unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 992
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beitrag von Matushka » Montag 12. Oktober 2015, 14:11

Kampf um Herz und Hirn der Unbegleiteten. http://www.weser-kurier.de/bremen/breme ... 28037.html

Vor wenigen Wochen waere eine derartige Meldung als rassistisch und/oder rechtsradikal beschimpft oder unterdrueckt worden.

Auch liest man immer wieder von Vergewaltigungen... sowohl an -- als auch durch -- Unbegleitete(n).

Gruss, Sabine

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 992
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beitrag von Matushka » Montag 12. Oktober 2015, 14:22


Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 992
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beitrag von Matushka » Donnerstag 11. Februar 2016, 12:53

Hallo,

Hier ein Update zum Heim fuer unbegleitete minderjaehrige Fluechtlinge in Bremen.

http://www.weser-kurier.de/region/die-n ... 09804.html

Zitat aus dem Artikel:
„Das ist kein Flop, sondern für uns überzeugend.“
Gruss,

Sabine

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beitrag von Juliala » Donnerstag 11. Februar 2016, 14:59

Hallo Sabine,

soll ich diesen Artikel ernst nehmen? Was wollen uns die Verantwortlichen in Wirklichkeit mitteilen?
Ich bin der Meinung, dass dieses Projekt ein absoluter FLOP ist und das pädagogische Scheitern schöngeredet wird......aber warum?

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 992
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beitrag von Matushka » Donnerstag 11. Februar 2016, 16:05

Hallo Julia,

Warum? Darauf gibt es sicherlich unterschiedliche Antworten. Man koennte eine seitenlange Abhandlung verfassen... :-(

Eine bescheidene Antwort: Die Zustaendigen waren von Anfang an ueberfordert, und das wurde die ganze Zeit ueber mehr schlecht als recht verschleiert. Jetzt gluecken die Versuche, dieses scheiternde Menschen-Experiment als Erfolg hinzustellen, immer weniger.

Aber wenn man jetzt zugeben wuerde, was die Meisten immer deutlicher erkennen, dann wuerde das Kartenhaus aus Geldern, Kompetenzen, und letztendlich natuerlich politischen Machtverhaeltnissen, einfach in sich zusammen fallen. Deshalb muss man die Wahrheit verleugnen, so lange es geht.

Gruss, Sabine

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 992
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beitrag von Matushka » Donnerstag 25. Februar 2016, 19:01

In Bremen weiss man immer noch nicht, was man mit ihnen anfangen soll.

http://www.weser-kurier.de/bremen/breme ... 21737.html

Gruss,

Sabine

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 992
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beitrag von Matushka » Freitag 26. Februar 2016, 17:01

Hallo,

Am Anfang des Threads habe ich noch gesagt, ich wuerde mich zum Thema nicht eingeben. Nun kann ich mit den Postings kaum aufhoeren. http://www.weser-kurier.de/bremen/breme ... 21864.html

Es war alles so voraussehbar. Das ist etwas, was mich wirklich erschoepft.

Ein Kommentar zu Herrn Kannenberg aus dem verlinkten Artikel:
Der ehemalige Profi-Boxer und erfahrene Betreuer gibt zu, dass die Arbeit mit den jungen Flüchtlingen auch für ihn ein Entwicklungsprozess sei. Kulturen stießen aufeinander, darauf hätten er und sein Team sich einstellen müssen. „Aber wir wissen uns jetzt besser zu helfen.“
Meine Bedenken an der Unbedarftheit dieses Projektes, speziell im Hinblick auf kulturelle Unterschiede, hatte ich weit oben bereits geaeussert.

Gruss, Sabine

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 992
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beitrag von Matushka » Dienstag 19. Juli 2016, 00:40

https://www.tagesschau.de/inland/wuerzb ... g-101.html

Versteht Ihr jetzt??

Es war zuviel. Angela Merkel war zu unbedarft, und die Deutschen waren zu naiv.

Auf der Breminale gab es gerade 18 neue Anzeigen wegen sexueller Belaestigung. http://www.radiobremen.de/nachrichten/k ... ng100.html

Es wird schlimmer werden, und das ist so furchtbar traurig.

Gruss,

Sabine

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beitrag von Juliala » Dienstag 19. Juli 2016, 14:36

Hallo Sabine,

welche Lösungsmöglichkeiten gibt es denn? Wir wollen ja alle bestmöglich mit den Entscheidungen leben, aber scheinbar gibt es ja von keiner Seite vernünftige Konzepte.

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 992
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beitrag von Matushka » Dienstag 19. Juli 2016, 15:00

Hallo Julia,

Keine Ahnung. Solange PolitikerInnen sich weigern, gemeinsam eine klare Linie vorzugeben, wird weiter rumgeeiert werden. Wer auf die Strasse geht, ist "Nazi". Dieses Tabu ist durch Pegida, etc. ja fest etabliert worden.

Ich glaube seit einiger Zeit, dass Deutschland aufgrund seiner Vergangenheit so sehr auf Pazifismus getrimmt wurde, dass es mit Gewalttaten gar nichts mehr anfangen kann. Ihnen mehr oder weniger hilflos gegenuebersteht, weil ausser "Liebe und Verstaendnis schenken" ja gar keine weiteren Alternativen mehr in Betracht kommen (s. gerade Frau Kuenasts Tweet-Shitstorm z.B., oder auch Frauke Petrys "Schiessbefehl") --- ausser bei rechts natuerlich.

Gerade habe ich gelesen, dass die Angegriffenen aus China kommen sollen. Meine Kinder haben alle Freunde/innen, denen man ihre asiatische Herkunft ansieht. So bekommt der "Konflikt" fuer mich ein Gesicht, einen Charakter.

Mehr hab' ich grad nicht.


Edit: Gerade gesehen -- "Der Zugattentaeter war auf einem guten Weg, integriert zu werden". http://www.br.de/nachrichten/unbegleite ... r-100.html

Gruss,

Sabine

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beitrag von Juliala » Dienstag 19. Juli 2016, 15:25

Hallo Sabine,

nicht nur Deutschland ist planlos......die gesamte EU!
Ich fürchte, irgendwann könnte es in Deutschland zu Unruhen kommen. Keine Ahnung, ob ich mich grundlos fürchte....hoffentlich.

Ich mag Ahmad Mansour. Er gibt öfter Interviews zum Thema.
Das hier habe ich vorgestern gelesen: https://causa.tagesspiegel.de/wir-koenn ... aeren.html

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 992
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beitrag von Matushka » Dienstag 19. Juli 2016, 15:32

Das ist ja auch der, der von Jakob Augstein interviewt wurde (anderer Thread). Mutiger Mann.

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 992
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beitrag von Matushka » Donnerstag 21. Juli 2016, 13:44

Guten Morgen,

*Begleitete* Fluechtlinge: Gerade las ich (Quelle habe ich nicht ueberprueft!), dass es in NRW 188 Faelle legal verheirateter minderjaehriger Maedchen unter den Fluechtlingen gebe. Das juengste sei erst 14.

Gruss,

Sabine

Antworten

Zurück zu „Pädagogische Handlungskonzepte“