Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Tobias84
Schnuppernase
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 28. Februar 2016, 01:23

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von Tobias84 » Dienstag 19. Juli 2016, 08:25

Meines Wissens nach bezieht sich die Quote von 25% Fachfremden auf die Azubis in der berufsbegleitenden Ausbildung (da sind natürlich auch Quereinsteiger dabei). Das wird in Kitas schon recht stark genutzt. Gut, dass die Anleiter dafür jetzt mehr Zeit haben. Leider gilt das aber nur im ersten Ausbildungsjahr (und nur für Kitas, nicht für Ganztagsschulen), wie man im neuen Kita-Gesetz lesen kann:

http://www.gew-berlin.de/public/media/I ... gesetz.pdf

Stand das eigentlich schon hier, dass das Erzieher-Kind-Verhältnis in Berlin zwischen 2016 und 2019 schrittweise gesenkt wird? Ist ein erfreulicher Anfang, aber recht kleine Schritte.

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Mittwoch 20. Juli 2016, 13:44

Danke für den Link,Tobias. Ich hatte ihn noch nicht eingestellt und finde es gut, wenn diejenigen, die In Berlin arbeiten, Informationen einstellen. Hier noch ein älterer Beitrag aus diesem Forum, der meiner Meinung nach noch Beachtung verdient und aufzeigen kann, wie verschieden etwas gesehen werden kann: http://www.forum-fuer-erzieher.de/viewt ... rlin#p5693 Mir scheint, dass das geschilderte Grundproblem noch nicht völlig verschwunden ist.

Mit dem Versprechen einer leichten Verbesserung des Personalschlüssels ist es nicht getan. Gerade weil in Berlin viele Einrichtungen kein eigenes Außengelände haben, müssten die Einrichtungen mehr Personal haben, denn schließlich können die Erzieherinnen nicht gleichzeitig öffentliche Spielplätze von Unrat befreien und gleichzeitig sorgsam auf die Kinder achten.

Machen sich leichte Verbesserungen des Personalschlüssels überhaupt imAlltag bemerkbar?

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Tobias84
Schnuppernase
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 28. Februar 2016, 01:23

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von Tobias84 » Sonntag 11. September 2016, 12:54

Ab September diesen Jahres bezahlt der Senat die Schulgebühren für private Fachschulen der Sozialpädagogik. Eine kleine Maßnahme, um den Erziehermangel zu bekämpfen.

Ebenfalls ab diesem Semester steigt die Ausbildungszeit in der berufsbegleitenden Erzieherausbildung von 1480 Stunden auf 2400 Stunden. Daher wird der Aufwand entweder sehr erhöht oder die Ausbildung steigt von sechs auf sieben Semester. Sinn der Sache ist, dass die berufsbegleitende Ausbildung deutschlandweit anerkannt wird - mit 1480 Stunden wird man nur in Berlin staatlich anerkannt.

Zumindest an meiner Fachschule haben sie zu diesem Semester auch die Lehrpläne etwas umgestellt - von Themengebieten auf Lernfelder. Ziel dahinter soll ein höherer Praxisbezug und eine kompetenzorientierte Ausbildung sein.

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Samstag 17. September 2016, 10:56

Hallo!

Auch für die Erzieher an Grundschulen soll es zu Veränderungen kommen: Vier Stunden Vorbereitungszeit werden angestrebt.
http://www.morgenpost.de/berlin/article ... ieher.html
Was für Lehrer selbstverständlich ist, ist es für erzieher noch lange nicht.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Dienstag 1. November 2016, 22:45

Hallo!

Dei Morgenpost berichtet darüber, dass einige Berlinder Spielplätze gesperrt wurden, da dort Ratten gesichtet und Bekämpfungsmaßnahmen eingeleitet wurden. http://www.morgenpost.de/berlin/article ... oblem.html

So wie die Situation in Berlin ist, dürften auch Spielplätze betroffen sein, die von Einrichtungen besucht werden, die Kindern kein oder ein viel zu kleines Außengelände bieten.

In diesem Zusammenhang: Das Kinderhilfswerk fordert "Keine Kita ohne Außengelände!"
https://www.dkhw.de/unsere-arbeit/schwe ... nflaechen/

Warum eigentlich nur das Kinderhilfswerk???

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Montag 14. November 2016, 17:36

"Berlin zum Beispiel müsste den Berechnungen der Bertelsmann Stiftung zufolge 11.500 neue Erzieherinnen und Erzieher einstellen, um den empfohlenen Personalschlüssel zu erreichen."
http://www.deutschlandradiokultur.de/al ... _id=371327
amaria hat geschrieben: Dei Morgenpost berichtet darüber, dass einige Berlinder Spielplätze gesperrt wurden, da dort Ratten gesichtet und Bekämpfungsmaßnahmen eingeleitet wurden. http://www.morgenpost.de/berlin/article ... oblem.html

So wie die Situation in Berlin ist, dürften auch Spielplätze betroffen sein, die von Einrichtungen besucht werden, die Kindern kein oder ein viel zu kleines Außengelände bieten.

In diesem Zusammenhang: Das Kinderhilfswerk fordert "Keine Kita ohne Außengelände!"
https://www.dkhw.de/unsere-arbeit/schwe ... nflaechen/

Warum eigentlich nur das Kinderhilfswerk???
Auf die Resolution des Kinderhilfswerks gab es in diesem Forum weniger Reaktionen von Usern als zu der von einer Neuen gestellten Frage "Mit Durchfall arbeiten gehen?"
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Donnerstag 8. Dezember 2016, 18:56

Kommt es öfter vor, dass derartige Klauseln in Verträgen enthalten sind? Derartige Klauseln ihttp://www.berliner-woche.de/biesdorf/bildung/ ... 12174.html

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Donnerstag 15. Dezember 2016, 21:36

Auch ohne diesen Bericht habe ich schon seit Jahren den Eindruck, dass die Kinderbetreuung in Berlin unter verdammt ungünstigen Bedingungen stattfindet.
https://www.zitty.de/der-kita-report/
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Montag 26. Dezember 2016, 17:27

Hallo!

Birgit Prinz ist eine Berliner Erzieherin. In ihrem neusten Blogbeitrag berichtet sie darüber, dass ein Kind in die Spritze eines Drogenkonsumenten gepackt hat. http://prinzenkinder.blogspot.de/search ... -results=1

Es fällt auf, dass der wirklich lesenswerte Beitrag, nicht die Resonanz von Eltern und Erzieherinnen erhalten hat, die er verdient.

Schade. Nach der Methode "Wir denken differenziert und problembewusst, tun aber nichts" wird sich für Kinder und ihre Erzieher nichts zum Besseren hin ändern.
Um zum Jahresausklang auf etwas Erfreuliches hinzuweisen hier der Link auf die Resolution des Kinderhilfswerks mit der Überschrift "Keine Kita ohne Außengelände": https://www.dkhw.de/unsere-arbeit/schwe ... nflaechen/

Es ist wirklich vorteilhaft, wenn KinderGÄRTEN ein eigenes Außengelände haben.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Dienstag 10. Januar 2017, 19:13

In Berlin ist der Erziehermangel besonders hoch und die Senatorin will den Erzieherberuf zum Mangelberuf erklären lssen. Was das mit sich bringen würde, ist auch für die Erzieherinnen anderer Bundesländer interessant.
https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... assen.html
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Montag 16. Januar 2017, 20:52

Und schon wieder ist die Rede davon, dass Erzieherinnen schon jetzt wie "Goldstaub" wären.
https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... angel.html
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Montag 13. Februar 2017, 14:48

"In Gewerkschaftskreisen wird damit gerechnet, dass die Tarifpartner in der nächsten Runde zu einer Einigung kommen und ein Ergebnis am frühen Sonnabendmorgen verkündet werden kann."
http://www.morgenpost.de/berlin/article ... nstag.html

https://www.taz.de/Tarifstreit-oeffentl ... /!5380266/
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Dienstag 25. April 2017, 08:29

In Berlin werden die Anforderungen an Erzieher nochmals gesenkt: "Dies machte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Montag öffentlich. Demnach darf es sich ab 1. Mai bei jedem dritten Mitarbeiter um eine nicht ausgebildete Kraft handeln. Bislang lag die Quote bei 25 Prozent."
http://www.tagesspiegel.de/berlin/schul ... 11414.html
Kritische Töne zur Situation: Kita-Ausflüge würden mit der neuen Regelung oft unmöglich, sagte Leak-Chefin Katrin Molkentin. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/26762082 ©2017

Erzieherinnen und Erzieher sind gefragt wie nie. (Das Übliche...)
http://www.berliner-zeitung.de/wirtscha ... e-26758622
Auf Seite 2: "Einen Schönheitsfehler weist die insgesamt positive Entwicklung allerdings auf: Viel zu wenige Männer entscheiden sich für eine Kita-Tätigkeit. Ihr Anteil liegt bei unter fünf Prozent." – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/26758622 ©2017

Es könnte aber mehr als nur einen "Schönheitsfehler" geben...
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Montag 8. Mai 2017, 21:21

In der Stadt,in der besonders viele Kinder in Kitas ohne Garten gebracht werden, wird nun derart gespart, dass schon Konsequenzen gezogen werden: http://www.bz-berlin.de/berlin/kita-bet ... chkurse-an
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Als Erzieherin in Berlin leben und arbeiten

Beitrag von amaria » Sonntag 28. Mai 2017, 23:04

"Kita-Bericht: Berlins Eltern verraten die eigenen Kinder" lautet die Überschrift.
https://www.berlinjournal.biz/kita-beri ... en-kinder/
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Querdenken nach Feierabend“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast