Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

amaria
Stammgast
Beiträge: 9084
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von amaria »

Hallo!

Wird euren Einrichtungen regelmäßig ein Kontrollbesuch abgestattet? Wie sehen diese Kontrollen aus? Wie fühlt ihr euch, wenn kontrolliert wird? Im Zwiespalt - oder eifrig darum bemüht, Mängel zu vertuschen, weil man sich so sehr mit der Einrichtung verbunden fühlt, dass Kritik an den Gegebenheiten verletzend wäre? Von früher kenne ich es noch, dass Netze oder Tücher, bstückt mit Basteleien eigens von Kontrollbesuchen abgehängt und später wieder augehängt wurden...

:pfiff:

Der Beitrag bezieht sich auf die Schweiz: http://www.srf.ch/konsum/themen/familie ... mangelhaft Die geschilderten Missstände dürften bei uns jedoch ebenfalls anzutreffen sein.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
amaria
Stammgast
Beiträge: 9084
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von amaria »

Könnte es sein, dass weniger Kontrollen stattfinden als früher? Fanden Kontrollen bei euch eher in einem regelmäßigen Turnus oder wirklich ganz unregelmäßig statt?
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
amaria
Stammgast
Beiträge: 9084
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von amaria »

http://www.youtube.com/watch?v=y0b1wAyfUhE

In diesem Blog sagt eine Mutter, dass in der Kita oft neun von 22 Erzieherinnen fehlten.

Was passiert eigentlich, wenn während einer Kontrolle festgestellt wird, dass die Erzieherinnen unter Personalmangel Kinder betreuen? Wird der real existierende Erziehermangel vor Ort schriftlich festgehalten - oder achten diejenigen, die die Sicherheit kontrollieren nur darauf, ob Elektrogeräte sicher angebracht und die Rutsche in einem nicht zu beanstandenden Zustand ist?

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
Kees_Kopf
Schriftsteller
Beiträge: 1103
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 10:46
Kontaktdaten:

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von Kees_Kopf »

Moin,

ob nicht anwesendes Personal als "Mangel" angesehen wird, hängt vor Allem mit der Begründung zusammen. "9 von 22 fehlen..." kann, muss aber keinen Misstand sein. Das hängt davon ab wie die Dienstpläne sind, wie die gesamten Betreuungssituation ist und wie es dann in den Gruppen aussieht. Bei normalen Betrieb werden ab eine gewisse Größe immer einen Prozentsatz des Personals wegen Urlaub, Fortbildung oder auch KRnakheit fehlen. Der Arbeitgeber sollte das in seine Personalplanung mit einberechnen. Und dann kann es also völlig legitim und den Vorschriften entsprechen, wenn 9/22 fehlen.

Kees
Je suis Charlie!
amaria
Stammgast
Beiträge: 9084
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von amaria »

Aber es schon sehr unwahrscheinlich, dass ein Träger 22 Kräfte einstellt, wenn 13 die Arbeit auch bewältigen können und deshalb nicht 9 Kräfte eingestellt sein müssten, um die Fehlzeiten anderer Mitarbeiter ausgleichen zu können.

Wenn Träger schon morgens früh Sprachförderung während der Bringzeit auf den Plan setzen und gegen Schließung der Einrichtung auch ein paar attraktive Kurse stattfinden lassen, können sie bei den Eltern den Eindruck erwecken, dass der Personalschlüssel gar nicht so schlecht sei.

Eine behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas, die sich auf den Personalschlüssel erstreckt, zu dem im Alltag gearbeitet wird, könnte für Kinder und Erzieherinnen zu Verbesserungen führen. Ansonsten steht zu befürchten, dass über das wirtschaftliche Denken an den Personalkosten gespart wird.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
Kees_Kopf
Schriftsteller
Beiträge: 1103
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 10:46
Kontaktdaten:

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von Kees_Kopf »

Ach, es hängt von viele Faktoren ab wieviel Personal wirklich beötigt wird. Hängt mit Öffnungszeiten, Gruppenanzahl etc zusammen. Dann muss noch geschaut werden ob die 22 alle zu 40 Std/Woche eingestellt sind oder nicht.

So pauschal finde ich, kann man daraus keine schlüsse ziehen.

Kees
Je suis Charlie!
amaria
Stammgast
Beiträge: 9084
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von amaria »

Eigentlich wäre es doch gut, wenn einige Erzieherinnen nach einem Bandscheibenvorfall oder einem Burnout die Chance bekämen, die Qualität von Kindertagesstätten zu beurteilen. Wer im Beruf gearbeitet hat, hat doch vermutlich einen besseren Blick für Missstände als jemand, der allenfalls ein kurzes Praktikum in einer Kita absolviert hat.
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
amaria
Stammgast
Beiträge: 9084
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von amaria »

Hier heißt es, dass in privaten Kitas kaum kontrolliert werde. Konkret geht es um die Villa Rosenrot in Stuttgart.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... 88044.html
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
amaria
Stammgast
Beiträge: 9084
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von amaria »

Hallo!

In der taz heißt es "So geht Kita nicht!"
https://www.taz.de/Kita-Kontrollen/!141469/

Dass man Kontrolleure von außerhalb zur Ermittlung der tatsächlichen Betreuungszeiten schicken will, gibt zu denken.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
ferdinandel
Leseratte
Beiträge: 337
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 16:19

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von ferdinandel »

kontrollen werden angekündigt. also kann der träger in aller ruhe aushilfen, spingkräfte, kollegen aus dem urlaub zurückrufen etc. pp-

so kann auch die fehlende dokumentation auf vordermann gebracht werden und alles andere was sonst noch so falsch läuft. meist sind die kollegen damit bis zum erscheinungstag der prüfer damit beschäftigt. ich finde es immer lustig, welche emisgkeit seitens des trägers entsteht, wenn eine kontrolle angesagt ist.

ich fände es besser, wenn die prüfung von jetzt auf gleich statt fände, dann würde auch keine gelegenheit gegeben werden alles fein zu vertuschen oder zu verstecken
Mariechen
Besucher
Beiträge: 151
Registriert: Montag 17. Oktober 2011, 19:47

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von Mariechen »

:daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:
amaria
Stammgast
Beiträge: 9084
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von amaria »

Hier eine aktuelle Meldung zum Personalschlüssel in Hamburger Kitas: http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 78624.html
Die Notwendigkeit unangemeldeter Kontrollen ist offensichtlich. Ich bin auch dafür, dass unangemeldet kontrolliert wird.

In Heimen wurden und werden möglicherweise immer noch Kräfte angerufen und gezielt zu den angemeldeten Kontrollen ins Haus bestellt, damit demonstriert werden kann, es würde alles mit rechten Dingen zugehen.

Weil diejenigen, die einen Kindergarten leiten, sich mit dm Problemkomplex am besten auskennen, wäre es schön, wenn hier ein paar Antworten einträfen. Wann hat die letzte Kontrolle stattgefunden? Worauf hat sie sich erstreckt? Würden diejenigen, die die Qualität des Trinkwassers prüfen, eine Meldung weiterleiten, wenn sie sehen, dass eine Erzieherin offensichtlich für zu viele Kinder betreuen muss? (Vermutlich nicht.) Nur durch das weit verbreitete "Wegsehen" konnte sich eine Praxis etablieren, die dazu geführt hat, dass Kinder und Erzieherinnen sich mit zahlreichen Unzulänglichkeiten abzufinden haben.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
amaria
Stammgast
Beiträge: 9084
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von amaria »

Hallo!

Wer einen Hund aus dem Tierheim aufnimmt, muss unterschreiben, dass über Besuche daheim kontrolliert werden kann, ob das Tier gut untergebracht ist - und diese Besuche finden auch statt!

In Kindergärten hingegen überlässt man es den Eltern und den Erzieherinnen, sich zu Mängeln zu äußern. Dabei bleibt unberücksichtigt, dass Fachkräfte aus Angst vor Ärger mit dem Arbeitgeber. mit Eltern und Kollegen oftmals schweigen oder dass sie nach der langen Duldung zahlreicher Mängel einfach "betriebsblind" geworden sind. Eltern aber möchten vor den Erzieherinnen nicht als Querulanten dastehen. Gerade dort, wo vielleicht wegen besonders mieser Rahmenbedingungen Erzieherinnen überfordert sind, mag ein rauerer Umgabgston herrrschen, der Eltern Sorgen macht. Sobald sie meinen, Erzieherinnen könnten im Falle eines Konfliktes ihren Ärger an den Kindern auslassen, schweigen auch sie.

Schade, dass hier so wenig geschrieben wird. An welcher Stelle des Forums ließe sich ein Thread rund um alles, was mit behördlichen Kontrollen zu tun hat, am besten neu beginnen? Oder wäre es sinnvoll, mehrere konkrete Anfragen in verschiedenen Bereichen zu stellen?

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
amaria
Stammgast
Beiträge: 9084
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von amaria »

"Die Kita-Aufsicht starte wie ein Tiger, ende aber als Bettvorleger, heißt es deshalb gerne."
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... ageIndex_2
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
Apfelkern
Besucher
Beiträge: 210
Registriert: Freitag 4. November 2011, 07:57

Re: Behördliche Kontrolle von Krippen und Kitas

Beitrag von Apfelkern »

Ich habe noch keine Kontrolle mitbekommen.
Ich bin aber auch erst knapp über 1 Jahr in der Einrichtung. Vielleicht gabs deshalb noch keine?
Antworten

Zurück zu „Recht & Gesetz“