Krippenkind schreit pausenlos

Antworten
Blau
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 27. August 2015, 21:06

Krippenkind schreit pausenlos

Beitrag von Blau » Donnerstag 27. August 2015, 21:28

Hallo,
eins unserer Krippenkinder schreit sehr laut und sehr aggressiv den ganzen Tag durch.
Es ist vor kurzem eingewöhnt worden und die Eingewöhnung verlief problemlos.
Danach verlief alles ca 2-3 Wochen normal.
Nun haben wir die Mutter gebeten das Kind nach 2 Stunden wieder abzuholen.
Es zeigt sich innerhalb dieser zwei Stunden keine Veränderung am Verhalten und die anderen Kinder zeigen anzeigen von Stress.
(Sie fangen an zu hauen und zu weinen.)
Was kann ich nun machen?
Gibt es Erziehungsmethoden?

Zenobia
Schriftsteller
Beiträge: 626
Registriert: Montag 27. April 2009, 21:20
Wohnort: Berlin

Re: Krippenkind schreit pausenlos

Beitrag von Zenobia » Freitag 28. August 2015, 13:14

Ganz einfach! Das Kind ist, wie viele andere auch, noch nicht Krippen tauglich. Hier sind die Eltern die einzigen, die dem Kind die Liebe, Schutz und Geborgenheit geben können.

Hier geht es nicht um Pädagogik. Dies ist eine Frage der emotionalen Reife. Ihr/Du kannst da gar nichts ausrichten.

Adrasteia
Besucher
Beiträge: 127
Registriert: Mittwoch 8. April 2015, 14:41

Re: Krippenkind schreit pausenlos

Beitrag von Adrasteia » Freitag 28. August 2015, 16:55

Mir fehlen einfach zu viele Puzzleteile.
Wir reden hier von einem U-3-Kind, welches sich vermutlich verbal noch nicht ausdrücken kann. Von einem Kind, welches erst seit wenigen Wochen in der Krippe ist.

Was lässt dich darauf schließen, dass das Geschrei des Kindes aggressiv ist?
Könnte es nicht auch zutiefst verzweifelt sein? Oder wütend? Weil die Mama weg ist. Oder weil es an einem Ort ist, den es sich niemals freiwillig ausgesucht hätte. Oder weil es mit Menschen zusammensein muss, zu denen es keine Bindung hat. Oder weil es realisiert hat, dass es jetzt jeden Tag in die Krippe muss.
Oder ...

Wie läuft der morgendliche Abschied? Verabschiedet sich die Mutter, oder schleicht sie sich schnell und heimlich weg?

Gibt es irgendwelche weiteren Einschnitte/Veränderungen im Leben des Kindes?


Was macht ihr mit dem Kind, wenn es so schreit?
Laßt ihr es wirklich den ganzen Tag schreien?


Ich würde kein Kleinstkind stundenlang schreien lassen.
Nun weiß ich nicht, wie die Eltern Zeit haben aber ich würde eine erneute Eingewöhnung ins Auge fassen und diese diesmal wirklich erst dann beenden, wenn das Kind wirklich bei euch angekommen ist.

Manche Kinder sind auch tatsächlich nicht "krippentauglich" aber ob das bei diesem Kind auch der Fall ist, das ist aus der Ferne natürlich nicht zu beurteilen.

Blau
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 27. August 2015, 21:06

Re: Krippenkind schreit pausenlos

Beitrag von Blau » Samstag 29. August 2015, 14:26

Hallo,
also das Kind beruhigt sich zwischen durch, aber sobald etwas passiert, was ihm nicht passt fängt es wieder an. Zum Beispiel wenn ein anderes Kind zu nah kommt oder wenn es gerade nicht auf den Schoß kann. Solche Situationen gibt es natürlich oft und sind unvermeidlich. Das Kind ist 1,6 Jahre. Die Mutter verabschiedet sich liebevoll und ruhig.
Danke für eure Antworten.

Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1206
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: Krippenkind schreit pausenlos

Beitrag von Lenina » Montag 31. August 2015, 00:48

Die eingewöhnung ist definitiv nicht abgeschlossen. Unterschreibe zenobias antwort voll.
Lösung 1: neu beginnen. Langsam. Dauert evtl paar wochen.
Lösung 2: krippenneustart nächstes jahr

Was sagen die eltern, wenn ihr berichtet, dass kind habe den ganzen tag geschriehen? Mir bricht es meist schon fast das herz wenn mein kleiner minutenlang schreit und ich kann ihn nicht trösten , z.b. im auto. (Er ist auch erst 6 mon, trotzdem.)
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:

Antworten

Zurück zu „Fallbesprechungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast