden das spannend. Gemeinsam aufwischen, erklären und nach ner gewissen Zeit wird es langweilig und der Becher wird wieder zweckweise genutzt :91b:
Beiträge und weiteres über mich findet Ihr hier:

https://www.krippenzeit.de
Antworten

Zurück zu „Fallbesprechungen“