24-Stunden-Kita

amaria
Stammgast
Beiträge: 7685
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: 24-Stunden-Kita

Beitrag von amaria » Sonntag 26. März 2017, 11:30

"Natürlich bringen Erzieher ihre privaten Kameras mit um die Kinder zu fotografieren, natürlich arbeiten wir ohne Pause, putzen und bekamen für Nachtdienste 15 Min. / Stunde als Arbeitszeit angerechnet. Mittel aus Kita-Plus nahm der Träger gerne an."
Gefunden als zehnter Kommentar zu Blackbox Kita: https://daserste.ndr.de/panorama/archiv ... ta856.html
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7685
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: 24-Stunden-Kita

Beitrag von amaria » Samstag 8. April 2017, 20:39

Wenn ich die vielen Nachteile sehe, die diejenigen, die in der Tagespflege engagiert arbeiten, auszuhalten haben, dann finde ich es besonders übel, wie sehr die 24-Stunden-Kitas von Manuela Schwesig mit Finanzmitteln gefördert werden. Schöne Worte, wenn es um Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen geht, aber die Tagespflege wird derart mies behandelt, dass manche entweder mit Hartz IV aufstocken müssen oder der Ehemann ist unterhaltspflichtig.
"Eine Kindertagespflegeperson ist von vorne herein als nebenberuflich selbstständig bei den Krankenkassen eingestuft. Obwohl sie oft bis zu 50 Stunden in der Woche arbeitet. Die Einstufung liegt an der Höhe des Einkommens."
http://www.kindertagespflege-heute.de/2 ... chtigkeit/
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Bildungsexperte
Schnuppernase
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2017, 21:04
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: 24-Stunden-Kita

Beitrag von Bildungsexperte » Samstag 22. April 2017, 14:18

Nun, wir hatten die "von der Leyen und nun die Schwesig.
Vom Regen in die Traufe!

Anfangs stand ich den 24 Stunden Zentren negativ gegenüber;
mittlerweile finde ich das gut. Dann genau dort kann man die Personen einsetzen, die fachlich bedingt kompetent sind. Auch sind dort gut die Erzieherinnen aufgehoben, die ihren Beruf als "Berufung" sehen. Die machen das dann auch eher aus Spaß, Freude und sozialem Engagement. Perfekt für den Träger, da diese Personen auch mit weniger Geld zufrieden sind. Gesellschaftlich gesehen ein absoluter Gewinn.
Betreuung für 24 Stunden, geringe Lohnkosten und keine Aufstiegsmöglichkeiten, die weitere Kosten verursachen könnten.

Insofern, kann ich aus heutiger Sicht, mit gutem Gewissen diesem Modell meine Befürwortung aussprechen.

Die, welche ihre Arbeit rationell und sachlich, eben nicht emotional oder rollenspezifisch ausüben, profitieren absolut davon. Es werden dadurch qualifizierte Stellen frei.

Ich selbst würde einiger meiner Mitarbeiterinnen, klar dort sehen.

Lieben Gruß

Bildungsexperte
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer
(1788 - 1860), deutscher Philosoph

Antworten

Zurück zu „Querdenken nach Feierabend“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste