Krankenversicherung im Sps ?

Rund um die Themen Bafög, Harz IV, Versicherung, etc.
Antworten
Carina3101
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 4. Juli 2014, 09:32
Wohnort: Augsburg

Krankenversicherung im Sps ?

Beitrag von Carina3101 »

Hallo,

ich hätte mal eine Frage, ich hoffe das die hier rein passt :)

Also ich beginne ab September meine Ausbildung zur Erzieherin mit dem Sps 1. Da ich dieses jahr 23 geworden bin kann ich laut meiner Versicherung nicht mehr zurück in die Familienversicherung und soll dann als ''Schüler'' 80 Euro im Monat zahlen ( obwohl ja soweit ich weiß die grenze bei 25 Jahren liegt wenn man in einer Ausbildung ist?... )
Naja jetzt meine eigtl Frage. Weiß jemand ob man denn dann über die Praktumseinrichtung krankenversichert ist? Oder was Möglichkeiten es sonst noch gibt?
Ich hab defintiv nich so viel Geld übrig, um davon noch locker 80 Euro im MOnat für die Krankenversicherung zu bezahlen...

Liebe Grüße

Creola
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 15. Januar 2014, 19:50

Re: Krankenversicherung im Sps ?

Beitrag von Creola »

Ich weiß, der Thread ist schon etwas älter, aber falls es nochmal für jemanden interessant sein sollte - ich habe mir vor meinem SPS auch die Frage nach der Krankenversicherung gestellt und im Netz findet man nicht wirklich etwas dazu (und selbst meine Krankenkasse konnte mir vorab meine Frage nicht beantworten, die haben selbst nur abgewartet, wie meine SPS-Einrichtung mich anmeldet):

In der Regel ist es so, dass man im SPS unabhängig vom Verdienst als Azubi von der Praktikumsstelle gemeldet wird. Verdient man weniger als 320 Euro (oder 325, ganz sicher bin ich mir jetzt gerade nicht), hat man keine Abzüge. Darüber hinaus gehen von der Praktikumsvergütung Abzüge ab. Krankenversichert ist man im Normalfall über den Arbeitgeber, man muss also nicht die Schülerversichung zahlen. :)

Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1250
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: Krankenversicherung im Sps ?

Beitrag von Lenina »

Das gilt aber doch nur, wenn man Vollzeit dort arbeitet, oder?
Denn sonst ist man ja nicht angestellt.

Bei meiner Ausbildung (NRW) z.B. gibt es erst ab dem Anerkennungsjahr einen Arbeitgeber. Ich musste mich damals selbst krankenversichern.
Deswegen sollte man sich auch von Bundesland zu Bundesland neu informieren.

Bisschen abweichend: Hättest du, weil du angestellt warst, Anspruch auf BAB gehabt? Oder es sogar bekommen?
Denn das gabs bei uns auch nicht, weil es eben eine schulische Ausbildung war.
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:

Creola
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 15. Januar 2014, 19:50

Re: Krankenversicherung im Sps ?

Beitrag von Creola »

Entschuldige bitte, ich habe schon sehr lange nicht mehr hier reingesehen ;)

Also bei uns in Bayern kann man das SPS nur in Vollzeit machen, daher ist man im SPS definitiv über den Arbeitgeber krankenversichert.

Ob man im SPS theoretisch Anspruch auf BAB hätte, weiß ich nicht, aber ich glaube eher nicht, weil ich schätze, dass unsere Lehrer uns dann evtl. darauf hingewiesen hätten. Aber sicher bin ich mir diesbezüglich leider nicht.

Antworten

Zurück zu „Finanzielles“