3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erziehers

JasmineUni
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 13. April 2012, 13:00

3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erziehers

Beitrag von JasmineUni » Freitag 13. April 2012, 13:09

Hallo Erzieher und Erzieherinnen!

Mein Name ist Jasmine und ich habe vor kurzem ein Studium in fachbereich Erziehungswissenschaften aufgenommen.
Also ich bin im ersten Semester und wir haben von unserem Dozenten eine Aufgabe bekommen..Deswegen dieser Beitrag:

Wir sollen Erzieher und Erzieherinnen nach 3 konkreten alltäglichen Tätigkeiten als Erzieher/in befragen.

Wäre toll wenn ihr mir dabei helft, interessantes heraus zufinden. biggrin

Viele Grüße

Jasmine

PS: Es ist egal ob ihr im Kindergarten oder sonst wo arbeitet wink3 smile2

esdf2010
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 13. April 2012, 16:02

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von esdf2010 » Freitag 13. April 2012, 16:52

Hi,
im heimbereich zählen zu alltäglichen aufgaben in erster linie die unterstützung in schulischen belangen,sinnvolle freizeitgestaltung und nicht zuletzt ausgiebige telefonate mit schulen, ärzten,behörden und eltern...

Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1233
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von Lenina » Freitag 13. April 2012, 17:51

Freispiel begleiten, Windel wechseln, Tränchen trocknen

Arbeite in einer Krippe und das sind die drei Dinge, die mir grad in den Kopf kamen. Aber es gibt 100 andere alltägliche Tätigkeiten mehr. Da jetzt wirklich eine Auswahl zu treffen, ist extrem schwer!
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:

amaria
Stammgast
Beiträge: 7939
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von amaria » Samstag 14. April 2012, 08:26

JasmineUni hat geschrieben: Wir sollen Erzieher und Erzieherinnen nach 3 konkreten alltäglichen Tätigkeiten als Erzieher/in befragen.
Hallo Jasemine,

nimm es mir nicht übel: Aber ist eine derartige Aufgabe nicht reichlich simpel für Studenten an einer Uni?
Beschwert sich eigentlich niemand? Die Vorlesung, in der alles ausgiebig besprochen wird, würde ich schwänzen. Zwanzig Minuten Frontalunterricht, in der von einer Dozentin knapp erzählt wird, dass Erzieher/innen in Krippe, Kindergarten, Schule, OGS, Heim, Krankenhaus, Psychiatrie, Gefängnis, Frauenhaus, Kurklinik, Ferienclub und wo auch immer noch Erziehe/innenr arbeiten mögen, andere Aufgaben haben, mag noch angehen, aber wenn alle oder zumindest mehrere Studenten jetzt die gleiche Frage an Erzieherinnen und Einrichtungen stellen, dann finde ich, dass das ein schlechtes Bild auf Hochschulen wirft.

Bitte richte deinem Dozenten einen Gruß von mir aus. Mit der gleichen Aufgabenstellung kommen auch Hauptschüler während ihres Praktikums an. Aber es gibt selbstverständlich auch Hauptschullehrer, die ihren Schülern anspruchsvollere und sinnvollere Aufgaben stellen.

Freundliche Grüße und die nochmalige Bitte, meine scharfen Worte nicht persönlich zu nehmen.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Kees_Kopf
Schriftsteller
Beiträge: 1103
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 10:46
Kontaktdaten:

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von Kees_Kopf » Samstag 14. April 2012, 13:02

Soll ich mal böse sein?

:pfiff:

1) Kaffee trinken
2) mit Kolleginnen schwätzen
3) sich über die Arbeitsbelastung beschweren

:unschuldig:

Tut mir Leid, aber ich konnte es mir heute nicht länger verkneifen

:kappe:

Kees
Je suis Charlie!

amaria
Stammgast
Beiträge: 7939
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von amaria » Samstag 14. April 2012, 13:32

Och, so was soll vorkommen.

Ebenso wie:
Klopartys mit den Kindern feiern 91b dd dd :kappe: :knuddel: :lach: :kicher: :bussi:




Wackelglubscher aus Plastik bestellen (auch "Bastelkukis" genannt) c0301 c0301 c0301 c0301 c0301 c0301 c0301 c0301


auf Fortbildungen mit Chiffontüchern herumtänzeln :freu: :freu: :freu: :freu: :freu: :freu:
:freu: :freu: :freu: lol lol lol lol lol :klatsch: :klatsch: :klatsch:
:klatsch:

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Johanna2

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von Johanna2 » Samstag 14. April 2012, 13:46

Hallo,

mit dieser Frage wurde ich wiederholt konfrontiert, wenn circa dreizehnjährige Schüler zum dreitägigen Sozialpraktikum zu uns kamen. Wenn es uns in Zukunft zu langweilig ist, diese Frage zu beantworten, können wir die Schüler direkt auf diesen Thread verweisen.

Meine Antworten auf Jasemins Frage:

1) Windeln wechseln im Akkord

2) Zu stark gewürztes Fleisch abspülen und klein schneiden

3) Auf Kopflausbefall achten

Freundliche Grüße

Johanna

amaria
Stammgast
Beiträge: 7939
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von amaria » Samstag 14. April 2012, 13:54

Und immer wieder:

Allen Eltern einen Zettel in die Elternbriefkästen stecken,
Eltern mündlich an Termine erinnern,
und Termine mit Kolleginnen absprechen.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

JasmineUni
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 13. April 2012, 13:00

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von JasmineUni » Samstag 14. April 2012, 23:56

amaria hat geschrieben:
JasmineUni hat geschrieben: Wir sollen Erzieher und Erzieherinnen nach 3 konkreten alltäglichen Tätigkeiten als Erzieher/in befragen.
Hallo Jasemine,

nimm es mir nicht übel: Aber ist eine derartige Aufgabe nicht reichlich simpel für Studenten an einer Uni?
Beschwert sich eigentlich niemand? Die Vorlesung, in der alles ausgiebig besprochen wird, würde ich schwänzen. Zwanzig Minuten Frontalunterricht, in der von einer Dozentin knapp erzählt wird, dass Erzieher/innen in Krippe, Kindergarten, Schule, OGS, Heim, Krankenhaus, Psychiatrie, Gefängnis, Frauenhaus, Kurklinik, Ferienclub und wo auch immer noch Erziehe/innenr arbeiten mögen, andere Aufgaben haben, mag noch angehen, aber wenn alle oder zumindest mehrere Studenten jetzt die gleiche Frage an Erzieherinnen und Einrichtungen stellen, dann finde ich, dass das ein schlechtes Bild auf Hochschulen wirft.

Bitte richte deinem Dozenten einen Gruß von mir aus. Mit der gleichen Aufgabenstellung kommen auch Hauptschüler während ihres Praktikums an. Aber es gibt selbstverständlich auch Hauptschullehrer, die ihren Schülern anspruchsvollere und sinnvollere Aufgaben stellen.

Freundliche Grüße und die nochmalige Bitte, meine scharfen Worte nicht persönlich zu nehmen.

amaria
Mir ist schon klar, dass das keine anspruchsvolle Aufgabe vom Dozenten ist und wohlbemerkt, war das eine Aufgabe die ihm spontan eingefallen ist.
Im Prinzip kann ich selbst Punkte nennen, aber ich habe mir gedacht, dass ich einen eintrag schreibe um vielleicht irgendwas interessantes heraus zufinden bzw. etwas heraus zufinden, was einem selbst nicht sofort einfällt.
Wegen so einer Aufgabe sich zu beschweren und sich da großartig aufzuregen ist sinnlos und man sollte sich auch mal mit so simplen Fragen beschäftigen.
Hinter Windeln wechseln oder sonst irgend einer tätigkeit, die man sich selbst denken kann, steckt vlt doch mehr..

Naja wie auch immer... sarkastische sprüche könnt ihr euch also sparen.

Danke an die, die das (mehr oder weniger) ernst nehmen und geantwortet haben! smile2


Viele Grüße!

Jasmine

JasmineUni
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 13. April 2012, 13:00

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von JasmineUni » Sonntag 15. April 2012, 00:00

Ach und wer möchte kann natürlich weiterhin posten!

Würd mich freuen! wink3

amaria
Stammgast
Beiträge: 7939
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von amaria » Sonntag 15. April 2012, 08:02

Hallo Jasmine,

so wie dem Dozenten "spontan" eine derart simple Aufgabe eingefallen ist, hätte jemand aus dem Kreis der Studenten "spontan" Bedenken gegen diese anmelden können. Ein Schweigen führt dazu, dass der Dozent sich einen Unterrichtsstil erlauben kann, der ihm nicht viel Vorbereitungszeit abverlangt. So wie ich in meiner Schulzeit erlebt habe, dass etlichen Klassen (meine Schwestern und Cousinen waren auch auf der Schule)von einigen Lehrern stets den gleichen Stoff mit den gleichen Mätzchen vorgetragen bekamen, so halte ich es mit und ohne Sarkasmus für möglich, dass der Dozent nächstes und übernächstes Semester und so weiter, weiterhin bewährt "spontane Ideen" haben könnte, die so simpel sind, dass es peinlich ist!
JasmineUni hat geschrieben: Wegen so einer Aufgabe sich zu beschweren und sich da großartig aufzuregen ist sinnlos und man sollte sich auch mal mit so simplen Fragen beschäftigen.
Hinter Windeln wechseln oder sonst irgend einer tätigkeit, die man sich selbst denken kann, steckt vlt doch mehr..Jasmine
Wer sagt denn, dass man sich aufregen müsse, wenn man sich beschwert? Man kann innerlich ganz gelassen sein, wenn man nachfragt oder Kritik äußert. Dass sachlich vorgebrachte Beschwerden wegen vermeintlicher Kleinigkeiten sinnlos wären, bezweifele ich.

c085 Wie kommst du eigentlich zu deiner Ansicht?

amaria

Und noch drei wichtige Tätigkeiten von Erzieher/innen:

Sinnvoll Fragen formulieren, Singen, Sachen suchen
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Johanna2

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von Johanna2 » Sonntag 15. April 2012, 11:12

JasmineUni hat geschrieben: Mir ist schon klar, dass das keine anspruchsvolle Aufgabe vom Dozenten ist und wohlbemerkt, war das eine Aufgabe die ihm spontan eingefallen ist.
Hallo Jasmine,

es fällt auf, dass du im ersten Beitrag des Threads die Information über die Spontanität des Dozenten "wohlbemerkt" noch nicht gegeben hattest. Danke für die nachträgliche Erklärung.
JasmineUni hat geschrieben:Hinter Windeln wechseln oder sonst irgend einer tätigkeit, die man sich selbst denken kann, steckt vlt doch mehr..
Mehr als was?
Die Geruchsbelästigung wäre enorm, wenn wir die Windeln nicht so schnell wie möglich wechseln würden. Ekzeme und Pilze würden nicht ausbleiben. Die Kinder würden mehr weinen als sonst.

Wenn du konkrete Fragen hast, wäre es nett, wenn du sie auf eine Weise stellst, die keinen Sarkasmus provoziert. (Anstatt zu meinen, andere könnten sich ihre sarkastischen Sprüche sparen.)

Freundliche Grüße

Johanna

Benutzeravatar
claudia
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 20. November 2004, 21:53
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von claudia » Sonntag 15. April 2012, 13:41

Da ist man ausnahmsweise mal wieder hier, denkt an nichts böses und bekommt dann solche Beiträge zu lesen.
Ganz schön unfreundlich und überzogen, finde ich das.

Kann hier bitte mal ein Mod eingreifen? Die Frage selbst wird gerade leider kaum sachlich diskutiert.

Wir sollen Erzieher und Erzieherinnen nach 3 konkreten alltäglichen Tätigkeiten als Erzieher/in befragen.
ganz spontan:
(systematische) Beobachtungen
Bildungs- und Lernprozesse anregen und begleiten
Tür- und Angelgespräche mit Eltern
Zuletzt geändert von claudia am Freitag 27. April 2012, 21:20, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße!
Claudia (Paedagogik-Klick)

MisterMaskulinum
Beiträge: 29
Registriert: Montag 12. März 2012, 19:22

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von MisterMaskulinum » Sonntag 15. April 2012, 14:31

Hi!

:kappe:

Also ich habe nichts gegen Smilies und gegen Direktheit schon gar nichts. Wie andere auch vermisse ich eine Frage, über die diskutiert werden soll.

Wenn wir nur drei Tätigkeiten nennen sollen, ist das doch ein "Brainstorming". Mehr nicht.

M.M.

JasmineUni
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 13. April 2012, 13:00

Re: 3 bestimmte Tätigkeiten einer Erzieherin/ eines Erzieher

Beitrag von JasmineUni » Montag 16. April 2012, 14:01

Hey Claudia,
claudia hat geschrieben:
ganz spontan:
(systematische) Beobachtungen
Bildungs- und Lernprozesse anregen und begleiten
Tür- und Angelgespräche mit Eltern
Danke Claudia für deine Antwort!
systematische beobachtung? In welcher Form z.B.?
Und wie versuchst du die Kinder?? (oder mit wem arbeitest du hauptsächlich? :) ) anzuregen bzw. zu begleiten.
"Lernspiele", Hausaufgabenbetreuung oder sowas in der Form?!

Würde mich mal interessieren!

Jasmine

PS: Ja sehr höflich geht es hier nicht gerade zu und darum brauchen wir auch nicht mehr darauf eingehen, denn es brechen nur sinnlose bzw. nicht passende diskussionen aus ;)

Antworten

Zurück zu „Pädagogische Handlungskonzepte“