Reboarder fürs Auto!

Antworten
Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1250
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Reboarder fürs Auto!

Beitrag von Lenina »

Hallo vor allem an die Eltern

aber auch an meine Kolleg(in)en.

Hier ist ein sehr anschaulicher link: http://www.youtube.com/watch?v=0LenWV5HQRc
der sich mit dem Thema Reboarder beschäftigt.

Allen ist klar, dass Babies in ihrer Babyschale gegen die Fahrtrichtung gesetzt werden. In den skandinavischen Ländern fahren die Kinder aber viel, viel länger rückwärts - und damit sicherer.

Inzwischen scheint das auch langsam bei uns durchzusickern.

Wer hat schon mal davon gehört, hat so einen Autositz oder hat eine Meinung zu dem wichtigen Thema?
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:

Johanna2
Schriftsteller
Beiträge: 841
Registriert: Montag 1. April 2013, 14:43

Re: Reboarder fürs Auto!

Beitrag von Johanna2 »

Hallo Lenina,

davon habe ich auch gerade etwas gelesen. Schlimm finde ich hier oft, dass Eltern nicht wissen, das ein Airbag für Säuglinge lebensgefährlich ist.

Sissie
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 29. Mai 2015, 15:04

Re: Reboarder fürs Auto!

Beitrag von Sissie »

Finde es auch total schlimm, dass hier in Deutschland so ein Unwissen bezüglich Reboarder herrscht. Habe mich mit dem Thema etwas auseinander gesetzt und nachdem ich die Videos gesehen und Berichte gelesen habe war für mich klar, dass mein Kind so lange es geht rückwärts fährt. Auch in Geschäften ist mir aufgefallen, dass einige Verkäufer keine Ahnung haben und auch das Angebot sehr begrenzt ist. Erst im Internet bin ich dann auf eine größere Auswahl gestoßen.
Das Problem ist leider, dass hier die Nachfrage nach Reboardern nicht so hoch ist, so dass viele Hersteller hauptsächlich vorwärtsgerichtete Sitze herstellen. Ein Grund dafür, ist das bei Testen vom ADAC oder Stiftung Warentest auch immer Kriterien wie 'Handlichkeit' berücksichtigt werden, zwar sind Reboarder die sichersten Sitze überhaupt aber sind eben leider oftmals nicht ganz so einfach einzubauen und landen deswegen nicht bei den Testsiegern. Das ist echt schade, denn ich finde, Sicherheit sollte oberste Priorität haben und hoffe, dass darüber in Deutschland mehr aufgeklärt wird.
Zuletzt geändert von Anonymous am Dienstag 27. Oktober 2015, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbelink entfernt!

Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1250
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: Reboarder fürs Auto!

Beitrag von Lenina »

Danke für deinen Kommentar. :-)

Wir fahren ja im Moment noch mit Babyschale (die schon auf allen Plätzen außer dem Fahrersitz natürlich stand). Es ist allerdings eine etwas größere, wie ich festgestellt habe, er kann bis zu einem Gewicht von 13kg drin bleiben.
Wir fahren kein kleines Auto, aber auch kein großes (Golf Plus) und hinter dem Fahrer ist es doch schon arg eng, wenn man ein bisschen größer als Durchschnitt ist.
Nun haben wir uns nach einem neuen, größeren Auto umgesehen und da ist die Auswahl gar nicht sooo groß, wie es scheint, hinten eine o.g. Babyschale oder einen noch mehr Platz einnehmenderen Reboarder unterzubringen UND vorne Platz zu haben UND einen Kofferraum, der neben einem Kinderwagen auch noch anderes schlucken kann.

Trotzdem wird es hier einen geben! Solange müssen wir hat nach dem richtigen Auto suchen.
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:

Antworten

Zurück zu „Rund ums Kind“