Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Erfahrungen mit einer Überlastungsanzeige

1)Ich wusste bisher nicht, dass eine Überlastungsanzeige gestellt werden kann
8
18%
2)Ich hätte Angst, mich unbeliebt zu machen, wenn ich eine Überlastungsanzeige stelle und würde deshalb keine stellen
5
11%
3)Ich hätte Bedenken, dass man mir mangelnde Kompetenz vorwerfen würde und verzichte darauf, eine zu stellen, obwohl ich mich massiv überfordert fühle
3
7%
4) Ich habe schon mehrfach daran gedacht, eine Überlastungsanzeige zu stellen, aber dann besserten sich die Zustände wieder
3
7%
5)In meiner Kita gibt es keinen Anlass, an eine Überlastungsanzeige zu denken
0
Keine Stimmen
6) Eine Kollegin hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt
1
2%
7) Mehrere Kolleginnen haben schon eine Überlastungsanzeige gestellt
1
2%
8) Das gesamte Team hat eine Überlastungsanzeige gestellt
1
2%
9) Andere habe gute Erfahrungen mit der Überlastungsanzeige gemacht
1
2%
10) Andere haben die Erfahrung gemacht, dass sich nichts wesentlich besserte
0
Keine Stimmen
11) Mir erging es nach der Überlastungsanzeige besser
2
5%
12) Nach der Überlastungsanzeige hatte ich einen schlechteren Stand als zuvor
2
5%
13) Die Überlastungsanzeige hat nichts gebracht
2
5%
14) Anderen würde ich raten, auf jeden Fall eine Überlastungsanzeige zu stellen
4
9%
15) Anderen würde ich dazu raten, keine Überlastungsanzeige zu stellen
1
2%
16) Als Einrichtungsleitung fühle ich mich unter Druck gesetzt, wenn Mitarbeiter eine Überlastungsanzeige stellen
0
Keine Stimmen
17) Als Einrichtungsleitung bin ich verärgert, über Angestellte, die eine Überlastungsanzeige stellen
0
Keine Stimmen
18) Als Einrichtungsleitung finde ich es richtig, wenn Erzieherinnen eine Überlastungsanzeige stellen
2
5%
19) Ich habe noch nie eine Überlastungsanzeige gestellt und es tut mir leid
5
11%
20) Ich habe es nicht bereut eine oder mehrere Überlastungsanzeigen gestellt zu haben
3
7%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 44

amaria
Stammgast
Beiträge: 8680
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Beitrag von amaria »

Hallo!

Eigentlich macht es doch keine Mühe, anonym die Fragen der zu beantworten.

Die meisten Antworten entfielen auf die erste Frage. 5 Mal wurde bejaht, dass man bislang noch nichts von der Möglichkeit, eine Überlastungsanzeige zu stellen, gewusst habe. Damit sich an dem Punkt etwas ändert, habe ich den längere Zeit nicht beachteten Thread noch mal hoch geholt.

Die zweithäufigste Antwort mit vier Stimmen: Es wurde bedauert, dass man noch keine Überlastungsanzeige gestellt hat.

Überlastungsanzeigen müssen ernst genommen werden und im Falle eines Unfalls steht eine Erzieherin, die eine Überlastungsanzeige gestellt hat, erheblich besser da als eine, die sich vorwerfen lassen muss, dass sie gewisse Zustände hätte melden müssen.

Nur wenn der Träger erfährt, was schief läuft und nicht in Ordnung ist, kann er für Abhilfe sorgen.

Freundliche Grüße

amaria


Hallo!

Corona hat offensichtlich dazu geführt, dass sich mehr User an der Abstimmung beteiligt haben und damit alle ein aktuell von verdi empfohlenes Formular gleich finden, setze ich hier ebenfalls den Link: https://gesundheit-soziales.verdi.de/me ... 5400f67940

Bleibt gesund!

Angelika
Zuletzt geändert von amaria am Mittwoch 13. Mai 2020, 22:07, insgesamt 1-mal geändert.
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8680
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Beitrag von amaria »

Hallo!

Fast zwei Jahre nachdem Fragen zur Überlastungsanzeige gestellt wurden, fällt auf, dass niemand angekreuzt hat, dass es in der eigenen Einrichtung keinen Grund gebe, eine Überlastungsanzeige zu stellen.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8680
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Beitrag von amaria »

Hallo!

36 Abstimmungen gibt es bislang - und noch niemand hat angegeben, dass es in der eigenen Einrichtung überhaupt keinen Grund geben würde, auch nur an eine Überlastungsanzeige zu denken.

Es kann selbstverständlich weiterhin abgestimmt werden. Mehrfachnennungen sind möglich.

Und zum Lesen sehr klare Worte von Andreas Ebenhöh: http://www.huffingtonpost.de/andreas-eb ... 72438.html

Nach dem tragischen Kita-Ausflug in Bautzen, bei dem ein Mädchen in den Stausee gefallen ist, ist hoffentlich vielen Erzieherinnen bewusst geworden, wie enorm wichtig es ist, rechtzeitig NEIN zu sagen.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8680
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Beitrag von amaria »

Hallo!

Nur zwei Abstimmungen sind hinzugekommen. Schade, denn das Thema verdient wirklich mehr Beachtung.

Warum wird nicht über die Grauzonen diskutiert, obwohl sich immer wieder Erzieherinnen fragen, ob sie etwas noch verantworten können oder nicht mehr... Warum stellen nicht mehr Erzieherinnen wie dies Threaderstellerin unbequeme Fragen und schreiben Überlastungsanzeigen?
https://www.kigasite.de/phpBB3/viewtopi ... =4&t=69692

Hier ein kleine Leseprobe aus einem langen Beitrag eines anderen Forums: "Und der Betriebsrat sagt auch immer.... schreibt Überlastungsanzeigen. Mittlerweile hat der Betriebsrat eine ganze Mappe nur von mir. Ich bin soweit zu sagen, ich weigere mich das Kind zu betreuen, weil ich es zu gefährlich für die anderen Kinder halte und ich das Risiko von schwereren Verletzungen nicht eingehen kann/will. Der Betriebsrat sagt, ich dürfe das nicht. Aber ich weiß mir mittlerweile keinen anderen Rat mehr."

Welche Foristen sind eigentlich im Betriebsrat?

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8680
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Beitrag von amaria »

Hallo!

In Chemnitz haben 15 Erzieherinnen eine Überlastungsanzeige gestellt: https://www.tag24.de/nachrichten/chemni ... tet-924458

Wer hätte Grund eine zu stellen - und traut sich nicht?
Wo haben Erzieherinnen schon öfter eine gestellt und es wurde trotzdem nichts besser?

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8680
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Beitrag von amaria »

Hallo!

Wer hat Zeit und mag noch anonym mitteilen, welche Erfahrungen mit der Gefährdungs- oder Überlastungsanzeige gemacht wurden?

Hier noch ein Artikel zur Aufsichtspflicht: https://www.spiegel.de/karriere/aufsich ... 76265.html
In einem der Leserbriefe wurde moniert, dass Erzieherinnen Bedenken haben, Überlastungsanzeigen zu stellen.

Freundliche Grüße

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8680
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Beitrag von amaria »

Hallo!

Die Quote der Erzieher/innen, die noch nicht wussten, dass die Möglichkeit besteht eine Überlastungs- oder Gefährdungsanzeige zu stellen ist nun auf 20 % gestiegen. Wenn man bedenkt, dass ohnehin nur an Rechtsfragen interessierte User diesen Thread anklicken und dass etliche Berufskolleginnen sich gar nicht in Foren informieren und die Erzieherfachschulen viele von uns in der Vergangenheit gar nicht über dieses Recht - und diese Verpflichtung gegenüber der Arbeitgeber informiert haben, dürften wir davon ausgehen, dass die Quote derjenigen, die nicht Bescheid wissen, noch erheblich höher sein dürfte.

Bitte sprecht das Thema doch einmal auf der nächsten Teamsitzung an und berichtet. Und stimmt weiter ab! Für den Fall, dass ihr 2020 streiken wollt, schadet es nicht, wenn ihr euch vorher schon verstärkt Gedanken macht.

In Rheinland-Pfalz, einem Bundesland, das nicht mit den schlechtesten Betreuungskonditionen aufwartet, haben Erzieherinnen in Mainz gegen das "Kita-Zukunftsgesetz" protestiert. Sie warfen smbolisch Broschüren in die Mülltonne und legten einen Krank nieder mit der Aufschrift "Wir trauern um das Wohl des Kindes". Noch mehr Input: https://www.volksfreund.de/region/rhein ... d-45230341
:daumen: Gute Ideen und ein lesenswerter Artikel!

Viele gute Ideen, die andere Erzieherinnen aufgreifen könnten!

Alles Gute!

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8680
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Beitrag von amaria »

Mittlerweile sind 43 Stimmen abgegeben worden. Es könnten noch mehr werden. Bitte teilt doch euren Lehrern an den Fachschulen mit, dass 19% hier angegeben haben, dass sie noch nie etwas von der Möglichkeit gehört haben, eine Überlastungsanzeige zu stellen. An der Fachschulen dürfte der Anteil unter den Berufsanfängern noch höher sein und der Aufklätungsbedarf ist entsprechend hoch. Heute spricht man übrigens von "Gefährdungsanzeige". Googeln sollte man beide Begriffe, vor allem, wenn die Konditionen nicht stimmen.
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8680
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Beitrag von amaria »

amaria hat geschrieben:
Dienstag 29. August 2017, 12:45
Hallo!

Und zum Lesen sehr klare Worte von Andreas Ebenhöh: http://www.huffingtonpost.de/andreas-eb ... 72438.html

Nach dem tragischen Kita-Ausflug in Bautzen, bei dem ein Mädchen in den Stausee gefallen ist, ist hoffentlich vielen Erzieherinnen bewusst geworden, wie enorm wichtig es ist, rechtzeitig NEIN zu sagen.
Hallo!

Nachdem ich festgestellt habe, dass der empfohlene Beitrag von Andreas Ebenhöh nicht mehr auf der Huffington Post abrufbar ist, kann alles oder vieles von ihm auf auf Facebook gesehen, gelesen und geliked werden. (Ich würde ihn dort liken, bin aber nicht auf Facebook)

Und bitte beteiligt euch doch an der Abstimmung. So viel Arbeit ist es nicht, und wer sich ansieht, wie andere geantwortet haben, kommt vielleicht auf die Idee, Praktikantinnen und Berufskolleginnen auf die Möglichkeit einer Überlastungsanzeige aufmerksam zu machen.

Freundliche Grüße

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

CoriNa
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 1. November 2019, 11:59

Re: Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Beitrag von CoriNa »

... ich erwäge eine. Bin erstmal für 2 Wochen krank geschrieben... vom Nervenarzt....
Erstmal klaren Kopf kriegen. Mir wird schon heute Abend einiges klarer im Kopf...
Wer seiner eigenen Sache untreu wird, kann nicht erwarten, dass ihn andere achten.
(Zitat: Albert Einstein)

amaria
Stammgast
Beiträge: 8680
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Beitrag von amaria »

Hoffentlich geht es dir bald wieder richtig gut!
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

CoriNa
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 1. November 2019, 11:59

Re: Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Beitrag von CoriNa »

Danke. Ja, ich denke es geht bald wieder gut. Nochmal 4 Wochen obendrauf. Richtig Zeit zum Nachdenken und umdenken.
Wer seiner eigenen Sache untreu wird, kann nicht erwarten, dass ihn andere achten.
(Zitat: Albert Einstein)

amaria
Stammgast
Beiträge: 8680
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wer hat schon eine Überlastungsanzeige gestellt?

Beitrag von amaria »

Hallo!

Unter diesem Link findet ihr wichtige Informationen von verdi und auch das Muster zu einer Gefährdungsanzeige
https://gesundheit-soziales.verdi.de/me ... 5400f67940

Und bitte berichtet doch von euren Erfahrungen. Ich kann nichts mit Erfahrungen in Notgruppen aus eigener Erfahrung beisteuern. Allerdinge kenne ich das ungute Gefühl, dass man selbst gesundheitlich geschwächte Familienangehörige anstecken könnte. Nachdem meine pflegebedürftige Mutter von mir mit 80 Jahren mit Keuchhusten angesteckt worden ist, war ich danach viel vorsichtiger und kann anderen nur raten, das Infektionsrisiko, das von uns ausgeht, nicht zu unterschätzen.

Bitte achtet sehr darauf, dass der Infektionsschutz eingehalten wird. Manche Kolleginnen trauen sich leider einfach nicht, sich zu beschweren oder gar eine Gefährungsanzeige zu stellen. Und wenn das nicht zu ändermn ist, ist es sinnvoll, dass ansdere eine Gefährdung zur Anzeige bringen, damit der Arbeitgeber weiß, dass etwas geändert werden muss.

Freundliche Grüße

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Recht & Gesetz“