Greif zur Flasche, Frau

Antworten
Basti85
Stammgast
Beiträge: 1736
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: An der Lahn

Greif zur Flasche, Frau

Beitrag von Basti85 »

Dogma Eine gute Mutter stillt? Bei dieser Frage geht es nicht um Kindeswohl, sondern um die Norm

Die nicht stillende „Rabenmutter“ ist aus der öffentlichen Kommunikation zwar weitestgehend verschwunden – ein Bild, das zu Zeiten der (fortschrittlichen!) Aufklärung zur Brandmarkung nicht stillender Mütter werbewirksam und flächendenkend aufkam. Doch ein moralisierender Unterton bei der Frage rund um frühestkindliche Ernährungsformen hält sich bis in unsere heutigen Tage hartnäckig. Warum ist das so? Obwohl es quasi schon immer alternative Ernährungsformen zur Muttermilch gab, ist diese in der öffentlichen Wahrnehmung über die Jahrhunderte hinweg quasi zur alternativlosen Ernährungsweise avanciert.

https://www.freitag.de/autoren/der-frei ... asche-frau
https://www.unerzogen-magazin.de/hefte/

Zwischen den Welten zu Hause
Zenobia
Schriftsteller
Beiträge: 681
Registriert: Montag 27. April 2009, 21:20
Wohnort: Berlin

Re: Greif zur Flasche, Frau

Beitrag von Zenobia »

So etwas Plattes kannst nur du posten. Du als Mann hast doch keinen emotionalen Schimmer vom Stillen und/oder Nichtstillen.

Die Mütter treffen ihre Entscheidungen ohne dich.


Und als Erzieher geht es uns überhaupt nichts an, wie sich eine Mutter entscheidet.
Basti85
Stammgast
Beiträge: 1736
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: An der Lahn

Re: Greif zur Flasche, Frau

Beitrag von Basti85 »

War klar, dass du den Artikel nicht gelesen hast, denn es ist ein Artikel von einer Frau. Aber ich denke auch das du politisch eher in einer anderen Ecke stehst, als die Autorin oder ich.
https://www.unerzogen-magazin.de/hefte/

Zwischen den Welten zu Hause
Basti85
Stammgast
Beiträge: 1736
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: An der Lahn

Re: Greif zur Flasche, Frau

Beitrag von Basti85 »

Ich muss auch keine Ahnung vom Stillen haben, aber ich kann den Diskurs darüber einordnen und mich damit beschäftigen und auch ggf. Frauen dazu befragen, aber es geht ja um einen historischen und politischen Blick auf das Thema.

Aber..nun ja
https://www.unerzogen-magazin.de/hefte/

Zwischen den Welten zu Hause
Zenobia
Schriftsteller
Beiträge: 681
Registriert: Montag 27. April 2009, 21:20
Wohnort: Berlin

Re: Greif zur Flasche, Frau

Beitrag von Zenobia »

Eine Antwort hätte mir gereicht......und wo soll ich politisch stehen?

Da bin ich jetzt wirklich gespannt!
Basti85
Stammgast
Beiträge: 1736
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: An der Lahn

Re: Greif zur Flasche, Frau

Beitrag von Basti85 »

Nun ja, da du ja direkt auf die Überschrift des Artikels los bist. Ich denke schon das du eine eher konservative Person bist.
Um es einzuordnen, alle Parteien im Bundestag sind für mich konservativ.
Da kannst du dir aussuchen wo du stehst.
https://www.unerzogen-magazin.de/hefte/

Zwischen den Welten zu Hause
Zenobia
Schriftsteller
Beiträge: 681
Registriert: Montag 27. April 2009, 21:20
Wohnort: Berlin

Re: Greif zur Flasche, Frau

Beitrag von Zenobia »

Ich war Anfang der 1980er Jahre Mitglied bei den Grünen, später bei der PDS/Die Linke
(als "Wessi").
Als ich nach Berlin zog, hatte ich keine Zeit mehr, mich politisch zu engagieren.

Wenn du das als konservativ betrachtest, ist das für mich okay.
Mein ehemaliger Pädagogik-Lehrer sagte einmal:

Ein Vorurteil ist immer auch ein Vorteil ........
Basti85
Stammgast
Beiträge: 1736
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: An der Lahn

Re: Greif zur Flasche, Frau

Beitrag von Basti85 »

Ich habe keine Vorurteile, ich sehe mir das hier aus einer anderen Perspektive an. Ist doch gut, wenn du bei der PDS und den Grünen warst, finde ich gut. Ich finde den Artikel gelungen und darum geht es mir doch nur.
https://www.unerzogen-magazin.de/hefte/

Zwischen den Welten zu Hause
Antworten

Zurück zu „Schwangerschaft und Geburt“