Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Corona-Virus. ----- Unverbesserliche Verschwörungstheoretiker gibt es auch in Australien zur Genüge:

.
THE AUSTRALIAN [daily newspaper] (gebürenpflichtig/pay wall)
@
https://www.theaustralian.com.au/subscribe/news/1/?sourceCode=TAWEB_WRE170_a_GGL&dest=https%3A%2F%2Fwww.theaustralian.com.au%2Fnation%2Fpolitics%2Fcoronavirus-melbourne-conspiracy-group-tells-people-to-reject-tests-and-masks%2Fnews-story%2Fbf4879966aa5af8fd1552687149abe88&memtype=anonymous&mode=premium

»Online virus deniers put lives at risk
An emerging group of coronavirus deniers is telling its tens of thousands of followers the pandemic is a government conspiracy«, etc., etc.

Verschwörung zum Rechtsbruch

In Australien aber werden sie – einzeln oder auch in kleinen Gruppen – SOFORT AUFGESPÜRT UND VERHAFTET UND VOR GERICHT GESTELLT, sobald sie dazu aufrufen und andere dazu anfeuern die Notstandsgesetze und Coronapandemie-Maßnahmen auf irgendeine Weise zu missachten,
um behördlicherseits jegliche potentielle mögliche Schadensanrichtung der Rebellierenden gegenüber ihren Mitmenschen noch im Vorfeld im Keim zu ersticken und somit zu verhindern. Und das ist, meiner Meinung nach, absolut notwendig und richtig!


Und in Australien dürfen die so Verhafteten auch als angebliche Verschwörungstheoretiker einer oder anderer Sorte identifiziert werden sowohl wie auch öffentlich beim Namen genannt werden; und auch ihr Foto darf in allen Medien veröffentlicht werden. Sie wollen doch auch geradezu dass man sie öffentlich wahrnimmt. Ihr Wunsch geht somit in Erfüllung.
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Corona-Virus-Gefahr. ----- Was ist erlaubt und was ist verboten während einer Pandemie und sollte bei Zuwiderhandlungen und Aufruhr geahndet werden um eine mögliche Katastrophe zu verhindern?

Ich hatte dieses Thema auch anderswo im Internet angesprochen und den dort tätigen Forumsteilnehmern ebenso mitgeteilt wie dies in Australien gehandhabt wird. Der ein oder andere konnte dies aber nicht so richtig nachvollziehen, dass dies so ist oder sein sollte:

Einer, obwohl er mir für diese „wertvollen Informationen“ spontend dankte, meinte sogar, dass man „so“ „auf jeden Fall“ „auf der einen Seite“ „Märtyrer“ „schafft“ „und“ „andererseits“ „dafür“ „sorgt“ „dass Menschen kuschen“. „Ob das alles einer Demokratie langfristig gut tut“, dürfe „bezweifelt werden“, meinte er.

Worauf ich ihm antwortete:

.
Was? – Du meinst also dass all das Folgende sowie alles ähnliche in einer Demokratie doch wohl noch erlaubt sein sollte? :

»conspiracy to commit a criminal offence« =
"Verschwörung zur Begehung einer Straftat"
»conspiracy to murder« =
"Mordkomplott"
»conspiracy to commit an act of terrorism« =
"Terroranschlag / Terrorkomplot"
»conspiracy to overthrow the legitimate government« =
"Umsturz / Eroberung / zu Fall bringen der rechtmäßigen Regierung / Verschwörung dies zu tun"
»conspiracy to commit an assasination or attempt to commit an assassination« =
"in Absprache mit anderen einen Attentat zu begehen oder zu versuchen ein solches Attentat zu begehen"
»participation in, association with or conspiracy to commit, attempts to commit and aiding, abetting, facilitating and counselling« =
"[] aufgeführten Handlungen (Straftaten), Zusammenschlüsse oder geheime Absprachen zur Ausführung einer solchen Handlung (einer solchen Straftat), Versuche einer solchen Handlung (Versuche eine solche Straftat zu begehen), []"
»conspiracy to commit such offences« =
"Verabredung zu solchen Strafaten (Verschwörung)"
»[] been committed in the form of instigation or of being accessories or of having gathered to commit a crime (conspiracy)« =
"[] diese in der Form der Anstiftung, der Beihilfe oder der Verabredung zum Verbrechen (Verschwörung) versuchen zu verwirklichen"
»charges of conspiracy to commit acts of sabotage and terrorism« =
"[Anklagen] wegen Verschwörung zu Sabotage- und Terrorakten"
»The Convention specifically mentions extradition in the case of conspiracy or an association to commit offences, provided the conspiracy or the association is to commit« =
"[] Auslieferung aufgrund / bei Verabredung einer strafbaren Handlung oder Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung, wenn diese die Begehung insbesondere folgender Straftaten zum Ziel hatten"

( Meinerseits zusammengestellt mit Hilfe der Internetplattformen
LINGUEE.DE und LINGUEE.COM )

Sind all solche und alle ähnlichen Straftaten und Verschwörungen, Absprachen und Verabredungen zu all solchen und ähnlichen Straftaten im Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland nicht ebenso gesetzlich untersagt? - Wird man also in Eurer Demoktatie nicht ebenso gesetzesgemäß für all so etwas verhaftet und vor Gericht gestellt? - Oder soll das, gemäß Deinem Verständnis von „Demokratie“ und dem Verständnis von „Demokratie“ von anderen Rebellierenden (Randalierenden / Anarchisten?), alles einfach nicht sein, dass man deswegen schon im Vorfeld verhaftet wird um solche Geschehen / Katastrophen zu verhindern?

Genauso ist es und sollte es,
meiner Meinung nach, auch sein unter den gesetzmäßigen Vorkehrungen des deutschen Infektionsschutzgesetzes!, oder Deiner Meinung nach und der Meinung der Rebellierenden (Randalierenden / Anarchisten?) nach etwa nicht?

.

.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Corona-Virus-Gefahr. ----- Die Tragweite des Infektionsschutzgesetzes Deutschlands (IfSG). ----- Bestrafung bei Zuwiderhandlung gegen das Infektionsschutzgesetz Deutschlands (IfSG).

Das deutsche Infektionsschutzgesetz und seine Reichweite genau erklärt :

WIKIPEDIA @ https://de.wikipedia.org/wiki/Infektionsschutzgesetz :

Kurze Auszüge (Stand: 25. August 2020) :
.
Zuwiderhandlungen gegen vollziehbare Schutzmaßnahmen stellen eine Straftat dar und werden mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft (§ 75 Abs. 1 Nr. 1 IfSG).
.
.
Ein vorsätzlicher oder fahrlässiger Verstoß gegen eine nach § 30 IfSG verordnete vollziehbare Quarantäne ist strafbar (§ 75 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 4 IfSG).
.
.
Straf- und Bußgeldvorschriften

Die Straf- und Bußgeldvorschriften der § 73 bis § 75 IfSG sollen die Gebote und Verbote, die der Verhütung oder der Bekämpfung übertragbarer Krankheiten dienen, in wirkungsvoller Weise verstärken.[139] Strafzweck ist vornehmlich die Generalprävention.

Der lange Katalog mit Bußgeldvorschriften in § 73 Abs. 1a Nr. 1-24 IfSG benennt insbesondere Verstöße gegen Melde-, Auskunfts-, Mitteilungs- und Nachweispflichten, ohne dass dadurch eine Person zu Schaden kommt. Die Bußgelder können bis zu 25'000 Euro betragen (§ 73 Abs. 2 IfSG).

Vorbild für die Strafbarkeit des Verbreitens besonders gefährlicher Krankheiten ohne Rücksicht auf den Grad der eingetretenen Gesundheitsschädigung eines Menschen (§ 75 Abs. 3 IfSG) war bei Erlass des Bundes-Seuchengesetzes im Jahr 1960 die entsprechende Regelung in Art. 231 Schweizerisches Strafgesetzbuch.
[140] Unter Verbreiten ist das Übertragen der Krankheit auf einen anderen mit dem Vorsatz der Ansteckung einer unbestimmten Zahl von Menschen zu verstehen.

Die hohe Strafdrohung von bis zu 5 Jahren Haft gilt beispielsweise für Verstöße gegen vollziehbare Quarantäneanordnungen, berufliche Tätigkeitsverbote oder Ausgangsbeschränkungen, wenn der Täter dadurch eine meldepflichtige Krankheit verbreitet. Dieselbe Strafdrohung gilt, wenn der Täter bestimmte, gem. § 73 IfSG nur als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld bewehrte Handlung vorsätzlich begeht und dadurch eine meldepflichtige Krankheit verbreitet, beispielsweise entgegen einem gesetzlichen Verbot gem. § 34 Abs. 1 IfSG in einer Gemeinschaftseinrichtung tätig ist (§ 74, § 73 Abs. 1a Nr. 14 IfSG). Die Tat verliert dadurch den Charakter bloßen Ordnungsunrechts und wird im Hinblick auf ihre sozialethische Verwerflichkeit als Straftat bewertet.

Bei fahrlässiger Begehung ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe (§ 75 Abs. 4 IfSG). Regelmäßig wird etwa durch den Verstoß gegen ein berufliches Tätigkeitsverbot, mit dem die Weiterverbreitung von Krankheitserregern verhindert werden soll, eine besondere Gefahrenlage geschaffen. Kommt es dadurch zu einer Ansteckung, könnte dies auch als fahrlässige Körperverletzung nach § 229 StGB mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren bestraft werden.[141]
.

Für alle Fußnoten in diesem Text, siehe das ORIGINAL @ https://de.wikipedia.org/wiki/Infektionsschutzgesetz

Und warum sollten solche Straftäter in Bezug auf das Infektionsschutzgesetz (IfSG) (insbesondere bei unverbesserlichen Widerholungstätern ! ) nicht auch öffentlich identifiziert werden und wie sie genau aussehen (per aktuellem Foto) von den Medien bekanntgegeben werden dürfen [ Wer würde es den Medien denn verbieten wollen und können ? ] (wenn solche Covidioten doch sowieso regelmäßig zusammen mit anderen Rebellierenden / Randalierenden (Anarchisten?) auf Corona-Demonstrationen auftauchen und gesehen werden wollen) ??
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

jojobu
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 16. September 2020, 14:14
Wohnort: Nürnberg

Re: Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von jojobu »

Aus welchem Grund hast du den Post zig Mal hier reinkopiert?

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Corona-Virus-Gefahr. ----- Die Tragweite des Infektionsschutzgesetzes Deutschlands (IfSG). ----- Bestrafung bei Zuwiderhandlung gegen das Infektionsschutzgesetz Deutschlands (IfSG).

In einem anderen Forum wo ich ebenso tätig bin, dem KINDER-HEIM.DE-Forum @ http://www.kinder-heim.de/index.php/Thread/16049-Corona-Virus/?postID=211885#post211885 (um den Wortwechsel DORT persönlich einblicken zu können, muß man DORT registriert und angemeldet sein), habe ich selbst am Montag, 7. September 2020, um 03:36 Uhr (mitteleuropäische Sommerzeit - M.E.S.Z.), einen anderen Boardnutzer zu folgenden aktuellen Aspekten bezüglich dem Coronavirus Covid 19 angesprochen:
.
Weiterführend zu meinem ausführlichen Beitrag zu diesem Thema vom Sonntag, 6. September 2020, um 05:03 Uhr (mitteleuropäische Sommerzeit - M.E.S.Z.) @ http://www.kinder-heim.de/index.php/Thread/16049-Corona-Virus/?postID=211838#post211838.

Dein Verschwörungstheoriendenken und dieses Verschwörungstheoriendenken zehntausender Deutschen und hundertausender gleichdenkenden / verwirrten Menschen weltweit, sind, meiner Meinung nach, nichts anderes als WAHNVORSTELLUNGEN, abseits jeglicher Realität !und somit natürlich auch verortet IN DER KATEGORIE "FAKE NEWS" ! "FALSCHNACHRICHTEN" !

Das deutsche Infektionsschutzgesetz (IfSG) „wurde als Artikel 1 G v. 20.7.2000 I 1045 (SeuchRNeuG) vom Bundestag mit Zustimmung des Bundesrates beschlossen. Es ist gemäß Art. 5 Abs. 1 Satz 1 dieses G mWv 1.1.2001, §§ 37 und 38 mWv 26.7.2000 in Kraft getreten“.


Das deutsche Infektionsschutzgesetz (IfSG) ist also (über einen Zeitraum von ungefähr sieben Monaten) so ungefähr fünf Jahre vor dem Amtsantritt von Angela Merkel als Bundeskanzlerin vollständig in Kraft getreten (also lange bevor der ersten Großen Koalition zwischen CDU und SPD, in Kraft getreten ohne jegliche Verschwörung der seinerzeitigen Regierung (die natürlich auch seinerzeit die jetzige weltweite Covid-19-Pandemie nicht vorhersehen konnte). Während des Inkrafttretens des Infektionsschutzgesetz (IfSG) war Gerhard Schröder (SPD) insgesamt sieben Jahre als Bundeskanzler im Amt.

Hier kann sich jeder der möchte und dazu fähig ist selbst davon überzeugen was im Infektionsschutzgesetz (IfSG) enthalten ist:


https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/IfSG.pdf : Infektionsschutzgesetz (IfSG), insgesamt 60 Seiten, demokratisch entstanden, ausgehend vom bundesdeutschen Parlament - während der 15. Wahlperiode des Deutschen Bundestages.

Das solltest Du mal genau studieren ! - Das sollte jeder mal genau studieren !


FAZIT: Wähler = Demokratie = Parlament = Gesetz = Demokratie / Rechtsstaat = BRD.

Abschließend empfehle ich jedem auch noch folgenden Artikel in der Frankfurter Rundschau: »KOLUMNE von Anetta Kahane (Anetta Kahane ist Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung) - Rückkehr der Verschwörungstheoretiker: Das Paradox des Wahns« vom 27.08.2020 @ https://www.fr.de/meinung/corona-krise-rueckkehr-verschwoerungstheoretiker-wahn-kolumne-13747911.html.

NACHTRAG: Und siehe auch »Warum Corona-Verschwörungsgläubige keine Rücksicht verdienen« in DER TAGESSPIEGEL vom 11.05.2020 @ https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/halt-mal-den-rand-onkel-warum-corona-verschwoerungsglaeubige-keine-ruecksicht-verdienen/25816652.html.
.

.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Corona-Virus. ----- Während hartnäckige Gruppierungen von Verschwörungsgläubigen weltweit irre Theorien verbreiten, bemühen sich andere mit dem Virus Erkrankte effektiv zu behandeln, schwere Infizierungen zu verhindern und Leben zu retten.

GOOGLE-SUCHE: "Coronavirus"+"Australien"+"Ananas"+"Nasenspray" :

FUTUREZONE @ https://www.futurezone.de/science/article230221884/Ueberraschende-Coronavirus-Behandlung-Forscher-treffen-ungewoehnliche-Massnahme.html :
.
SCIENCE [ = WISSENSCHAFT ]

Überraschende Coronavirus-Behandlung: Forscher treffen ungewöhnliche Maßnahme

#GESUNDHEIT

Artikel von: Dana Neumann

21.08.2020 - 10:57


[ FOTO: „Im Rahmen einer möglichen Coronavirus-Behandlung greifen Forscher auf ein eher ungewöhnliches Coronavirus-Medikament zurück. Foto: iStock.com/megaflopp“ ]

Ein eher ungewöhnliches, potenzielles Coronavirus-Medikament wird in Australien entwickelt. Erste Tests an Menschen stehen schon an.

Immer wieder erscheinen neue Studien, die oft genug auch ungewöhnliche Weg einschlagen, wenn es darum geht, eine wirksame Coronavirus-Behandlung zu finden. Ein aktueller Forschungsbericht wirkt besonders erstaunlich, denn die Lösung und ein mögliches Coronavirus-Medikament wird in einer gängigen Frucht vermutet: der Ananas.

Die Verwendung des Ananas-Enzyms ist nicht neu. Es existiert bereits als Bestandteil eines in Entwicklung befindlichen Krebsmittels, BromAc, aus dem Wissenschaftler der Universität Sydney nun auch das Spray für eine mögliche Coronavirus-Behandlung generiert haben. Dies sei als potenzielles Coronavirus-Medikament geeignet, weil es den Forschern zufolge dessen Bewegung in die Lunge aufhalten kann. Dadurch würde auch verhindert werden, dass sich der Erreger weiter verbreitet, sobald ihn jemand hat.


So wirkt das Ananas-Enzym im Coronavirus-Medikament

Die Coronavirus-Behandlung mit dem Spray würde dazu führen, dass sich die Spitzen des Erregers, die das Virus nutzt, um andere Zellen zu infizieren, auflösen. Erste Tests an Menschen sollen dem australischen Nachrichtenportal 7news zufolge [ Siehe @ https://7news.com.au/news/health/tests-underway-for-covid-19-treatment-c-1243689 ] bereits im kommenden Monat in einem Krankenhaus in Melbourne beginnen.

Der leitende Arzt hinter der alternativen Coronavirus-Behandlung, Professor David Morris, erklärte dazu: "Dies könnte einen sehr sicheren und effektiven Weg bereitstellen, Leben zu retten, anfällige Arbeitskräfte zu schützen, Hospitalisierung zu verhindern und Menschen, die mit Covid-19 infiziert waren, ins normale Leben zurück zu führen".

Während die Ananas in Australien Hoffnung bringt, haben Forscher an anderer Stelle einen
Durchbruch in der Coronavirus-Behandlung verkündet [ Siehe @ https://www.futurezone.de/science/article230204474/Coronavirus-Forscher-glauben-an-einen-neuen-Durchbruch.html ]. Andere haben womöglich entdeckt, was den Erreger so gefährlich macht und ein neues Coronavirus-Medikament [ Siehe @ https://www.futurezone.de/science/article229614680/Coronavirus-Forscher-entdecken-was-es-gefaehrlich-macht.html ] dadurch möglich gemacht.

.

NACH WELT @ https://www.nach-welt.com/ich-hoffe-diese-nachricht-uber-ananas-und-coronavirus-ist-wahr-bgr/ :
.
Ich hoffe, diese Nachricht über Ananas und Coronavirus ist wahr – BGR

drbyos | August 21, 2020 | Gesundheit

Australische Forscher untersuchen die Möglichkeit einer Coronavirus-Behandlung, die auf einem Enzym aus einer ungewöhnlichen Quelle beruht – Ananas.
Forscher haben ein bestehendes Krebsmedikament mit einem Enzym aus Ananas umfunktioniert und es in ein Nasenspray umgewandelt, um Menschen mit dem COVID-19-Coronavirus zu helfen.
Bis heute hat das Coronavirus laut Johns Hopkins University weltweit mehr als 22,5 Millionen Menschen infiziert.


Jeder hat im Moment die gleiche Frage in Bezug auf die Coronavirus Pandemie: Wann ist ein Impfstoff endlich fertig? Die Bedeutung eines wirksamen Impfstoffs zur Beendigung dieser schrecklichen Pandemie kann nicht genug betont werden Microsoft-Mitbegründer Bill Gates versuchte in den letzten Tagen in einem Interview zu erklären. Gates, dessen Gründung Millionen von Dollar in den weltweiten Kampf gegen das Coronavirus gesteckt hat, glaubt, dass selbst wenn nur eine Minderheit der US-Bevölkerung ein Coronavirus Impfung bekommt, sobald einer verfügbar ist – oder [auch nur] irgendwo zwischen 30% und 60% der Bevölkerung –, wird dies ausreichen, um die Pandemie in den USA zu beenden.

Apropos USA: Die Nachrichten in Bezug auf das Coronavirus werden zumindest insgesamt etwas besser. In der vergangenen Woche ist die Zahl der Neuinfektionen in den USA beispielsweise um fast 8% gesunken. Dies war die vierte Woche in Folge mit landesweiter Verbesserung.
pro Axios. Außerhalb der USA gibt es inzwischen mehr gute Nachrichten – in diesem Fall im Vergleich zu einer möglichen Coronavirus-Behandlung.

Die Behandlung wurde mit freundlicher Genehmigung von Professor und Krebsspezialist David Morris vom St. George Hospital in Sydney durchgeführt, der zusammen mit seinem Team Berichten zufolge ein Medikament (BromAc), das bereits zur Behandlung von Krebspatienten entwickelt wurde, für andere Zwecke verwendet hat. Das Team ist der Ansicht, dass diese Behandlung möglicherweise verhindern kann, dass das Coronavirus in die Lunge von Trägern gelangt – und sich ausbreitet, um weitere Personen zu infizieren, wenn jemand es hat.

Dieses Medikament enthält Komponenten, die die Spitze auflösen
COVID-19 verwendet, um andere Zellen beim Menschen zu infizieren. Eine Studie mit teilnehmenden Patienten könnte bereits im nächsten Monat in einem Krankenhaus in Melbourne beginnen.
Hier ist das Faszinierende an diesem Medikament: Einer seiner Hauptwirkstoffe,
Australische Medien haben zur Kenntnis genommen ist ein Ananasstammenzym. Es heißt Bromelain und wird bereits für medizinische Zwecke geschätzt, einschließlich der Behandlung von Verbrennungsopfern.
Australiens Herald Sun hat berichtet, dass BromAc bei 36 Krebspatienten getestet wurde, bei denen positive Vorteile beobachtet wurden [ Siehe @ https://7news.com.au/news/health/tests-underway-for-covid-19-treatment-c-1243689 ]. Es wurde in Form eines Nasensprays hergestellt, mit dem Forscher verhindern möchten, dass sich das Virus auf Hals und Lunge des Patienten ausbreitet. Morris und sein Team hoffen besonders, dass dieses Medikament beim ersten Anzeichen des Coronavirus eingenommen werden kann, um die Erkältung zu stoppen.

„Wir haben ein Medikament seit mehr als einem Jahrzehnt in der Entwicklung genommen und gefragt, ob es für die Behandlung von mit COVID-19 infizierten Menschen geeignet ist.“
Morris sagte in einer Erklärung früher diese Woche [ Siehe @ https://7news.com.au/news/health/tests-underway-for-covid-19-treatment-c-1243689 ].


„Unsere Laborergebnisse zeigen, dass das neue Medikament die COVID-19-Spitze unwirksam macht und verhindert, dass sie andere Zellen infiziert. Wir hoffen, dass die Ergebnisse zeigen, dass die Behandlung COVID auf Nase und Rachen beschränken, Lungeninfektionen verhindern und infizierte Patienten daran hindern kann, das lebende Virus weiterzugeben.“

Andy ist ein Reporter in Memphis, der auch zu Outlets wie Fast Company und The Guardian beiträgt. Wenn er nicht über Technologie schreibt, ist er schützend über seine aufkeimende Vinylsammlung gebeugt, pflegt seinen Whovianismus und spielt eine Vielzahl von TV-Shows, die Sie wahrscheinlich nicht mögen.

.

HINWEIS: die unterstrichenen knallroten Stichpunkte in diesem Text erscheinen so im ORIGINAL und sind DORT jeweilig individuelle Links.
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Corona-Virus. ----- Verschiedene Vorbeugungsmethoden und Behandlungsmethoden werden in vielen verschiedenen Ländern ausprobiert um das Virus effektiv zu bekämpfen und seine Schwere zu mindern. So auch in Großbritannien.

Die britische Armee gab schon Mitte- Mai 2020 bekannt …

QUELLE: PRESS @ https://pressfrom.info/de/nachrichten/welt-politik/-312852-die-armee-hat-truppen-mit-insektenschutzmitteln-ausgestattet-um-potenziell-covid-abzuwehren.html :
.
Die Armee hat Truppen mit Insektenschutzmitteln ausgestattet, um potenziell COVID abzuwehren.

15:55 hours 14. Mai 2020

[ basierend auf einen Artikel in englischer Sprache in RUNNERS’ WORLD ]

Insektenschutzmittel werden von der britischen Armee eingesetzt, um potenziell zum Schutz der Truppen gegen das Coronavirus beizutragen, hat der [britische] Verteidigungsminister bestätigt.

Das auf Citriodiol basierende Spray wurde an jeden der 10 gemeinsamen Militärkommandos vergeben, denen die Befugnis übertragen wurde, ihr Personal bei Bedarf zur Verfügung zu stellen, bestätigte Verteidigungsminister Ben Wallace in einem Brief an den Vorsitzenden des Auswahlausschusses, Tobias Ellwood zu
Der Telegraph [ Siehe @ https://www.telegraph.co.uk/politics/2020/05/12/armed-forces-use-insect-repellent-ward-coronavirus/ ].


Warum verwendet die britische Armee Insektenschutzmittel?

"Schwächere Citriodiol-Sprühlösungen bilden eine Barriere auf der Haut und bieten eine Barriere gegen Varianten des -SARS-Virus , die denen der aktuellen Pandemie ähneln", sagte der Verteidigungsminister.

Er fügte hinzu: „Das Verteidigungsministerium setzt solche Maßnahmen nicht um, ohne ihre Wirksamkeit und Eignung eingehend zu prüfen.

'Nach Konsultation von Fachexperten, einschließlich Beratern für Infektionskrankheiten, Pathologieberatern und Experten für öffentliche Gesundheit, riet der Generalchirurg, dass Citriodiol, obwohl es keine abschließenden Forschungsergebnisse enthält, keinen Schaden anrichten würde und vorsorglich angewendet werden sollte eine zusätzliche Schutzschicht gegen die Exposition gegenüber COVID-19.“ [zu bieten]

Das Spray wird zusätzlich zu anderen Maßnahmen verwendet, einschließlich sozialer Distanzierung, Händehygiene und dem Tragen von persönlicher Schutzausrüstung (PSA).

Der Verteidigungsminister fügte hinzu, dass der Generalchirurg das Labor für Verteidigungswissenschaft und –technologie (DTSL) mit einer weiteren Studie beauftragt habe, "die spezifischen Details des Nutzens von Citriodiol gegen COVID-19 zu verstehen".


Was ist Citriodiol?

Citriodiol wird aus Öl aus den Blättern des Eukalyptus citriodora-Baumes hergestellt. Der Inhaltsstoff ist in einigen Insektenschutzmitteln wie Mosi-Guard und Citriodiol-Spray enthalten.

Es wird angenommen, dass nur Insektenschutzmittel, die Citriodiol enthalten, und nicht solche, die Deet enthalten, vor einigen Viren schützen können, einschließlich möglicherweise des neuen Coronavirus. Das Produkt löst sich mit der Zeit auf und wird normalerweise verwendet, um der Haut eine Schutzschicht hinzuzufügen, um Insektenstiche zu verhindern.


Kann Citriodiol vor Coronavirus schützen?

Citriodiol hat bekanntermaßen einige antivirale Eigenschaften und wurde zuvor verwendet, um SARS 1, einen anderen Coronavirus-Stamm, der die Epidemie 2003 verursachte, zu verhindern, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums zuvor gegenüber Sky News [ Siehe @ https://news.sky.com/story/coronavirus-mod-lab-to-test-whether-insect-repellent-ingredient-kills-covid-19-1198030 ].

Es wird jedoch noch geforscht, ob es zur Vorbeugung von COVID-19 eingesetzt werden kann. Das Verteidigungsministerium fügte hinzu: "Weitere Arbeiten sind erforderlich, um die volle Wirksamkeit, Akquisition und Verteilung zu bestimmen."

Citrodiol und Insektenschutzmittel im Allgemeinen sind nicht Teil der Empfehlungen von Public Health England oder der Weltgesundheitsorganisation zum Schutz vor COVID-19-Infektionen.

Das Unternehmen, das Citriodiol herstellt, hat die Regierung außerdem aufgefordert, offiziell zu prüfen, ob das Produkt Schutz gegen das neuartige Coronavirus bieten kann.


Was denkt ein Arzt?

Dr. Louise Wiseman, eine ehemalige Allgemeinmedizinerin und medizinische Autorin, sagte: „Wir wissen noch nicht, wie wirksam das Citriodiol gegen COVID-19 ist, obwohl seine Wirkung gegen SARS 1 (einen anderen Stamm des Coronavirus) untersucht wurde wurde in früheren Studien vermutet, dass es antivirale oder antibakterielle Eigenschaften haben könnte.“

Dr. Wiseman fügte hinzu: „Es muss auch berücksichtigt werden, dass es andere Chemikalien in den Insektenschutzformulierungen enthält und
unter keinen Umständen eines dieser Produkte oder Inhaltsstoffe eingenommen werden darf.“

'Es wird interessant sein, die Ergebnisse des Army-Versuchs mit diesem Sprühabwehrmittel zu sehen, da dies anscheinend experimentell als "gute Vermutung" durchgeführt wird, um festzustellen, ob das Citriodiol dazu beiträgt, die Ausbreitung der Korona zu verringern, aber dieser Versuch tut dies nicht vorschlagen, dass die Öffentlichkeit in irgendeiner Weise darauf reagieren sollte. Soziale Distanzierung und Händehygiene sind nach wie vor von größter Bedeutung, ebenso wie die Befolgung lokaler Regierungsrichtlinien.'


Wo kann ich Citriodiol kaufen?

Mosi-Guard-Spray mit Citriodiol ist derzeit bei Boots nicht erhältlich. Es kann jedoch bei Amazon oder auf der Mosi-Guard-Website gekauft werden – obwohl diese Einzelhändler derzeit nicht vorrätig sind.
.

.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Corona-Virus. ----- Menschen, die das Coronavirus für eine riesige Verschwörung halten und mächtige Strippenzieher hinter den Kulissen vermuten. Von der Mehrheit der Deutschen werden sie belächelt.
.
POLITIK

SONNTAG, 06 SEPTEMBER 2020

Wer steuert die Welt?

Jeder Dritte glaubt an Geheime Mächte

[ QUELLE: ntv https://www.n-tv.de/politik/Jeder-Dritte-glaubt-an-geheime-Maechte-article22018482.html ]

In vielen deutschen Städten gehen sie derzeit auf die Straße: Menschen, die das Coronavirus für eine riesige Verschwörung halten und mächtige Strippenzieher hinter den Kulissen vermuten. Von der Mehrheit der Deutschen werden sie belächelt. Dabei ist der Glaube an Konspiratives weiter verbreitet als gedacht.

Verschwörungsmythen finden in der Bevölkerung einer aktuellen Umfrage zufolge durchaus Anklang. Dass geheime Mächte die Welt steuern, hält knapp ein Drittel der Befragten für wahrscheinlich richtig (19 Prozent) oder sicher richtig (11 Prozent), wie aus einer am Sonntag veröffentlichten repräsentativen Umfrage von Infratest dimap für die Konrad-Adenauer-Stiftung hervorgeht. Dem gegenüber stehen 62 Prozent, die diese These für wahrscheinlich falsch (27 Prozent) beziehungsweise sicher falsch (35 Prozent) halten. Der Rest wollte sich nicht entscheiden oder keine Antwort geben. Befragt wurden zwischen Oktober 2019 und Februar dieses Jahres 3250 Wahlberechtigte.

Weniger verbreitet ist der Glaube an eine durch geheime Mächte gesteuerte Welt unter Befragten mit höheren Bildungsabschlüssen. So hält etwa jeder Fünfte mit Hochschulabschluss oder mit Abitur die Aussage für wahrscheinlich (jeweils 15 Prozent) beziehungsweise sicher richtig (4 beziehungsweise 5 Prozent).

Von den Befragten mit weniger als zehn Schuljahren und einer abgeschlossenen Lehre hingegen antworteten mehr als 40 Prozent mit "wahrscheinlich richtig" (20 Prozent) oder "sicher richtig" (22 Prozent). Von den Befragten mit weniger als zehn Schuljahren und ohne abgeschlossene Lehre sagten ähnlich viele "wahrscheinlich richtig" (22 Prozent), aber deutlich weniger "sicher richtig" (11 Prozent).


Quelle: ntv.de, jug/dpa
.

Die von mir genutzten QUELLEN für die meinerseitige Wiedergabe des Textes, der sich »Wer steuert die Welt?« - »Jeder Dritte glaubt an Geheime Mächte« benennt, sind, UNTER ANDEREN :

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_88524532/aktuelle-umfrage-ein-drittel-der-deutschen-glaubt-an-geheime-maechte-.html

https://www.n-tv.de/politik/Jeder-Dritte-glaubt-an-geheime-Maechte-article22018482.html

]https://www.mmnews.de/politik/150649-umfrage-ein-drittel-der-deutschen-haengt-verschwoerungstheorien-an

https://www.welt.de/politik/deutschland/article215117850/Verschwoerungstheorien-Fast-ein-Drittel-der-Deutschen-haengt-ihnen-an.html

https://www.bz-berlin.de/deutschland/30-prozent-der-deutschen-haengen-verschwoerungstheorien-an
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Corona-Virus. ----- Menschen, die das Coronavirus für eine riesige Verschwörung halten und mächtige Strippenzieher hinter den Kulissen vermuten. Von der Mehrheit der Deutschen werden sie belächelt.

Meinerseitiges Teilzitat, oder vielmehr eine kurze meinerseitige Zusammenfassung, aus einem Beitrag (vom Montag, 7. September 2020, um 22:44 Uhr) von einem Boardnutzer in einem anderen Forum – dem KINDER-HEIM.DE-Forum –, wo ich ebenso tätig bin, wo mir vorgeworfen wurde, dass ich „Mist verbreite und ich gefragt wurde ob „solche“ „Mist“ „Beiträge jetzt hier Schule“ „machen“ würden … :

Wie
die Sache DORT weiter verlief (am Dienstag, 8. September 2020, um 12:16 Uhr) kann man HIER einblicken @ http://www.kinder-heim.de/index.php/Thread/16049-Corona-Virus/?postID=211898#post211898 (DAZU muß man aber DORT registriert und angemeldet sein) :


Der DORTIGE Boardnutzer meinte, als er von „Mist“ sprach, den ich angeblich „verbreitest“, den Link zu, und meinen Hinweis auf, folgenden aufklärenden Artikel :

Frankfurter Rundschau: »KOLUMNE von Anetta Kahane (Anetta Kahane ist Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung) - Rückkehr der Verschwörungstheoretiker: Das Paradox des Wahns« vom 27.08.2020 @ https://www.fr.de/meinung/corona-krise-rueckkehr-verschwoerungstheoretiker-wahn-kolumne-13747911.html :
.
Meinung [ in diesem Fall, die Meinung von Anetta Kahane ]

KOLUMNE

Rückkehr der Verschwörungstheoretiker: Das Paradox des Wahns

Anetta Kahane

Anhänger von Verschwörungstheorien finden sich in allen politischen Lagern. Das ist aber kein Grund, sie in Ruhe zu lassen. Die Kolumne.

Paradoxien sind eine seltsame Sache. Das ist auch in Zeiten der Corona-Pandemie so. Solange die Furcht vor der Krankheit groß ist und die Maßnahmen streng, geht alles irgendwie. Die Menschen sind hilfsbereit und verstehen die Gründe für den Lockdown. Sie mögen ihn nicht, aber nachzuvollziehen ist er. Sobald jedoch die Lage besser wird, weil die Maßnahmen funktionieren, werden sie infrage gestellt. Das ist paradox. Und auch, dass sobald Erleichterungen kommen, die Leute missgestimmter werden. Je mehr Lockerung, desto unzufriedener. Das ist verständlich, ja auch – auf paradoxe Weise – logisch, denn die Ungerechtigkeiten werden sichtbar, die alten, wie die neuen. Schwer, sich darin zurechtzufinden. Schwer, die Fassung zu behalten, bei all den Sorgen und Ungewissheiten.

Lange war von den
Rechtsextremen nichts zu hören. Echte Sorgen überdeckten deren Demagogie. Die Leute orientierten sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen, an der Ehrlichkeit der Politik, auch zugeben zu können, dass vieles ungewiss ist, dass Irrtümer möglich sind, dass trotzdem nach besten Wissen handelt. Das hat funktioniert. Der Respekt für Wissenschaft, der Respekt vor Politik erlebt eine Renaissance.


Corona-Krise: Die Rückkehr der Querfrontleute und Verschwörungstheoretiker

Doch nun, wo sich die Dinge deswegen zum besseren entwickelt haben, kommen sie wieder zusammen: Neben den klassischen Querfrontleuten, die irgendwann vielleicht links waren und heute komplett ins Surreale abgedriftet sind, sehen wir die Verschwörungstheoretiker und Corona- und Klimaleugner, die Prepper, Reichsbürger, die linken Kulturpessimisten, die so gern in Untergangsphantasien schwelgen, die Impfgegner und alle anderen, die nichts schlimmer finden, als die „jüdische“ Schulmedizin, wie es mitunter Esoteriker ausdrücken [ Siehe @ https://www.fr.de/meinung/sido-rapper-verschwoerung-kinderblut-xavier-naidoo-video-ali-therapie-13759812.html ].

Die „
Hygienedemos“ oder die neue Bewegung „Widerstand2020“ sind ein Biotop der Paradoxien. Da sind die älteren Herren von der Pegida- oder AfD-Front, die sich nichts sehnlicher wünschen als das Ende der liberalen, offenen Gesellschaft. Ausgerechnet sie schreien: „Diktatur!“. Paradox sind sie, wie Prepper, die sich voll ausgestattet auf den Weltuntergang vorbereiten und sich über Hamsterkäufe beklagen oder Leute, die schreiben und sagen können, was sie wollen und es nutzen, um ständig Zensur zu beklagen. Wissenschaftsfeindlich sind sie, gegen jede Art von Evidenz, frei von aufgeklärtem Denken und Handeln und zutiefst antisemitisch. Denn das gehört zum Betriebssystem aller Verschwörungsprogramme dazu. Da wird der Hass auf die Moderne geschürt, weil sie, wie die Demokratie unzulänglich ist und der Hass auf Gruppen und Institutionen, auf Schuldige „da oben“.


Wut auf die „da oben“ in der Corona-Krise: Wahn kennt keine politischen Lager

Überall finden gerade solche Demos statt, draußen, auf der Straße oder drinnen an den Rechnern. An manchen Orten laufen Nazis vom 3. Weg oder Pegida [ Siehe @ https://www.fr.de/meinung/corona-verschwoerungstheorien-coronavirus-monster-kinderblut-xavier-naidoo-heidi-mund-13771290.html ], an anderen sind diese Demos gemischt. Der Wahn kennt keine politischen Lager, ihn eint die Paradoxie des Wahnhaften, der Aberglaube, die Verleugnung von Realität, der Widerstand gegen jede Erkenntnis und der Unwille, Konflikte zu sehen und sich ehrlich auf sie einzulassen. Immer ist irgendwer schuld. Dieses Opfergetue ignoriert alle, die wirklich zu leiden haben.

Ich wünschte, es gebe ein Mittel, sich gegen die Ansteckungsgefahr von
Verschwörungstheorien und anderen Irrationalitäten zu schützen [ Siehe @ https://www.fr.de/meinung/kolumnen/attila-hildmann-coronavirus-corona-koch-verschwoerungen-merkel-china-donald-trump-13748885.html ]. Trotzdem ist es wichtig zu versuchen mit Wissen und Vernunft gegen solchen Wahn anzutreten. Vielleicht kann man ihn aufhalten, eindämmen und weniger ansteckend machen, wenn man jetzt erklärt, wie er funktioniert. Parodox, oder?


Anetta Kahane ist Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung.

Zwischen Verschwörungstheorien und Impfdebatten hat vor allem ein altes Feindbild auch in Krisen wie der derzeitigen Corona-Pandemie wieder Hochkonjunktur: der Antisemitismus [ Siehe @ https://www.fr.de/kultur/gesellschaft/corona-krise-krisenzeiten-erstarkt-altes-feindbild-antisemitismus-13765198.html ].

Corona-Demo in Berlin: Fake-News und Zahlenspielerei der Leugner und Verschwörungstheoretiker: Seit der Demo machen allerhand Fake-News über die Besucherzahlen die Runde. So lassen sich die falschen Zahlen ganz einfach widerlegen [ Siehe @ https://www.fr.de/politik/berlin-corona-demo-fake-news-der-leugner-und-verschwoerungstheoretiker-rechtsradikale-90017194.html ].
.

.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Corona-Virus. ----- Menschen, die das Coronavirus für eine riesige Verschwörung halten und mächtige Strippenzieher hinter den Kulissen vermuten. Von der Mehrheit der Deutschen werden sie belächelt.
.
DER TAGESPIEGEL

[ https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/halt-mal-den-rand-onkel-warum-corona-verschwoerungsglaeubige-keine-ruecksicht-verdienen/25816652.html ]

[ Montag ] 11.05.2020, 13:17 Uhr

Halt mal den Rand, Onkel!


Warum Corona-Verschwörungsgläubige keine Rücksicht verdienen

Verschwörungstheorien werden plötzlich auch von Menschen verbreitet, von denen man es nie gedacht hätte. Da hilft nur eines.

Von SEBASTIAN LEBER

[ Foto: „Corona brachte ein Potpourri alter und neuer Verschwörungstheorien hervor.FOTOS: IMAGO(2)PA,DPA,REUTERS,PD(3)“ ]

Zu Beginn ein tröstlicher Gedanke: Nicht bei jedem, der in diesen Tagen wirre Theorien verbreitet, schreiten Radikalisierung und das Abdriften
in Fantasiewelten so brutal voran wie bei Attila Hildmann.

Nachdem der
Berliner Kochbuchautor vor wenigen Tagen verkündete, bewaffnet in den Untergrund zu ziehen und dort notfalls eine Armee aufzubauen, spekuliert er nun über Chemtrails, Aliens und groß angelegte Monster-Erweckungsrituale.

Hildmann behauptet, er werde gegenwärtig von Geheimdiensten und Tempelrittern observiert. Und er setzt seine Anhänger über einen bevorstehenden Karrieresprung in Kenntnis: „Ich bin hier bald der neue Staatschef.“ Er sei geboren, um in dieser Zeit das Schlimmste zu verhindern.

Attila Hildmanns Eigendemontage ist schlimm anzusehen, die Kombination aus Selbstüberschätzung und
Realitätsverlust dank seines Geltungsdrangs penibel im Internet dokumentiert. Da überrascht nicht, wenn Hildmann gleich den nächsten Unsinn auftischt, zum Beispiel am Samstag den Verdacht, das Berliner Trinkwasser sei vergiftet, um die Bevölkerung ruhig zu stellen.

Umso mehr irritiert es, wenn man mit einem Mal Verschwörungstheorien von Personen hört, denen man das nie zugetraut hätte: von Verwandten, Bekannten, Nachbarn, Kollegen. Menschen, die man bisher für vernünftige, aufgeklärte Demokraten hielt. Und plötzlich schicken sie über Whatsapp angebliche „Beweise“, wonach ein Coronavirus gar nicht existiere. Dass alle Abstandsregeln bloß Panikmache seien und dahinter ein teuflischer Plan geheimer Mächte stecke.

Was darauf antworten? Ist diesen Menschen, auf einer Eskalationsstufe zwischen eins und Attila Hildmann, noch zu helfen? Und falls ja: Wessen Aufgabe ist es?

Am Anfang der
Pandemie explodierte die Nachfrage nach verlässlichen, von etablierten Institutionen geprüften Nachrichten. Die „Tagesschau“ erreichte 17 Millionen Zuschauer, das entsprach einem Marktanteil von fast 60 Prozent.

Doch je länger der Kampf gegen die Pandemie dauerte, je beschwerlicher er schien und in je weitere Ferne sein Ende rückte, desto attraktiver wurden einfache Antworten und klare Schuldige. Eben zum Beispiel: Das Virus existiert gar nicht, alle Sicherheitsregeln sind überflüssig, geheime Mächte stecken dahinter. Das ist nah am Wunsch, eine Hexe zu verbrennen, weil die Ernte schlecht war, oder einen Juden aus der Stadt zu jagen, weil der eh schon immer an allem schuld war.


Attila Hildmann hat sich über „RT“ radikalisiert

Die einfachen Antworten und klaren Schuldigen werden im Netz auf dutzenden Plattformen verkündet. Die Videos der Rechten und Verschwörungsgläubigen sind handwerklich schlecht gemacht, voller Logikfehler, moderiert von dubiosen Gestalten, denen man unter normalen Umständen, in normalen Zeiten, nicht über den Weg trauen würde.

Auch
Attila Hildmann , der Kochbuchautor und Staatschef in spe, hat sich so radikalisiert. Noch vor acht Wochen, sagt er, habe er sich „überhaupt nicht für Politik“ interessiert. Doch dann hätten ihn das von Russland finanzierte „RT“ und ähnliche Plattformen „aufgeweckt“.

Bislang gibt es kaum wissenschaftliche Studien darüber, welche Menschen empfänglich für Verschwörungstheorien sind. Klar ist: Männer sind gefährdeter als Frauen. Und es trifft sie vor allem in Lebensphasen, in denen sie sich vor Isolation, der Einengung persönlicher Freiheiten und Kontrollverlust fürchten. Wann also, wenn nicht jetzt?

[ Foto: „Ist Bill Gates für die Pandemie verantwortlich? Nein. Aber manche glauben daran. FOTO: IMAGO/RALPH PETERS “ ]

Die Verlockung ist groß, Verschwörungstheoretiker als „irre“ oder „verrückt“ zu bezeichnen, ihnen eine psychische Störung zu attestieren. Fair ist das nicht. Denn einerseits diffamiert man so die Menschen, die tatsächlich psychisch krank sind, die einen Leidensdruck verspüren und sich auch in größter Not nie so rücksichtslos verhalten würden wie am Samstag die aggressiven
Männerhorden auf dem Alexanderplatz . Selbst wenn es unter den Verschwörungsgläubigen tatsächlich einzelne Erkrankte geben sollte, wäre eine Ferndiagnose durch Laien anmaßend.

Wer Schwurbler pathologisiert, übersieht außerdem, dass gerade die Meinungsführer ihren Unsinn sehr gezielt und bewusst verbreiten – und damit Interessen verfolgen. Manche verdienen so ihren Lebensunterhalt, etwa durch Werbeeinnahmen auf Youtube oder das Verkaufen von Büchern. Andere lechzen nach Aufmerksamkeit. Wieder andere wollen einfach ihre rechtsradikalen, antisemitischen Positionen durchsetzen. Unter dem Vorzeichen der
Coronakrise verbreiten sie Inhalte, die sie schon seit Jahren bei jeder sich bietenden Gelegenheit in die Öffentlichkeit tragen.

Verschwörungsgläubige verdienen kein Mitleid, sondern entschiedene Ablehnung.

Es heißt, man müsse ihre Sorgen ernst nehmen, ihnen auf Augenhöhe begegnen. Doch sie werten jede Diskussionsbereitschaft als Zugeständnis ihres Gegenübers und Anerkennung, ja als Indiz dafür, ihr Unsinn wäre eine akzeptable Position.

„Auf Augenhöhe diskutieren“ bedeutet hier, dass beide Seiten ihre Argumente vortragen und am Ende stolz sind, dass sie wenigstens im Gespräch waren. Das führt zu false balance – einer Fehlannahme, die Außenstehende im schlimmsten Fall glauben lässt, die Wahrheit liege schon „irgendwo in der Mitte“. Das tut sie nicht. In der Frage, ob man Menschen ermorden darf oder lieber nicht, liegt die Wahrheit schließlich auch nicht irgendwo in der Mitte.

An eine Seite wird in der Debatte, wie mit
Verschwörungsgläubigen am besten umzugehen ist, praktisch überhaupt nicht gedacht: diejenigen, die sich den ganzen Quatsch anhören müssen. Die Coronakrise belastet alle, jeder hat ein Päckchen zu tragen. Woher kommt die Erwartung, dass Vernünftige dann auch noch Toleranz gegenüber den Unvernünftigen zeigen sollen – und auf eine saudumme Wortmeldung, die in Wahrheit eine Belästigung darstellt, mit Geduld und Feingefühl reagieren?

Es gibt keine moralische Verpflichtung, sich das anzuhören. Es ist erlaubt, Verschwörungsgläubige abzukanzeln, sogar auszulachen, ihnen auch zu entgegnen: „Erzähl das der Parkuhr, Onkel!“ oder „Geh weg, du bist peinlich.“ Meinungsfreiheit bedeutet, dass man fast alles behaupten darf. Es bedeutet nicht, dass sich jemand den Mist anhören muss.


Wie beweisen, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt?

Ohnehin wäre es Zeitverschwendung, einen Verschwörungstheoretiker von der Unsinnigkeit seiner Behauptungen überzeugen zu wollen. Zunächst einmal ist es schlicht unmöglich, den Beweis zu erbringen, dass eine Verschwörung nicht existiert. Man kann ja auch nicht beweisen, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt. Er könnte sich, theoretisch, tatsächlich irgendwo auf der Welt verstecken. Solange nicht jeder Quadratmeter Erdoberfläche überwacht wird, können wir es nicht hundertprozentig wissen – und selbst dann könnte der Kerl in einer Höhle im Erdinneren oder in den Wolken oder unter einem Unsichtbarkeitsmantel ausharren.

Wir können lediglich eine überwältigende Fülle an Indizien zusammentragen, die zeigen, wie unwahrscheinlich die Existenz des Weihnachtsmanns ist. Dass es ihn nach allem, was wir aus der Menschheitsgeschichte, den Naturwissenschaften, den Gesetzen der Logik und Insiderberichten der Spielzeugindustrie wissen, nicht gibt.

Ebenso verhält es sich mit Verschwörungstheorien. Man kann versuchen, ihren Verkündern die offensichtlichen Logikfehler, alle Schwächen und Unwahrscheinlichkeiten der Behauptungen aufzuzeigen. Journalisten, die über diese Thematik berichten, lassen sich manchmal dazu hinreißen.

Zuletzt hatte ich das Vergnügen mit Marion K.. Sie schrieb mich an und warf mir Lügen vor. Ich hatte es gewagt, kritisch über Attila Hildmann zu schreiben. Alle
Corona-Verschwörungstheorien, die dieser Mann verbreite, seien jedoch wahr und bewiesen. Sollte ich ein Gegenargument haben, könnte ich es ja vorbringen.

Ich stellte ihr die naheliegenden Fragen: Wenn es wirklich diese geheimen,
bösen Mächte gäbe, die im Hintergrund seit Jahren an der Errichtung einer Weltdiktatur arbeiten, eine Pandemie inszenieren, um durch Zwangsimpfen sehr viele Menschen zu töten etc... Was für unfähige Amateure müssen diese Mächte bitteschön sein, dass ausgerechnet Typen wie Attila Hildmann und Xavier Naidoo davon erfahren?

Und wenn Angela Merkel im März, wie Verschwörungsgläubige behaupten, gar nicht in Quarantäne ging, sondern von den Mächten des Lichts festgenommen wurde, weil sie Satanistin ist: Warum ist sie inzwischen wieder ganz normal im Politikbetrieb und gibt Pressestatements? Haben sich die Schwurbler da vielleicht geirrt?

Und wenn es wirklich eine weltweite Verschwörung von Satanisten gibt, die alles kontrollieren, nämlich die Regierungen aller Länder, die Universitäten, alle großen Medien etc: Warum sollten diese Satanisten nicht in der Lage sein, die paar Youtube-Kanäle zu sperren und die Videos zu löschen, in denen Xavier Naidoo und Konsorten diese Geheimnisse ausplaudern?

Die Antworten von Marion K. variierten von „Damit habe ich mich nicht beschäftigt“ über „Das stand so im Internet“ bis „Das müssen Sie Bill Gates schon selbst fragen“. Zweifel kamen ihr jedoch keine. Nach einer Woche Mailverkehr fragte sie mich stattdessen, warum ich denn immer noch nicht „aufgewacht“ sei.


Verschwörungstheoretiker sind verdammt gut darin, über Logikfehler hinwegzusehen. Bei ihnen kann Angela Merkel gleichzeitig Jüdin, Roboter und außerirdisches Echsenwesen sein. Alles ist möglich, solange man für das, was man fünf Minuten vorher behauptet hat, keine Verantwortung übernimmt.

Attila Hildmann sagt, er stehe zu jedem seiner Worte – und tut das Gegenteil. Dass er bewaffnet in den Untergrund geht, will er plötzlich nicht mehr behauptet haben, obwohl seine Ankündigung für jeden überprüfbar im Internet nachzulesen ist. Es wäre so einfach, ihn der offensichtlichen Lüge zu überführen. Seine Anhänger tun es nicht, weil sie ihm unbedingt glauben wollen.

Die Stars der Szene sind sich uneins. Vor allem in der Frage, wer von ihnen
die Rebellion gegen die Bundesrepublik anführen sollte. So kam es am Samstag [ 9. Mai 2020 ] auf der Reichstagswiese zum Aufeinandertreffen gleich dreier Möchtegern-Chefs: Deutschlands kommendes Staatsoberhaupt Attila Hildmann stand in Sichtweite zu dem mehrfach verurteilten Reichsbürger und Ex-NPD-Kader Rüdiger Hoffmann sowie zu einem szenebekannten Antisemiten, der laut verkündete, er sei derMessias“.

Hoffmann warf Hildmann vor, „Kindergarten-Ideologien“ anzuhängen, worauf dieser sich dem Reichsbürger näherte und nach dessen Mikrofon griff. Die Polizei musste dazwischengehen, führte Hildmann runter von der Wiese.

Ein beliebtes Mittel, sich gegenseitig zu diskreditieren, ist die Äußerung des Verdachts, der jeweils andere sei von den bösen Mächten in die Bewegung eingeschleust worden, um diese zu spalten. Attila Hildmann etwa spekuliert darüber, ob der
Verschwörungstheoretiker Ken Jebsen vielleicht in Wahrheit den Freimaurern zuzurechnen ist. Schließlich trage er oft einen schwarz-weiß-karierten Schal, der erinnere an ein Schachbrettmuster, und das sei bekanntlich in vielen Freimauerlogen zu finden.

Ihre Anhänger stören solche Streits nicht. Sie glauben, alle hätten gleichzeitig recht. Auch hier hilft ihnen die Kernkompetenz des Verschwörungstheoretikers: im Zweifel einfach nicht so genau hinschauen.

Diskutieren ist Zeitverschwendung. Was dagegen hilft, ist Druck. Im Fall von Attila Hildmann haben etliche Supermärkte reagiert und seine Waren ausgelistet. Innerhalb kurzer Zeit hat er sein eigenes Unternehmen ruiniert. Auf seiner Instagram-Seite kann man nachlesen, wie sich alte Fans aus Vor-Corona-Zeiten massenhaft von ihm abwenden. Zu verstehen geben, dass sie mit so einem nichts zu tun haben wollen. Dass er enorm uncool ist. Von Hildmann selbst ist keine Einsicht zu erwarten. Doch es wird Menschen davor bewahren, selbst in diese Fantasiewelten abzudriften.

.

HINWEIS: die unterstrichenen knallroten Stichpunkte in diesem Text erscheinen so im ORIGINAL und sind DORT jeweilig individuelle Links.
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Corona-Virus. ----- Informiert Euch aus verlässlichen Quellen! ----- Ken Jebsen, Carolin Matthie und Tim Kellner (zum Beispiel) sind, meiner Meinung nach, nun mal keine verlässlichen Quellen!

Weiterführend zu meinen Beiträgen

1.)
https://www.forum-fuer-erzieher.de/viewtopic.php?p=73978#p73978 (vom Fr. 18.09.2020, um 06:21 Uhr)

2.)
https://www.forum-fuer-erzieher.de/viewtopic.php?p=73995#p73995 (vom So. 20.09.2020, um 08:32 Uhr)

3.)
https://www.forum-fuer-erzieher.de/viewtopic.php?p=74003#p74003 (vom Di. 22.09.2020, um 23:37 Uhr)

4.)
https://www.forum-fuer-erzieher.de/viewtopic.php?p=74006#p74006 (vom Mi. 23.09.2020, um 07:39 Uhr)

5.)
https://www.forum-fuer-erzieher.de/viewtopic.php?p=74084#p74084 (vom Do. 24.09.2020, um 00:09 Uhr)

empfehle ich insbesondere auch :


https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2020/09/04/coronavirus-faktenchecks-diese-behauptungen-hat-correctiv-geprueft ( immer aktuell ! )

All die von CORRECTIV.ORG zur Verfügung gestellte Information wird aber nichts für hartknäckige Verschwörungstheoretiker, Verschwörungsgläubige und für die meisten Angehörigen und Mitläufer von "Corona Rebellen", "Widerstand2020" und "Querdenken711" sein (ganz abgesehen und unabhängig von der Frage welchem politischen Mileu sie alle angehören ! --- also völlig abgesehen und unabhängig davon ob sie rot, rosa, grün, schwarz, braun, hell blau oder dunkel blau, gelb oder orangenfarbig, religiös oder sekulär / gläubig oder ungläubig sind ! ).
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Meine sicherlich bei einigen hier – und vielen ausserhalb dieses Forum – als „unwichtig“ abgetane Meinung:

Corona-Virus ist gefährlich und vielfach tödlich ! – „Die Viren“ mit denen sich Verschwörungstheoretiker und Verschwörungsgläubige (weltweit), AFD-Verehrer (in Deutschland) und Trump-Nachläufer (in den USA) angesteckt haben, jedoch, sind viel gefährlicher als jegliches Coronavirus, sei es nun Covid 19oder jede andere Pandemie, die der Menschheit auf Erden noch bevorstehen mag !!! Sie sind die Seuche personifiziert gegen die es keinen Impfstoff gibt und auch nie geben wird !!!
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Corona-Virus. ----- Jedweden "Corona Rebellen" keine Chance geben! ----- Das Thema ist erst „abgeschlossen“ wenn die Pandemie weltweit besiegt ist!

RADIO Hannover @ https://www.radio-hannover.de/aktuell/news :
.
Kategorie: Hannover News

Veröffentlicht: [Freitag] 11. September 2020


Auch wenn sie dagegen protestieren, sie müssen Maske tragen und Abstand halten. Das Verwaltungsgericht Hannover hat die Auflagen der Polizei für die Demos gegen Corona-Maßnahmen in Hannover bestätigt und den Eilantrag einer Veranstalterin abgelehnt. Das hat das Gericht am Donnerstagabend [10.09.2020] mitgeteilt. Die Antragstellerin hatte unter anderem argumentiert, dass die Covid-19-Pandemie überbewertet werde, der Einschüchterung der Bevölkerung und der Durchsetzung einer obrigkeitsstaatlichen Diktatur diene. Das Gericht lehnte den Antrag in allen Punkten ab. Es sei weiterhin von einer epidemischen Lage mit nationaler Tragweite auszugehen. Die erteilten Corona-Auflagen für die Demo seien verhältnismäßig und erforderlich. Insbesondere weil die Antragstellerin die Existenz der Pandemie bestreite und die Demo-Teilnehmenden bereits in früheren Versammlungen gegen Beschränkungen zum Infektionsschutz verstoßen hätten. Daher sei nicht zu erwarten, dass die Demonstrierenden auf der Versammlung eigenverantwortlich Maßnahmen zum Infektionsschutz ergreifen. Die Antragstellerin kann noch Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg einreichen. [ So weit ich weiß, hat die „Veranstalterin“ / „Antragstellerin“ aber keine Beschwerde gegen diese Gerichtsentscheidung eingelegt ! Und keine solche „Veranstaltung“ / „Demo“ hat an diesem Samstag, den 12.09.2020, stattgefunden (zumindest habe ich bisher nichts weiteres dazu finden können) ! - MM ].

.

.
Kostenlose Urteile @ https://www.kostenlose-urteile.de/VG-Hannover_10-B-468120_Eilantrag-gegen-Beschraenkungen-der-coronabezogenen-Versammlung-am-12-September-abgelehnt.news29186.htm :
.
Verwaltungsgericht Hannover, Beschluss vom 10.09.2020
- 10 B 4681/20 -

Eilantrag gegen Beschränkungen der coronabezogenen Versammlung am [Samstag] 12. September abgelehnt

Maßnahmen zum Infektionsschutz rechtmäßig

Das Verwaltungsgericht Hannover hat einen Eilantrag gegen die dem Infektionsschutz dienenden Auflagen für die am Samstag, den 12. September 2020, geplante Versammlung abgelehnt.

Die Polizeidirektion hatte den Veranstaltern am [Mittwoch] 9. September 2020 Beschränkungen zum Infektionsschutz erteilt. Hierzu zählen die Einhaltung von Mindestabständen von eineinhalb Metern zwischen Versammlungsteilnehmern und fünf Metern zu Rednern, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle Teilnehmer, die nicht unter Einhaltung der Abstandsvorschriften sitzen sowie für Ordner. Personen, die durch ein ärztliches Attest von der Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung freigestellt sind, hat die Polizei als Ordner ausgeschlossen. Gegen diese Beschränkungen hat die Antragstellerin am [Donnerstag] 10. September 2020 um vorläufigen Rechtsschutz nachgesucht. Sie machte im Wesentlichen geltend, dass schon eine epidemische Lage von nationaler Tragweite nicht gegeben sei. Die COVID-19-Pandemie werde von interessierten Kreisen überbewertet und diene der Einschüchterung der Bevölkerung und der Durchsetzung einer obrigkeitsstaatlichen Diktatur. Das Robert-Koch-Institut verbreite wahrheitswidrig überhöhte Infektionszahlen.

Beschränkungen zum Infektionschutz rechtmäßig

Das Verwaltungsgericht Hannover hat den Antrag in allen Punkten abgelehnt. Es sei weiterhin von einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite auszugehen. Das Gebot von Mindestabständen, die Pflicht, im Stehen und beim Bewegen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, und die Beschränkungen zum Einsatz von Ordnern seien grundsätzlich geeignet und in der konkret verfügten Form auch verhältnismäßig. Das ergebe sich schon daraus, dass die Antragstellerin die Existenz der Corona-Pandemie bestreite und nach der Erkenntnislage der Polizei die Teilnehmenden bei früheren Versammlungen gegen Beschränkungen zum Infektionsschutz verstoßen hätten. Schon deshalb sei nicht zu erwarten, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Versammlung der Antragstellerin aus eigener Verantwortung oder Verantwortung gegenüber Dritten Maßnahmen zum Infektionsschutz beachten oder selbst ergreifen würden.
.

Gleichlautender Bericht vom Verwaltungsgericht Hannover selbst @ https://www.verwaltungsgericht-hannover.niedersachsen.de/aktuelles/pressemitteilungen/eilantrag-gegen-versammlungsrechtliche-beschrankungen-der-coronabezogenen-versammlung-am-12-september-abgelehnt-192403.html (Artikel-Informationen erstellt am: 10.09.2020).
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Corona-Virus. ----- Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) herausgegebenen täglichen Lageberichte zur COVID-19-Erkrankung können von Einzelpersonen nicht gerichtlich beanstandet werden!

Kostenlose Urteile @ https://www.kostenlose-urteile.de/VG-Berlin_14-L-38220_Corona-Pandemie-Buerger-koennen-keine-Aenderungen-der-RKI-Lageberichte-beanspruchen.news29188.htm :
.
Verwaltungsgericht Berlin, Beschluss vom 10.09.2020
- 14 L 382/20 -

Corona-Pandemie: Bürger können keine Änderungen der RKI-Lageberichte beanspruchen

Eilantrag gegen Änderungen der RKI-Lageberichte abgelehnt

Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) herausgegebenen täglichen Lageberichte zur COVID-19-Erkrankung können von Einzelpersonen nicht gerichtlich beanstandet werden. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem Eilverfahren entschieden.

In dem hier vorliegenden Fall gegehrt die Antragstellerin den Erlass einer einstweiligen Anordnung, mit der dem RKI bestimmte Äußerungen in seinen täglichen Lageberichten zur COVID-19-Erkrankung untersagt werden sollen. Sie meint im Wesentlichen, das RKI übertreibe darin das tatsächliche Infektionsgeschehen. Hierdurch werde ihre Menschenwürde "mit den Füßen getreten"; die Berichte weckten in ihr Urängste und seien geeignet, sie potenziell zu traumatisieren. Sowohl die Regierenden als auch die Gerichte machten die RKI-Bewertungen "zum Maß aller Dinge". Das RKI "bestimme damit faktisch seit Monaten das Schicksal des Landes und seiner Bürger".

VG: Kein Anspruch auf Unterlassung bestimmter Äußerungen

Das Verwaltungsgericht hat den Eilantrag als unzulässig zurückgewiesen. Ein Anspruch auf Unterlassung bestimmter Äußerungen bestehe unter keinem denkbaren rechtlichen Aspekt. Eine Verletzung von Grundrechten komme nicht in Betracht. Das allgemeine Persönlichkeitsrecht biete allenfalls Schutz vor einer personenbezogenen Berichterstattung, an der es in den RKI-Berichten fehle.

RKI-Lageberichte verletzen nicht die Menschenwürde

Eine Verletzung der Menschenwürde setze voraus, dass der einzelne zum Objekt staatlichen Handelns gemacht werde; hierfür habe die Antragstellerin nichts dargetan. Im Gegenteil ziele das Informationshandeln des RKI gerade auf den subjektiven Schutz der Bürger ab. Dies wäre auch dann nicht ernsthaft in Frage gestellt, wenn einzelne Äußerungen sich als diskutabel erweisen sollten. Eine körperliche Beeinträchtigung, insbesondere die behauptete posttraumatische Belastungsstörung, als Folge der RKI-Veröffentlichungen habe die Antragstellerin nicht glaubhaft gemacht. Gegen den Beschluss kann Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg eingelegt werden.
.

Gleichlautender Bericht vom Verwaltungsgericht Berlin selbst @ https://www.berlin.de/gerichte/verwaltungsgericht/presse/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.990514.php (Beschluss der 14. Kammer vom 10. September 2020 (VG 14 L 382/20).
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

Benutzeravatar
Martin MITCHELL
Schriftsteller
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 00:52
Wohnort: Adelaide, Süd Australien
Kontaktdaten:

Corona-Virus-Gefahr --- Bleib verdammt nochmal zu Hause!

Beitrag von Martin MITCHELL »

.
Corona-Virus. ----- Diverse Corona-Rebellen und Verschwörungstheoretiker PLANEN EINE SAMMELKLAGE IN DEN USA gegen alles was uns eigentlich gegen eine Infektion mit Covid-19 schützen soll, und sammeln Geld DAFÜR - wenn man dich DAZU überreden kann.

NEWSFLASH:

Deutsche und österreichische Staatsbürger – um, Michael Ballweg, den Organisator der fortwährenden Querdenken711 Demos in Deutschland – und die berliner Rechtsanwälte Reiner Füllmich und Marcel Templin zusammen mit vielen anderen Leuten (vom Aussenparlamentarischer Corona Untersuchungsausschuss (ACU)), wollen eine Billionen-Dollar-Schadenersatz-Sammelklage in den USA (class action) gegen Prof. Dr. Christian Drosten, das Robert Koch Institut (RKI) und gegen die Weltgesundheitsorganisation (WHO) anstrengen, und sie sammeln eifrig diesbezügliche Spendengelder und Namen und Daten und Unterschriften von potentiellen Klägern, die klagen wollen und sich dieser Sammelklage in den USA anschließen wollen. Wunschdenkende Anhänger von Qanon und vielen anderen Verschwörungstheoretiker-Kreisen gehören mit zu den Rebellierenden, die sich einen individuellen Anteil und finanziellen Vorteil von solch einer Billionen-Dollar-Schadenersatz-Sammelklage in den USA versprechen.

Zu Prof. Dr. Christian Drosten siehe WIKIPEDIA @ https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Drosten .

Zu Qanon siehe WIKIPEDIA @ https://de.wikipedia.org/wiki/QAnon .

Aus einem diesbezüglichen Hinweis gepostet von: Qanon, am 10. September 2020, um 01:48 Uhr auf folgender Website:
https://vk.com/wall-165940965?own=1 :


Von dieser Sammelklage ist auch die Rede auf der Website https://www.corona-schadensersatzklage.de/ und in einem dazugehörigen YouTube Video @

https://www.youtube.com/watch?v=NuNHXOrMpGE (Länge: 8 Min. und 14 Sek.) :
.
Mit ihm [d.h. mit dem berliner Rechtsanwalt Reiner Füllmich] arbeiten Rechtsanwältin Antonia Fischer und Rechtsanwalt Dr. Justus Hoffmann aus Berlin sowie Rechtsanwältin Cathrin Behn und Rechtsanwalt Tobias Weissenborn aus Göttingen federführend auf der deutschen Seite. Daneben ist eine Reihe von Anwälten tätig, die nicht nach außen in Erscheinung treten können, weil die Kanzleien, in welchen sie beschäftigt sind, Bedenken haben, Mainstream-Mandate und Mandate der öffentlichen Hand zu verlieren, wenn ihre Corona-Schadensersatz-Tätigkeit bekannt wird. Rechtsanwältin Fischer wird sich zudem als Medizinrechtlerin um die Aufarbeitung der Corona-Folgen wegen z. B. verschobener Operationen, Therapien etc. kümmern. Dr. Hoffmann ist bereits aktiv in der „Task Force Masken“. Beide sind wie Dr. Füllmich Mitglieder im anwaltlichen Corona-Ausschuss. Rechtsanwalt Marcel Templin ist ebenfalls in Berlin als Rechtsanwalt zugelassen und als Lehrbeauftragter auch in der juristischen Ausbildung engagiert. Im Haftungsrecht arbeitet er seit Jahren deutschlandweit mit Kolleginnen und Kollegen zusammen, und er organisiert und koordiniert diese Zusammenarbeit für den Corona-Schadensersatz
[
QUELLE: https://www.corona-schadensersatzklage.de/ ].

.

Ein YouTube Video-Begleittext genau zu diesem YouTube Video um das sich alles dreht ist hier zu finden @

https://www.youtube.com/watch?v=NuNHXOrMpGE (Länge: 8 Min. und 14 Sek.) :

Eine Frau namens Maria presentiert / liest dieses 8 Minuten und 14 Sekunden langes Video vom 06.09.2020 bzw. vom 10.09.2020 (man sieht sie aber nicht selbst auf diesem Video) :
.
Lichtblick für Geschädigte: Corona-Sammelklage in Vorbereitung - Sep 11, 2020

TE Tagesereignis

Unterstützungsmöglichkeit für die zeitintensive Arbeit der investigativen Journalistin:


https://www.paypal.com/donate/?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=C5JLZWBE6U92Y&source=url oder per Banküberweisung:

Tagesereignis
IBAN: DE71 5105 0015 0393 2575 55
BIC: NASSDE55XXX

Link zum Textbeitrag:
https://tagesereignis.de/2020/09/politik/lichtblick-fuer-geschaedigte-corona-sammelklage-in-vorbereitung/18559/ [insgesamt 6 Seiten].

Link zur Corona-Schadenersatzklage:
https://www.corona-schadensersatzklage.de/ .

Facebook:
https://www.facebook.com/NWORecherche/ .

Und wer Maria's Zeitinvestition für's Vorlesen und Videoerstellen wertschätzen möchte, findet unter
https://paypal.me/MariaN161?locale.x=de_DE die Möglichkeit dazu. Auch von mir herzlichen Dank!
[ Auch sie hätte also gern eine Spende. - MM ]

.

Desweiteren diesbezüglich gepostet von: Qanon, am 8 September 2020, um 23:33 Uhr, ein Hinweis auf drei Reden auf einem Video @ https://vk.com/wall-165940965?own=1 (Dort kann man runter scrollen und diese Reden finden.) (Länge: 28 Min. und 48 Sek.)

Leichter zu finden sind diese drei Reden aber auch direkt auf folgendem
YouTube Video betiteled »ACU - AUSSERPARLAMENTARISCHER CORONA UNTERSUCHUNGSAUSSCHUSS – Pressekonferenz« (Länge: 28 Min. und 48 Sek.) :


https://www.youtube.com/watch?v=kplSgkaLoGA

Alle drei Drei Reden auf dem gleichen Video , eine nach der anderen Rede; alle drei Reden jeweils in Anwesenheit der anderen beiden Redner:

ERSTER REDNER: Rede von Dr. Heike Schönig „einfacher Arzt aus Hamburg“;

ZWEITER REDNER: Rede von YouTuber Dr. Bodo Schiffmann aus Sinsheim bei Heidelberg in Baden-Württemberg;

DRITTER REDNER: Rede von Prof. DDr. Martin Haditsch, Facharzt Mikrobiologie, Infektiologie aus Österreich.


Und ein sechs Seiten langes Transcript / Text / Niederschrift dieses Videos dieser Reden vom 03.07.2020 ist hier zu finden @ https://acu2020.org/wp-content/uploads/2020/07/Text-ACU-deutsch.pdf .

Zu Qanon siehe nochmals WIKIPEDIA @ https://de.wikipedia.org/wiki/QAnon .

Zu „einfacher Arzt“ Dr. Heike Schönig siehe @ https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama3/Coronavirus-Die-breite-Front-der-Verharmloser,corona2936.html und https://www.mopo.de/hamburg/aerztepfusch-in-hamburg-demo--mediziner-aeussert-krude-corona-theorien-in-der-city-36705562 .

Zu YouTuber Dr. Bodo Schiffmann siehe @ https://www.br.de/nachrichten/wissen/faktenfuchs-die-thesen-des-corona-youtubers-bodo-schiffmann,RyrgDq1 und https://www.rnz.de/nachrichten/sinsheim_artikel,-sinsheim-wie-der-hno-arzt-bodo-schiffmann-zum-youtube-star-wurde-_arid,512979.html .

Zu YouTuber Prof. DDr. Martin Haditsch @ https://www.speedweek.com/motogp/news/157187/Covid-19-Welchen-Experten-soll-man-was-glauben.html .

Ich persönlich glaube nicht an auch nur eine der Theorien dieser Leute und mache dementsprechend natürlich auch keine Werbung für sie. – Jede / Jeder muß nun selbst darüber entscheiden was sie / er tut und wem sie / er sich anschließt und für ihre / seine Entscheidung eigene Verantwortung übernehmen.
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sie bedarf ständiger Wachsamkeit!“ – MM

Antworten

Zurück zu „Querdenken nach Feierabend“