Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Sonntag 4. Juni 2017, 11:05

Kinder wurden über eine längere Zeit misshandelt, aber deswegen bleibt die Kita nicht für längere Zeit geschlossen.
https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... eiben.html

Hauptsache, es wird nicht allzu gründlich über die Misere nachgedacht? Das LKK ermittelt. Was auf Facebook geschrieben wird, habe ich mir nicht durchgelesen.
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Donnerstag 2. November 2017, 15:22

Schon wieder ist in Berlin von "Goldstaub" die Rede.
"Es mangelt an ausgebildeten Erziehern. „Goldstaub“ seien diese längst, sagt Kita-Betreiber Unger." – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/28751438 ©2017
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Querdenken nach Feierabend“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste