Anti-Korruptionsrichtlinien, die ErzieherInnen betreffen

Antworten
amaria
Stammgast
Beiträge: 7939
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Anti-Korruptionsrichtlinien, die ErzieherInnen betreffen

Beitrag von amaria » Mittwoch 14. März 2018, 16:15

Hallo!

Ist das nötig?

Anti-Korruptionsrichtlinien, nach denen Geschenke nicht mehr wert sein dürfen als 15 Euro?
https://www.waz.de/staedte/bochum/warum ... 11623.html

Ergänzend ein Link: https://www.abgeordnetenwatch.de/blogca ... einkuenfte

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Ahanit
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 12:20

Re: Anti-Korruptionsrichtlinien, die ErzieherInnen betreffen

Beitrag von Ahanit » Donnerstag 15. März 2018, 08:49

Theoretisch oder Praktisch?

Mal davon abgesehen das es diese Vorgabe schon seit Jahren gibt. Aus diesem Grund bekommen die Betreuer im Hort meist selbstgemachtes Geschenkt zu Weihnachten oder so. Ist sowieso schöner bzw. leckerer ;)

Theoretisch mag die Vorgabe unsinnig erscheinen, wo kann man denn einen Erzieher Bestechen? Praktisch jedoch will man mit der Vorgabe verhindern das erzieher vieleicht unbewußt Kinder bevorzugen deren eltern teure Geschenke machen.
Jeder Betreuer wird sich gegen den Vorwurf erwehren, doch kann man sicher sein das die unterbewußte Kontrollinstanz dem eigenen Ethos folgt?
Nein denn wenn dem so wäre, würden ja auch Sympathien und Antipathien von Lehrern nicht in die Noten einfließen oder? Zwar hat ein Erzieher/Betruer nicht eine solche Kontrolle wie ein Lehrer aber einen gewissen Einfluß schon.

Somit ja ist sinnvoll und selbstgemachte Geschenke sind doch eh viel schöner.

Antworten

Zurück zu „Recht & Gesetz“