Antipathie von einem Jugendlichen

Antworten
y.89
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 22:25

Antipathie von einem Jugendlichen

Beitrag von y.89 » Mittwoch 28. Januar 2015, 22:35

Hallo ihr Lieben,
Ich habe ein Problem bei dem ich nicht mehr weiter komme..
Ich arbeite derzeit in einer Mädchenwohngruppe mit 9 Mädchen. Ich verstehe mich mit allen Bewohnerinnen gut und komme auch bei schwierigen Situationen klar. Bei einem Mädchen habe ich allerdings Probleme. Ich gerate immer wieder mit ihr aneinander und alle Konsequenzen nimmt sie einfache nicht wahr. Sie selbst sagt, dass sie sich einfach nicht mit mir versteht und nicht mit mir klar kommt. Ich finde das zwar merkwürdig aber Antipathien sind ja normal, das kann grundsätzlich auch mal sein und würde ich akzeptieren, jedoch widersetzt sie sich allem und ich komme da einfach nicht weiter. Habe ihr bereits gesagt, dass dies so nicht weitergehen kann und sie sich Gedanken machen soll...
Habt ihr noch weitere Ideen?!
Lieben Gruß :winke:

Lennon
Beiträge: 43
Registriert: Samstag 1. März 2014, 14:56

Re: Antipathie von einem Jugendlichen

Beitrag von Lennon » Montag 2. Februar 2015, 18:00

Wahrscheinlich bringt es nicht viel, wenn du dich mit ihr unterhältst. Das Mädel scheint beschlossen zu haben, dass es dich nicht leiden kann und dich daher auch nicht respektieren will (egal wie hilfreich oder sinnvoll dein Handeln auch sein mag).
Vielleicht erinnerst du sie an Jemanden oder du hast es dir unbewusst gleich am Anfang durch irgendeine Kleinigkeit verschissen.
An deiner stelle würde ich einen Kollegen bitten mal ein wenig im Trüben zu fischen und heraus zu finden, worauf genau nun die Antipathie basiert.
Vielleicht genügt es ja schon, wenn du kleinere Tätigkeiten oder Ausflüge mit ihr zusammen machst, so dass sie dich außerhalb einer Konfliktsituation besser kennen lernt und dich nicht nur als 'die doofe Motzkuh' sieht, die ständig was zu bemängeln hat.
Ansonsten muss ihr halt regelmäßig (durch Kollegen) eingeprügelt werden, dass sie auf dich als Betreuer zu hören hat - ob sie dich nun mag oder nicht. Und da muss auch das ganze Team dahinter stehen (wobei ihr selbstverständlich ihre eigene Wahrnehmung nicht abgesprochen werden darf. Schließlich hat sie jedes Recht Jemanden nicht zu mögen.).

Antworten

Zurück zu „Fallbesprechungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste