Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schweigen?

Antworten
Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schweigen?

Beitrag von Juliala »

Hallo,

mir ist aufgefallen, dass es hier im Forum und allgemein im Netz wenig kritische Anmerkungen zu unseren Arbeitsbedingungen gibt.
Nun könnte es daran liegen, dass die Leute sich nicht trauen ihren Unmut zu äußern und sich dem Arbeitsleben anpassen.
Anderseits lese ich auch recht selten Beiträge, die unsere Bedingungen loben und hervorheben, wie üppig unser Gehalt, unsere Anerkennung und unsere Rahmenbedingungen sind.
Von daher nehme ich an, es existiert eine gewisse Unzufriedenheit, mit der man sich tagtäglich arrangiert, weil man eh nichts ändern kann.

Warum laufen wenig Protestaktionen? Gut, mal hier und da ein Streik, der letztendlich im Sande versickert.

Seid ihr wirklich zufrieden mit den Bedingungen und könnt ihr tatsächlich von lächelnden und strahlenden Kinderaugen überleben, die euch wirklich so viel geben, dass ihr gar nicht mehr das Bedürfnis habt, euch zu erheben, um laustark für bessere Bedingungen zu kämpfen?

Wenn ihr es für euch selbst nicht macht, dann kämpft wenigstens für die Kinder, damit sie euch weiterhin ein strahlendes Lächeln schenken und somit EUER Überleben sichern. Kommt euch kein strahlendes Lächeln mehr entgegen, habt ihr ganz gewiss nichts mehr zu lachen.

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schwei

Beitrag von Frips Fuchs »

moin,
wir sind hier schon mal zu zweit und es gibt weitere, die so denken, wie wir, nämlich nicht zufrieden zu sein, mit der momentanden Situation.
Ich bin sehr unzufrieden! und ich bin in Aktion ...
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

amaria
Stammgast
Beiträge: 8900
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schwei

Beitrag von amaria »

Sowohl mit den Arbeitsbedingungen, als auch mit der Hinnahmebereitschaft vieler Erzieherinnen bin ich unzufrieden und das lasse ich mir auch anmerken. Wohin Nettsein und das Beachten der wertschätzenden Gesprächstechniken uns gebracht haben, sieht man ja nun.

Wir sollten uns ein Beispiel an Ursula von der Leyen nehmen. Sie kann exzellent lächeln, ohne dabei nachgiebig zu sein und sich überrumpeln und übertölpeln zu lassen.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schwei

Beitrag von Juliala »

Hallo,

seit der Eröffnung dieses Threads sind nun schon fast drei Jahre vergangen und leider gab es nur zwei Antworten, deshalb frage ich noch einmal:
Wer ist mit den Arbeitsbedingungen zufrieden?
Was würdet ihr ändern wollen?

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

amaria
Stammgast
Beiträge: 8900
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schwei

Beitrag von amaria »

Liebe Julia,

jetzt gibt es schon erheblich mehr kritische Stimmen zur Kinderbetreuung, aber es sind nur sehr wenige Erzieherinnen, die sich äußern. Und die, die es tun, erhalten vermutlich nur von sehr wenigen Unterstützung.

Ich finde es schade und im Internet mag ich nicht noch deutlicher werden.

Freundliche Grüße

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

rumpelstilzchen
Schnuppernase
Beiträge: 80
Registriert: Samstag 18. Juni 2016, 22:13

Re: Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schwei

Beitrag von rumpelstilzchen »

Wer ist denn überhaupt noch zufrieden?
Ich kann noch nicht wirklich etwas dazu beitragen, aber andere Berufsgruppen haben es ebenfalls nicht leicht. Wertschätzung.....ein schönes Wort, aber wo gibt es das tatsächlich im Beruf (und nicht nur zu Weihnachten ?

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schwei

Beitrag von Juliala »

rumpelstilzchen hat geschrieben:Wer ist denn überhaupt noch zufrieden?
Ich kann noch nicht wirklich etwas dazu beitragen, aber andere Berufsgruppen haben es ebenfalls nicht leicht. Wertschätzung.....ein schönes Wort, aber wo gibt es das tatsächlich im Beruf (und nicht nur zu Weihnachten ?
Leider werden viele Berufe in Deutschland nicht gewertschätzt.
Erzieher, Kinderpfleger, Krankenpflegepersonal, Altenpfleger, Polizist.....
Berufe, die eine Gesellschaft am Laufen halten, werden meist nicht gut bezahlt und erhalten wenig Anerkennung.
Auch in anderen Berufen gibt es laufend einen Abwärtstrend und mit etlichen Berufen können sich die Menschen ihren Lebensunterhalt nicht mehr finanzieren.Sie benötigen zusätzlich staatliche Unterstützung.

In welchen Berufen gibt es Wertschätzung? In akademischen Berufen? Im Bankenwesen/ Finanzsektor? Im Managerbereich? Im höheren Wirtschaftsbereich?

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

rumpelstilzchen
Schnuppernase
Beiträge: 80
Registriert: Samstag 18. Juni 2016, 22:13

Re: Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schwei

Beitrag von rumpelstilzchen »

In den gut bis sehr gut bezahlten Jobs, findet die Wertschätzung wohl übers Konto statt.....

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Jessy87
Schnuppernase
Beiträge: 97
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 21:09

Re: Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schweigen?

Beitrag von Jessy87 »

Also ich bin nicht mehr zufrieden mit den Arbeitsbedingungen. Was wir aktuell alles leisten müssen und noch weiter leisten sollen geht mir inzwischen zu weit.
Meine Kollegin und ich sagen jetzt "Nein" zu Dingen, die nicht akzeptabel sind.
Nur so können wir uns vor Überlastung schützen. Wir müssen den Mund aufmachen und bitte habt alle den Mut dazu. Es kann nichts schlimmes passieren.
Leider rede ich aktuell noch bei vielen an die Wand. Das ist schade. Der Beruf kann unter den richtigen Bedingungen so viel Spaß machen. Diese müssen wir uns aber wieder erkämpfen.

ErzieherMann
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 6. April 2017, 13:25

Re: Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schweigen?

Beitrag von ErzieherMann »

Hallo,

ich habe fünf Jahre in der Jugendhilfe gearbeitet. Die Arbeitsbedingungen hier sind vorsichtig formuliert "nicht gut". Niemand hält sich ans Arbeitszeitgesetz, Dienste über 24 Stunden kommen vor, Pause kann man keine machen. Die Leitung schiebt es auf die Mitarbeiter ("man muss sich halt absprechen"), Zeit ist aber keine dafür. Der Personalschlüssel ist katastrophal - 5 Mitarbeiter (je nach Stunden) im Schichtdienst auf eine Wohngruppe mit 9-11 Kindern - oft überbelegt. Das ergibt dann noch maximal 2 Mitarbeiter gleichzeitig im Dienst - wenn einer einkaufen fährt oder den Terminen nach geht ist man alleine. Dinge und Missstände anzusprechen bringt nichts. Zu viel Mitarbeiter geben sich mit den widrigen Umständen ab, sodass man dann als Einzelkämpfer da steht wenn man komplett falsche (jenseits des Gesetzes) Dienstpläne anspricht, fehlerhafte Abrechnungen erwähnt oder im Frei einfach nicht erreichbar ist.
Seit ein paar Wochen bin ich einer Schulkind Betreuung tätig. Hier ergibt sich ein anderes Bild. Guter Personalschlüssel, gute Räumlichkeiten, tolle Arbeitszeiten, "einfachere" Kinder. Nur macht man es sich unnötig kompliziert. Alleine in den Garten mit 10 Kindern? Geht nicht. Alleine in der Einrichtung mit 3 Kindern? Geht nicht - es müssen immer zwei Mitarbeiter anwesend sein. Alleine mit 5 Kindern in eine benachbarte Turnhalle? Geht nicht. So hätte ich in der Jugendhilfe keine Tag arbeiten dürfen. Der geringe Gehaltsunterschied zwischen Jugendhilfe und Kita/ Hort/Krippe setzt dem ganzen die Krone auf.
Es muss sich dringend etwas ändern und ganz wichtig ist, die Missstände anzusprechen! Es kann nicht sein, dass man ein Einzelkämpfer ist und schon belächelt wird, wenn man immer und immer wieder die gleichen, schwerwiegenden Probleme erwähnt!
Viele Grüße,
ErzieherMann :winke:

Jessy87
Schnuppernase
Beiträge: 97
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 21:09

Re: Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schweigen?

Beitrag von Jessy87 »

Ich finde es gerade sehr anstrengend auf der Arbeit.
Bin seit einiger Zeit jemand, der sagt was er denkt und spreche Missstände an. Leider macht mich das zur Zielscheibe. Meine Leitung überwacht mich gerade überall, darf mir also keine Fehler erlauben. Spreche ich sie darauf an, heißt es natürlich es wäre nicht so.
Ich hoffe das ich auch andere in meinem Team animiere etwas zu sagen, wenn es wieder drunter und drüber läuft.
Denn als Einzelkämpfer dazustehen ist echt sch....

Ahanit
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 12:20

Re: Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schweigen?

Beitrag von Ahanit »

Mein AG in der Jugendhilfe ist nicht besser als der von ErzieherMann

Aber es gibt auch andere Beispiele, und sogar noch schlimmere.
Da ich nur Nachtdienst mache, habe ich das Glück in der Regel zu zweit zu sein, ganz einfach weil es sonst nicht möglich wäre abends vom Sport am We oder wenn wegen des Wetters kein Bus Fährt die Jugendlichen abzuholen. in den letzten Monaten hat das nciht immer geklappt, so daß ich mitunter auch allein Dienst gemacht habe, dann gabs es halt keine Abholungen.
Am WE ist aber Tagsüber meist nur einer da,unternehmen kann man da mit den Jungs nichts, und obwohl einige aus dem Nachtdienst angeboten haben am WE Tag mitzumachen und auch einen entsprechenden extra Vertrag dafür haben, kriegt es der Verein nicht hin die Dienste so einzuteilen, das diejenigen am WE auch die Möglichkeit haben Tagsüber Dienst zu machen. Aktuell verschlechtert sich der Schlüssel Tags zusehends, da das Haus im März geschlossen werden soll. Da schauen sich die Mitarbeiter natürlich nach was anderem um. verständlich. Nicht ganz so verständlich ist das die Mitarbeiter die bereit sind bis März mitzumachen damit die Situation nicht gar so Prekär wird, keine Befristete Verlängerung bekommen, sondern die Verträge jetzt auslaufen. Das wird diesen Monat schon sehr knapp, es darf halt keiner krank werden dann gehts. nächsten Monat wegen Urlaub kaum zu schaffen. Natürlich werden die ersten Jungs schon ende Januar verlegt, aber für die die dann noch da sind muß die Betreuung ja trotzdem stehen.
Mein Vertrag geht bis ende März, wir haben schon gelacht, das ich dann Abschließe am letzten Morgen und den Schlüssel wegschmeiss ;)
Naja das gibt mir ja die Gelegenheit die Ausbildung zum Erzieher auf Kosten des Arbeitsamtes zu machen, hat für mich also auch was gutes.

Was das Schweigen angeht.... wirhaben im Nachtdienst den Mind aufgemacht, oder zunmindest ein zwei, danach gab es endlich Mindestlohn mit Nachtzuschlag , vorher hat der Verein einfach 6 Stunden der Nacht als Bereitschaft deklariert und behauptet das müsse man nicht zahlen. Das haben wir gerade gerückt. Aber ansonsten sind die meisten Froh einen Job zu haben. Auch wenn ich es bei den SozPäd nicht verstehe, weil die doch zur Zeit gesucht werden und eigentlich viel mehr druck machen könnten.

Jessy87
Schnuppernase
Beiträge: 97
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 21:09

Re: Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schweigen?

Beitrag von Jessy87 »

Ich habe vor drei Wochen einen Termin bei meinem Chef Chef ( Träger) gehabt. Ich muss sagen, dass war wirklich sehr aufschlussreich. Zum einen hat es meinem Seelenfrieden sehr geholfen und zum Anderen habe ich wirklich viel erfahren.
Man sollte nicht immer alles glauben, was die Leitung der Einrichtung uns ausrichten lässt was der Träger angeblich mal gesagt hat.
Grundsätzlich sprecht bitte alle bei eurem Träger vor. Teilt Ihnen mit wie die Zustände sind. Nur so können diese dann eventuell handeln.
Bei mir ist gerade ein Stein ins Rollen gekommen und auch meine anderen Kollegen sind aufgewacht.

Jessy87
Schnuppernase
Beiträge: 97
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 21:09

Re: Wer ist mit d. Arbeitsbedingungen zufrieden?Warum schweigen?

Beitrag von Jessy87 »

Ein Artikel der den Alltag beschreibt

https://www.huffingtonpost.de/andreas-e ... 41828.html

Antworten

Zurück zu „Querdenken nach Feierabend“