Die ersten Ämter-Schritte

Rund um die Themen Bafög, Harz IV, Versicherung, etc.
Antworten
Benutzeravatar
snab1986
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2013, 18:01
Wohnort: Bad Oldesloe
Kontaktdaten:

Die ersten Ämter-Schritte

Beitrag von snab1986 » Mittwoch 19. Juni 2013, 18:43

Hallo ihr lieben,
ich brauche ein paar Ratschläge und Tipps wie ich am besten bei den Ämtern vorgehen kann.
Ich snab1986 werde am 21.August - 27 Jahre. Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung (Einzelhandel) und 1,5 Jahre Berufserfahrung. Ich bin Halbwaisenkind, mein Vater ist 2000 verstorben.
Ich möchte nun gerne den Weg des Erziehers gehen. Anfangen könnte ich eventuell Februar 2014
Vor ca. 2 Jahren hatte ich den Versuch schonmal unternommen an der Fachschule für Sozialpädagogik in Hamburg. Hier musste ich leider aus Gesundheitlichen Gründen abbrechen. Nun fühle ich mich bereit den zweiten Versuch zu starten.

Wo muss ich nun zuerst zu den Ämtern, was steht mir zu?

BaföG werde ich bestimmt wieder bekommen, auch wenn ich wegen damaliger Überbezahlung noch Schulden habe. Aber ich denke das ließe sich klären.
Wie sieht es aus bekomme ich mit 27 noch Halbwaisenrente?
Kann ich Wohngeld beantragen?
Bekomme ich Zuschuss von der Arge?
Wie siehts mit Kindergeld aus?

Zu welchem Amt muss ich zuerst hin, will das die zügig arbeiten und ich nicht wie damals 2-3 Monate nach Antritt erst mein Geld bekomme.
Der Zeit bekomme ich Hartz IV Satz in Höhe von ca. 650,- €
Wieviel werde ich dann später haben ca?
Werde ich genauso viel erhalten bzw mehr? Denn um alles finanzieren zu können bräuchte ich ca. 750,- €
Somit habe ich gleiches Geld wie mit dem Hartz IV Satz plus das Geld für meine Monatliche Fahrkarte des HVV`s.


Ich hoffe ihr könnt mir da meine Frage beantworten. Denn Ämtergänge stressen mich sehr, wenn alle einen von a nach b schieben möchten.
Und ich will ja nen guten Start haben und auch zwar mit wenig aber eben mit dem Geld was ich mindestens brauche, starten können.

Gruß snab1986
Nimm dir was die gehört, lass zurück was dich zerstört,Halt aus - und folge deinem Traum!
Küss dich selbst - blute Farben! Greif nach Licht worauf warten? Geh raus und lebe deinen Traum,
Andere träumen auch.

Zenobia
Schriftsteller
Beiträge: 629
Registriert: Montag 27. April 2009, 21:20
Wohnort: Berlin

Re: Die ersten Ämter-Schritte

Beitrag von Zenobia » Mittwoch 19. Juni 2013, 22:42

Da wirst du wohl noch nebenbei arbeiten müssen, wie viele andere auch. Kindergeldzahlungen hören mit 27 Jahren auf.

Alles andere musst du mit deinem Berater von der Arge klären. Der hat die nötige Fachkompetenz.

Benutzeravatar
TalinaQ
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 5. März 2013, 08:46

Re: Die ersten Ämter-Schritte

Beitrag von TalinaQ » Samstag 17. August 2013, 11:15

Da die Ausbildung erst im Februar beginnen würde, antworte ich mal auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist.

Kindergeld und Halbwaisenrente fallen mit Vollendung des 27. Lebensjahres weg.
Hilfe zum Lebensunterhalt (Hartz IV) fällt weg, da eine schulische Ausbildung BAB und/oder Bafög förderfähig ist.
Auch wenn du keine Bafög beantragst, bewilligt bekommst oder dieses nicht in Anspruch nimmst, hast du mit Beginn der Ausbildung keinen Anspruch mehr
auf Leistungen zum Lebensunterhalt vom Jobcenter.
Wohngeld ist ausgeschlossen wenn man Schüler-Bafög bekommt. Wohngeld beantragen kann man bei Meister Bafög. Derzeit beträgt die Höhe des Zuschusses
vom Bund 238 Euro und das Darlehen der KfW Bank bei 459 Euro im Monat. Davon müssen neben deinen Fahrtkosten dann auch Kranken- und Pflegeversicherung
bezahlt werden und natürlich deine Lebenshaltungskosten. Ob und in welcher Höhe du Wohngeld dann bekommen kannst hängt von deinem Einkommen, der Miete
der Wohnung und deren Nebenkosten ab.

Sobald du also die Zusage für deinen Studienplatz hast solltest du Meister Bafög beantragen. Ist dieses gewährt und die Höhe bekannt, kannst du
mit diesen Unterlagen Wohngeld beantragen.

*Grüßle*

Btw. musst du dich erkundigen ob die Erzieherausbildung in deinem Bundesland überhaupt Bafög förderfähig ist! In Hessen ist dies erst seit wenigen Jahren der Fall und auch nur
mit bestimmten Voraussetzungen. Die Klassenzusammensetzung muss so erfolgen das 86% der Schüler die Sozialassistenten-Ausbildung absolviert haben. Ist dies nicht der Fall weil zuviele Quereinsteiger dabei sind, fällt auch das Meister Bafög weg!
Die Bearbeitungszeit der Anträge liegt derzeit bei ca. 3 Monaten!
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt und Phantasie umfasst die ganze Welt!
(A.Einstein)

Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1216
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: Die ersten Ämter-Schritte

Beitrag von Lenina » Samstag 17. August 2013, 14:59

@Talina: Widersprichst du dich nicht? In dem einen Thread sagst du: Lebenshilfe ja, im anderen nein? Bei der gleichen Ausbildung?

@snab:

Kindergeld gibt es nicht mehr ab 25 Jahren.
Halbweisenrente kenne ich mich nicht mit aus.
Wenn du schon Bafög bekommen hast, wird es schwer bis aussichtslos, nochmal welches zu bekommen. Vielleicht hast du GLück.
Wohngeld kannst du beantragen, wenn du den HartzIV-Satz zusammenkratzen kannst und nachweisen kannst, dass du dieses Geld jeden Monat bekommst. Sonst gibts auch das nicht.
HartzIV oder andere Zuschüsse vom Amt wirst du nicht bekommen, da bafög-fähige, schulische Ausbildung.

Also: nix,null

leider
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:

nad
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 18:05

Re: Die ersten Ämter-Schritte

Beitrag von nad » Freitag 30. Januar 2015, 18:30

Hallo erstmal :kappe:
ich will die Ausbildung zur Sozialassistentin machen und versuche mich gerade zu informieren wie ich das finanziell machen soll.
Ich bin 35, hab in einem vergangenem (abgebrochenem) Studium schon mal Bafög bekomme und verzweifel nun ein wenig nachdem lesen der Beiträge hier.
Gibt es wirklich keine Möglichkeit eine Förderung zu bekommen? :schnief:
Und an wen könnte ich mich noch wenden für Infos ?
Bin über jeden Hinweis dankbar. :daumen:

Beste Grüße!~*~¡

Antworten

Zurück zu „Finanzielles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast