Wenn etwas schief gelaufen oder fragwürdig ist: Redeverbot

Antworten
amaria
Stammgast
Beiträge: 7742
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Wenn etwas schief gelaufen oder fragwürdig ist: Redeverbot

Beitrag von amaria » Samstag 9. Dezember 2017, 10:35

Hallo!

Wenn etwas passiert, was mit den normalen Abläufen in der Einrichtung nichts mehr zu tun hat, wenn ermittelt werden muss, dann plötzlich kann das Redeverbot ausgesprochen werden. Eine ungewohnte Situation, die ich noch nie erlebt habe.

Hat schon jemand Erfahrungen mit entsprechenden Anweisungen zur Diskretion gemacht? Gerade weil der Umgang mit der Presse zu peinlichen Überraschungen führen kann, halte ich es für wichtig, dass sich nicht alle freimütig vor Journalisten äußern oder gar Klatsch verbreiten und ihm neue Nahrung geben.

Aber letztendlich geht es darum, dass geklärt wird, was aufgeklärt werden muss. Und es schadet nicht, wenn wir uns Gedanken zu einer Problematik machen, bevor es eventuell einmal Anlass zur Aufklärung von etwas gibt.
Ein aktueller Artikel wirft Fragen auf: http://www.nordbayern.de/region/nuernbe ... -1.6974824

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Recht & Gesetz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste