Entwicklungsstörung (?) bei Krippenkind

Antworten
Koboldmaki
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:57

Entwicklungsstörung (?) bei Krippenkind

Beitrag von Koboldmaki » Sonntag 26. April 2015, 21:23

In der Kinderkrippe, in der ich arbeite, gibt es ein zweijähriges Kind, bei dem mir die Einschätzung schwer fällt, weshalb ich mich an euch wende.

Das Kind ist männlich, 2 Jahre alt und zeigt teilweise plötzlich aggressives Verhalten. In einen Moment spielt es noch total brav und dann ohne (offensichtlichen) Grund rennt es los oder schlägt ein anderes Kind. Teilweise hält es Regeln ein, kann diese sogar verbal wiederholen (und maßregelt andere Kinder), dennoch "vergisst" er die Regeln tagesformabhängig nach einiger Zeit wieder und hält die Regeln dann nicht ein. Ich habe nicht den Eindruck, dass er mit Absicht andere Kinder verletzen will, vielmehr habe ich aufgrund meiner Beobachtungen den Eindruck, dass er sehen will "was passiert" bzw. er ist selbst eher schmerzunempfindlich und kann,-weil er seine eigenen Grenzen nicht spürt-auch die der anderen nicht wirklich spüren.
Einmal hatte eine Kollegin Schlafdienst und hat beobachtet, wie das Kind aufgewacht ist und zielstrebig zu einem anderen schlafenden Kind gegangen ist und er hat versucht dem Kind die Augen aufzumachen. Meine Kollegin ist natürlich sofort eingeschritten, dennoch Frage ich mich, wie ich das Kind erreichen kann, dass es nicht solche "verrücktheiten" mehr macht.

Ich bin wirklich ratlos, was dieses Kind angeht, weil keine herangehensweise hilft. Es gibt Tage, da ist er vollkommen rastlos, selbst wenn man Einzelbetreuung (Snozelen, Massage nach Leboyer) macht oder wir mit der ganzen Gruppe einen Ausflug ins Feld machen (auch Unterschiedliche Wege und viel rennen). Manchmal hilft einfach nichts. Hinzukommt, dass er schon ein charmanter kleiner Bursche ist, aber natürlich aufgrund seiner unberechenbaren Art bei den anderen Kinder teilweise schon den Stempel weg hat.
Ich hatte bereits mit den Eltern ein Elterngespräch darüber und auch ein Gespräch bei der Beratungsstelle empfohlen.
Was sagt ihr dazu?

Antworten

Zurück zu „Fallbesprechungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste