Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

amaria
Stammgast
Beiträge: 8857
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von amaria »

Hallo!

Würde gerade Hungersnot herrschen, wäre es keine Frage: Essen würde in Institutionen nicht kübelweise fortgeworfen werden und wer dies täte, würde vermutlich eine Abmahnung oder gar Kündigung erhalten. Heute dagegen kann die Mitnahme von übrig gebliebenem Essen dazu führen, dass Krankenschwestern, Altenpfleger und Erzieher/innen die Kündigung erhalten und vor dem Arbeitsgericht einen Prozeß gegen den Arbeitgeber verlieren.

Was leben wir eigentlich Kindern vor, wenn wir mit ihnen über den Hunger in der Welt reden und sie dann vor dem Mülleimer Schlange stehen lassen, wenn - was manchmal vorkommt - unappetitliches Kita-Fast-Food in die Tonne kommt?

Wohl fühlen sich die wenigsten, wenn es um eine uns aufgezwungene Wegwerfmentalität gibt. Dass Erzieherinnen nicht alle Vorschriften einhalten, die es gibt, ist offenes Geheimnis.

Wie sehen eure Vorschriften aus? Wie geht ihr mit dem Thema um?

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8857
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von amaria »

Hallo,

nachdem das so genannte "Maultauschenurteil" wieder aufgehoben wurde, habe ich Links eingestellt. Für diejenigen, die nicht alle lesen möchten, empfehle ich die beiden letzten.

http://www.news.de/gesellschaft/8550288 ... bleiben/1/
http://www.n-tv.de/ratgeber/Gefeuerte-a ... 69037.html
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 37,00.html
http://www.zeit.de/karriere/2010-03/mau ... npflegerin
http://www.xing.com/net/politik/innen-u ... -25204221/

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8857
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von amaria »

Hallo!

Ein wichtiges Thema, dass auch von uns nicht ignoriert werden sollte.

Ilse Aigner stellt eine Studie zur Lebensmittelvershwendung in Deutschland vor.
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 23444.html

Mir widerstrebt es, Essen unnötig wegzuwerfen und ich kenne viele nette Erzieherinnen, denen es ebenso geht.

Ja, und in Kindergärten, wo sich das Team gut versteht, braucht deshalb auch keine Erzieherin Angst vor einer Kündigung zu haben, nur weil sie sich am für die Mülltonne vorgesehenen Eigentum des Trägers bereichert hat.
Ich habe es auch bislang noch nicht erlebt, dass es unter Eltern Querelen gegeben hätte, weil manche Eltern schon mal Reste vom Mittagessen mitgenommen haben. Sowohl viel beschäftigte Akademiker als auch Hartz-4-Empfänger lehnen es nicht in jedem Fall mit moralischer Entrüstung ab, sich etwas übrig gebliebenes mitgeben zu lassen.

Freundliche Grüße

amaria,
die noch nicht unter der Last der Schuldgefühle zusammen gebrochen ist... :pfiff:
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8857
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von amaria »

Um es Kindern (nicht unbedingt Kindergartenkindern!) zu verdeutlichen, bieten sich Vergleiche an.
http://www.utopia.de/magazin/du-wirfst- ... gner-tonne

Falls jemand das Thema mit Kindern behandeln möchte, wäre es interessant, wenn hier ein entsprechender Gedankenaustausch stattfinden würde.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Johanna2

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von Johanna2 »

Hallo!

http://www.hna.de/nachrichten/deutschla ... 10947.html

Ich habe schon häufiger Berichte von Menschen gelesen, die ausschließlich weggeworfene Lebensmittel verwerten. Und das nicht etwa aus Geldmangel sondern Idealismus.

Johanna

amaria
Stammgast
Beiträge: 8857
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von amaria »

Hallo Johanna,

danke für den interessanten Link, aus dem ich ein Zitat einstelle:

Vor kurzem reiste er bis nach Freiburg im Breisgau, um dort auf Einladung einer Waldorfschule zu referieren. Die Konferenz der Oberstufenlehrer habe Fellmers Vortrag als “pädagogischen Glücksfall“ gewertet, berichtet Klassenlehrer Hans Hubert Schwizler. “Raphael verstand es, den Schülern - ob diese nun seinem Lebensentwurf zustimmen mochten oder nicht - deutlich zu machen, dass man die eigenen Ideale durchaus leben kann."

Schade finde ich, dass das Thema, was mit den Resten der Mahlzeiten geschieht, weniger Beachtung erfährt als einige eher belanglose Themen.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von Frips Fuchs »

moin,
unsere Schüler bekommen Obst und Gemüse von der Tafel, weil sie sonst kein Obst oder Gemüse essen würden, weil es in ihrem Zuhause so etwas selten gibt. Würden wir es ihnen nicht schneiden und anbieten, so würden auch die Äpfel liegen bleiben, weil sie nicht bildschön sind.
Tüten voller ein/zwei Tage alter Brötchen musste weg geworfen, nachdem der Hausmeister sie nicht mehr mit zu einem Pferdehof nahm ...

In welch verdrehter wElt leben wir?
Ich kenne Kinder, die jetzt in 2012 morgens nichts zu frühstücken haben und sich schämen zum freien Frühstück zu gehen.

eine sehr nachdenkliche Frips
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

Johanna2

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von Johanna2 »

http://www.kolja-kaldun.de/zauberer/ber ... tafel.html

Hallo!

Hier steht, dass Essensreste vom Buffet der Gastronomie weitergegeben werden dürfen. Heißt das, dass übrig gebliebene Schalen oder Plastikschläuche mit Kindergartenessens an eine gemeinnützige Tafel weitergegeben werden dürfen, wenn der Träger zugestimmt hat? In dem Fall würde sich das Fragen lohnen.

Freundliche Grüße

Johanna

Kees_Kopf
Schriftsteller
Beiträge: 1103
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 10:46
Kontaktdaten:

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von Kees_Kopf »

Es kann sein, dass die Lebensmittelvorschriften sich inzwischen geändert haben, ich habe aber gelernt, dass Lebensmittel die auf dem Tisch gewesen sind (bzw. auf ein Buffet) entsorgt werden müssen. Das war für mich auch verständlich, ein Buffet steht drei, vier Stunden und die Gäste laufen vorbei, niesen, husten reden, lachen usw. fröhlich. Haare werden verloren, vielleicht auch andere Sachen. Die Kühlung ist nicht optimal (von unten gekühlt, von oben gewärmt, es leben die Keime). Als wir noch ein Partyservice hatten, haben wir deswegen immer kleinere Platten und Schüssel genutzt. EInmal damit ein Buffet immer "frisch" aussah udn die Gäste das Gefühl hatten, andauernd frische Waare zu bekommen, und einmal weil wir dann die nicht ausgelegte Platen problemlos verschenken konnten (Von der Polizeidienstelle über die Feuerwache bis hin zu Bahnhofsmission).

Im Kindergarten/Schule wo das Essen auf dem Tisch kommt, kann man das ähnlich lösen: Auf ein Sechser-tisch werden in den Schüsseln nur sechs Portionen angeliefert. Wird nachschlag benötigt, kann in der Küche nachgehlt werden. So ist einmal gewährleistet, dass Essen warm bzw. kalt bleibt (was einfach besser schmeckt) als auch, dass Essen nicht unnötig Keimbelastet wird (wo durch man z.B. am nächsten Tag ein "extra" Essen haben kann für ein ungeplanten Gast.

Grundsätzlich gilt aber, was auf dem Tisch kommt wird entsorgt, entweder über den Verdauungstrakt der Esser oder über die Müllentsorgung.

Kees
Je suis Charlie!

Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1250
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von Lenina »

Bei uns darf jeder mitessen und auch übriggebliebenes Essen mit nach Hause nehmen (also die Erzieher, nciht die Kinder ^^). Und da wir selber das Essen für unsere Gruppe in die Schüsseln füllen, können wir abschätzen, wieviel wohl gegessen werden wird. Ist dann noch Bedarf da, holen wir Neues aus der Küche. Leider bleibt trotzdem manchmal eine Riesenmenge über, die wir dann in die Biotonne entsorgen müssen. Letzens habe ich zu meiner Chefin gesagt, dass man diese doch eigentlich noch verschenken könnte, aber das dürfen wir nicht. Selbst wenn es noch frisch und warm in den entsprechenden Behältern ist.

In meiner alten Einrichtung war es uns verboten, mitzuessen. Selbst das pädagogische Häppchen am Kindertisch durfte nicht gegessen werden. Und natürlich vielen hier dann Unmengen an, die vielleicht uns Erziehern noch geschmeckt hätten (aus der Küche!). Das kann ich dann überhaupt nicht verstehen...
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:

amaria
Stammgast
Beiträge: 8857
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von amaria »

Ein Beitrag, der im Juli im Onlinehandbuch von Martin Textor eingestellt wurde: http://www.kindergartenpaedagogik.de/2238.html

Das Thema bleibt aktuell. Wer mag sich noch dazu äußern, wie in Einrichtungen mit den Resten der Mahlzeiten umgegangen wird?

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Birlini
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 06:50

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von Birlini »

Hallo, hallo
Ich bin ensetzt, schreiben fast alle, das essen in Übermengen weggeworfen wird, ich finde das schlimm, wo gibt es dennoch das man (Kinder) sehen , das es nicht immer alles reichlich gibt. So wie ich das lese haben die Kinder immer eine Menge zu essen, passt man das an an den (brauchbaren muell :ich: ) ich meine wird weniger gekocht und an die Kinder angepasst ?
Auch in vielen Familien Leiden Kinder unter Hunger, viele haben nie einen leeren Kühlschrank , es ist ja schon in unserer Gesselschaft so eine große Kluft, und in Kitas wo alle zusammen sind leben wir vor was wir nicht o.k finden, jetzt kommt Erntedankfest! Alles total verschoben :ahups: nicht immer nur Kids in Afrika, sondern auch schon hier unter uns....

antjebarth
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 19. Oktober 2012, 16:15

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von antjebarth »

Ein anderer guter Ansatz finde ich diesen: wenn man unzufrieden mit der Situation ist, wie verschwenderisch man ist und das Gefühl hat, nichts daran ändern zu können, dann fangt bei Kleinigkeiten an, die vielleicht mehr bringen als dass ihr euer Essen immer aufesst. Und zwar habe ich vor geraumer Zeit darüber gelesen, dass es ein Buch gibt (den Namen weiß ich leider nicht mehr), der alle Güter in Wasser umrechnet. Also Für eine Tasse Kaffee wurden rd. 80 lt. Wasser in der Herstellung gebraucht. Da merkt man erst, was man der Erde gutes tun kann, wenn man also mal darauf verzichtet. Und da Wasser das wichtigste gut ist oder zumindest bald werden wird, ist hier sicher ein guter Anfang getan.

Johanna2

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von Johanna2 »

http://www.derwesten.de/panorama/1-3-mi ... 11233.html

Ein Viertel dessen, was wir jährlich an Lebensmitteln wegschmeißen, würde theoretisch ausreichen um die Hungersnot in "armen" Ländern zu beenden.

Johanna

amaria
Stammgast
Beiträge: 8857
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Die Reste der Mahlzeiten - was geschieht mit ihnen?

Beitrag von amaria »

Hallo!

Nach über einem Jahr und nachdem die Mitgliederzahl des Forums nun auf die 6.000 zugeht, klicke ich das Thema nochmals hoch. Sich an Lebensmittelverschwendung zu gewöhnen, kann nicht richtig sein. Wie gehen die neu angemeldeten User mit dem Problem um?

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Querdenken nach Feierabend“