Wie formuliert man im Gespräch den Wunsch auf eine100%Stelle

Antworten
loveherjob
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 17. Dezember 2013, 17:38

Wie formuliert man im Gespräch den Wunsch auf eine100%Stelle

Beitrag von loveherjob »

Hallo :)
bei mir steht wahrscheinlich nächste Woche ein Vorstellungsgespräch in einer Kita an. Ich muss dazu erwähnen, dass es sich hierbei um eine Iniativbewerbung handelt und laut der Leitung wahrscheinlich ab September eine Stelle zu besetzen ist.
Ich wollte euch mal fragen wie man beim Bewerbungsgespräch den Wunsch formulieren kann, dass man sich eine 100% Stelle wünscht.
Oder sollte man diese Frage vermeiden? Und wen ja warum?

Allerdings kommt für mich eine 50% oder 80%Stelle nicht infrage da ich nach dem Anerkennungsjahr umziehe und direkt komplett durchstarten will.

Danke.

lg loveherjob
Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1250
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: Wie formuliert man im Gespräch den Wunsch auf eine100%St

Beitrag von Lenina »

Wie willst du das vermeiden?
Du musst doch wissen, wie lange du arbeiten sollst/darfst/was auch immer.

Ich würde das deutlich formulieren. Man könnte fragen: Welchen Stundenumfang hat die Stelle? Oder: Ich möchte gerne Vollzeit arbeiten; ist die Stelle darauf ausgerichtet? Oder Ähnliches.

Habt ihr das nicht im Vorfeld schon irgendwie geklärt, als sie dir die Stelle anbot?
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:
Zenobia
Schriftsteller
Beiträge: 681
Registriert: Montag 27. April 2009, 21:20
Wohnort: Berlin

Re: Wie formuliert man im Gespräch den Wunsch auf eine100%St

Beitrag von Zenobia »

Ich habe mich im Vorstellungsgespräch sehr gut "verkauft" und als es hieß, das sie nur dreißig Stunden Stellen anbieten könnten, habe ich gepokert. Ich erzählte, dass für mich ausschließlich eine volle Stelle in Frage käme. Dann erwähnte ich, dass ich in der kommenden Woche noch drei Stellen in Aussicht hätte, und ich räumte Ihnen Bedenkzeit von drei Tagen ein.

Sie haben mir eine volle Stelle gegeben und meine Gehaltsvorstellungen erfüllt. ;)
amaria
Stammgast
Beiträge: 9084
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie formuliert man im Gespräch den Wunsch auf eine100%St

Beitrag von amaria »

:daumen:

Und daran. dass sie versucht haben, dir nur 30 Stunden zu geben, merkt man, dass da eine Bereitschaft vorhanden war, die Erzieherinnen mit möglichst schwacher Besetzung arbeiten zu lassen.

Erzieherinnen sollten wirklich stärker darauf drängen, eigene Vorstellungen einzubringen und auch an sich selbst zu denken. Eine Schattenseite des Erziehermangels ist es, dass bestimmt manche Träger Stellen gern wochen- oder monatelang nicht besetzen lassen, auch wenn es im Einzelfall möglcih wäre. Auch wenn erkrankte Kolleginnen nicht durch eine Springkraft vertreten werden, wird viel Geld gespart.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
Antworten

Zurück zu „Bewerbung“