Anerkennungsjahr, bitte um Hilfe

Antworten
Jenni
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 15:22

Anerkennungsjahr, bitte um Hilfe

Beitrag von Jenni »

Hallo ihr Lieben,

ich sitze gerade an meiner Bewerbung für das Anerkennungsjahr und bin mir nicht sicher mit dem Bewerbungsschreiben.
Ich würde mich über Tipps und Verbesserungsvorschläge freuen :)

Hier das Schreiben :

Bewerbung um eine Stelle als Erzieherin im Berufspraktikum 2015 / 2016
Sehr geehrte ,
zurzeit besuche ich die Fachschule für Sozialpädagogik der Deutschen Angestellten Akademie (DAA) Aalen. Dort werde ich voraussichtlich im Juli 2016 meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin erfolgreich beenden. Deshalb möchte ich mich bei Ihnen für das Berufspraktikum ab September 2015 bewerben.
Da ich bei Ihnen in der Kinderwelt forschen leben lernen bereits ein insgesamt 7 wöchiges Praktikum absolviert habe, konnte ich einen guten Eindruck in die Einrichtung und ihr Konzept bekommen, welches ich für mich sehr passend fand. Zudem denke ich bei Ihnen noch viel lernen zu können.
Aufgrund verschiedener Praktika konnte ich Erfahrungen mit Kindern im Alter von 1 - 14 Jahren sammeln. Hierbei stellte ich fest, dass mir die Arbeit mit Kindern im Alter von 1 - 7 Jahren am meisten liegt. Weshalb ich mich sowohl für den U3 - Bereich wie auch für den Bereich des Kindergartens interessiere.
Für mich ist es wichtig auf die Kinder individuell und alltagsnah einzugehen und zu fördern, um das Beste für das Kind zu erreichen.
Durch meine Ausbildung und die damit verbundenen Praktika habe ich Erfahrungen mit dem Planen, Organisieren und Durchführen von Projekten und Angeboten sammeln können. Zu meinen Stärken gehören der liebevolle und empathische Umgang mit Kindern, meine Geduld und Zuverlässigkeit, sowie mein Durchsetzungsvermögen. Außerdem kann ich mich gut in einem Team einbringen, da ich engagiert, offen und kooperativ bin.
Gerne Überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Fähigkeiten und meiner Motivation

Mit freundlichen Grüßen
Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Anerkennungsjahr, bitte um Hilfe

Beitrag von Juliala »

Hallo Jenni,

mir fehlt bei deiner Bewerbung das Individuelle. Das ist eine Allerweltsbewerbung mit den typischen Floskeln, die die meisten Bewerber angeben.....Zuverlässigkeit, Empathie, Durchsetzungsvermögen usw.
Das sind alles Dinge, die eh vorausgesetzt werden. Wer würde außerdem von sich behaupten, er sei unzuverlässig?
Was macht dich einzigartig? Hast du schon pädagogische Schwerpunkte? Wenn ja, welche, z.B. Musik, Psychomotorik, Kunst, Montessori, Projektarbeit, Inklusionsarbeit usw. ? Hast du dich durch bestimmte Wahlfächer in der Schule spezialisieren können?
Wie kann die Einrichtung von dir profitieren?
Außerdem würde ich diesen Satz entfernen: Zudem denke ich bei Ihnen noch viel lernen zu können.
Damit machst du dich so klein.

Ich wünsche dir alles Gute!

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner
Jenni
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 15:22

Re: Anerkennungsjahr, bitte um Hilfe

Beitrag von Jenni »

Hallo Julia,

danke für deine schnelle Antwort und deine guten Tipps, die werde ich gleich versuchen um zu setzen.

Dir auch alles Gute.

Jenni
Antworten

Zurück zu „Bewerbung“