Mütter/Väter unter Rechtfertigungsdruck?

Antworten
amaria
Stammgast
Beiträge: 8680
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Mütter/Väter unter Rechtfertigungsdruck?

Beitrag von amaria »

Hallo!

Eine Mutter, die es gut findet, ihr Kind mit drei Jahren in die Krippe gebracht zu haben, hat einen Artikel geschrieben, der besonders viele Kommentare erhalten hat.
https://www.welt.de/icon/partnerschaft/ ... tigen.html

Wie ergeht es eigentlich den Müttern und Vätern, die den Erzieherberuf gelernt haben? Müssen sie sich auch dafür rechtfertigen, wenn sie ihr Kind in einer Institution betreuen lassen oder macht ihnen jemand Vorwürfe, wenn sie ihr Kind lieber daheim betreuen (oder es möchten, sofern die Finanzlage es zulässt.)

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Rund um die Familie“