Frage zu Kiphard

Antworten
Kinderlachen
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 9. Juni 2015, 20:00

Frage zu Kiphard

Beitrag von Kinderlachen » Dienstag 9. Juni 2015, 21:03

Hallo zusammen,

wer kann mir mit dem Kiphard weiterhelfen?
Ich arbeite in der Krippe und habe bisher nur mit dem Beller-Bogen gearbeitet.
Nun habe ich für ein auffälliges Kind den Kiphard gemacht und habe Probleme mit der Auswertung.
Im Heft steht, dass das Kinder mit weniger als 100 Punkten krankhaft auffällig ist.
Nun frage ich mich aber, ob das die einzige Skala ist? Wenn ich den Bogen mit einem 4-jährigen Kind mache und das auf dem Stand eines 2,5-jährigen ist hat es über 100 Punkte und wäre entsprechend eigentlich nicht auffällig!?
Versteht ihr, was ich meine?
DANKE

Adrasteia
Besucher
Beiträge: 132
Registriert: Mittwoch 8. April 2015, 14:41

Re: Frage zu Kiphard

Beitrag von Adrasteia » Dienstag 9. Juni 2015, 22:26

Ich verstehe, dass dir die Summe wichtig ist, die unten herauskommt.

Ich habe das Buch auch, habe aber nie diese Tabelle ausgefüllt. Wenn mir etwas auffällig vorkam, sah ich im Buch nach, wie der in diesem Bereich zu erwartende Entwicklungsstand wäre.
Klar kann man dann auch gleich alle anderen Entwicklungsbereiche durchgehen wenn man das Buch eh gerade zur Hand hat.
Mir widerstrebt aber total, ein Kind in Schema F zu pressen. Das ist auch gar nicht meine Aufgabe
Wenn mir etwas auffällig erscheint, dann gucke ich einmal genauer hin und verweise die Eltern an den Kinderarzt, der das Kind an die entsprechenden Fachleute überweisen kann.

Beim Kiphard kommt noch dazu, dass es sich um ein Werk aus den Siebzigern handelt. In den letzten 40 Jahren kamen doch noch einige Erkenntnisse hinzu, so dass ich mich nicht unbedingt auf die Ergebnisse und Summen verlassen würde.
Spontan fällt mir die "Sauberkeit" ein. Heute z.B. weiß man, dass es auch bei Fünfjährigen vorkommen kann, dass sie noch in die Hose machen - ohne, dass das krankhaft sein muss.

Auch die sozio-emotionale Entwicklung hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Vielleicht sollten die Eltern zur Erziehungsberatung, vielleicht sind es aber auch die Umstände in der Kita, die das Kind auffällig werden (bzw. wirken) lassen.


Ich vermute, dass Du das jetzt nicht unbedingt lesen wolltest. :zunge2:

Die Angaben sind m.W. nach Alter gestaffelt.
Für ein Zweijähriges werden andere Dinge abgefragt und bewertet als für ein Vierjähriges.
Demzufolge dürfte die Ermittlung der Punktzahl kein Problem sein.

Kinderlachen
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 9. Juni 2015, 20:00

Re: Frage zu Kiphard

Beitrag von Kinderlachen » Mittwoch 10. Juni 2015, 06:20

Danke für die Antwort. Ich habe den Bogen zusätzlich für uns bzw das anstehende Elterngespräch gemacht. Wir finden das Kind auffällig, haben das auch schon mal vorsichtig angemerkt. Der kinderarzt ist entspannt. Alles ok. Braucht halt etwas länger, kommt dann schon. Der sieht das Kind aber nicht täglich.
Nun habe ich die Punkte zusammen gezählt. Im Buch steht aber nur, dass unter 100 eine auffälligkeit besteht. Das kann ich mir nicht erklären, da die zahl je nach Alter ja variieren müsste.
Bei einem 1jährigen ist 100 sehr viel, der wäre schon ein überflieger, wenn er die Zahl erreicht hat.
Bei einem 4-jährigen wäre es nichtmal auffällig, wenn es auf dem Stand eines 2,5 jährigen ist...!? Das kann ich mir einfach nicht erklären.

Danke

Antworten

Zurück zu „Beobachtung & Dokumentation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast