Selbstbewusstsein bei Kindern fördern

Hier können Eltern ganz allgemein Fragen stellen...
Antworten
Benutzeravatar
LilaWolke394
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 26. Mai 2020, 13:19
Wohnort: Hannover

Selbstbewusstsein bei Kindern fördern

Beitrag von LilaWolke394 »

Hallo zusammen,

ich habe kein entsprechendes Thread bisher gefunden. Falls ich es übersehen habe, gebt mir bitte einen Hinweis.

Nicht alle Kinder haben ein gleichmäßig ausgeprägtes Selbstbewusstsein und ich würde mich gerne darüber austauschen. Was meint ihr beeinflusst eine gesunde Entwicklung des Selbstbewusstsein bei Kindern? Was kann man tun, um die zu begünstigen?

Manchmal reicht es nicht aus dem Kind immer wieder zu sagen, dass es toll ist, so wie es ist. Und ich finde ein gesundes Selbstbewusstsein ist elementar für die Entwicklung.

Ich würde mich über Erfahrungswerte und Ideen freuen. :winke:
"Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt." :kuschel:
Engelglück
Leseratte
Beiträge: 385
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2018, 23:04

Re: Selbstbewusstsein bei Kindern fördern

Beitrag von Engelglück »

Hallo,
um das Selbstbewußtsein zu stärken,sollte das Kind sich ausprobieren dürfen. Nicht sofort, bei jedem kleinen Problem,sofort eine Hilfestellung bekommen. Kleinste Erfolge loben,aber nicht die selbstverständlichen Sachen loben. Die Meinung des Kindes akzeptieren,seine Meinung zu Themen erfragen und es auch akzeptieren,wenn es nicht gleich was sagen mag.
Kleinste Aufgaben stellen - gehe zu .... und hole bitte ......
Wenn es sich nicht traut,dann vielleicht erst einmal im geschützten Raum üben.
LG Engelglück
Benutzeravatar
LilaWolke394
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 26. Mai 2020, 13:19
Wohnort: Hannover

Re: Selbstbewusstsein bei Kindern fördern

Beitrag von LilaWolke394 »

Hallo Engelglück,

lieben Dank für deine Antwort. Insbesondere die Meinung des Kindes zu akzeptieren scheint mir wichtig. Sonst fühlt sich das Kind nicht wertgeschätzt. Da hast du Recht. Danke für deine Ratschläge.

Ich habe neulich einen Artikel gelesen, der auch dazu rät mal Langeweile zuzulassen. Damit das Kind Zeit zum reflektieren vielen Eindrücke hat und eigene Ideen entwickeln kann. Das fand ich auch sehr interessant. Man neigt ja doch immer dazu schnell eine Lösung anbieten zu wollen.

VG
"Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt." :kuschel:
Engelglück
Leseratte
Beiträge: 385
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2018, 23:04

Re: Selbstbewusstsein bei Kindern fördern

Beitrag von Engelglück »

Hallo,
ja in unserem Beruf wird oft dazu geneigt,die Kinder zu beschäftigen,oder etwas produktives vorzu zeigen,damit die Eltern glücklich sind.
Dem Kind einen Leerlauf zu zustehen,heißt auch,zu akzeptieren,das im Moment kein Interesse vorhanden ist. Es will vielleicht träumen,oder einfach nur entspannen oder über etwas nach denken. Wir Erwachsenen neigen dazu,den Tag mit allen nötigen oder unnötigen Dingen zu füllen, Kinder wollen es aber nicht.
Ich mag auch keine Projekte,zumindestens dann nicht,wenn fdie Kinder daran teilnehmen müssen und es stärkt ihr Selbstvertrauen,wenn sie Nein sagen dürfen und es akzeptiert wir.
Wenn ein Kind und kritisiert,sollte es auch angenommen werden,auch wenn es nicht immer leicht ist.
LG Engelglück
Benutzeravatar
LilaWolke394
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 26. Mai 2020, 13:19
Wohnort: Hannover

Re: Selbstbewusstsein bei Kindern fördern

Beitrag von LilaWolke394 »

Herzlichen Dank für deinen Input!

Ja das macht Sinn. Obwohl ich es manchmal schwierig finde zu erkennen, mit welcher Intention ein Kind etwas ablehnt. Das kann ja auch aus Angst oder Unsicherheit sein.

VG Wolke
"Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt." :kuschel:
Jelka
Leseratte
Beiträge: 493
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 22:54

Re: Selbstbewusstsein bei Kindern fördern

Beitrag von Jelka »

LilaWolke394 hat geschrieben: Samstag 30. Mai 2020, 08:49 Obwohl ich es manchmal schwierig finde zu erkennen, mit welcher Intention ein Kind etwas ablehnt. Das kann ja auch aus Angst oder Unsicherheit sein.
Ist es nicht wichtig, das Kind auch mit seinen Unsicherheiten und Ängsten Ernst zu nehmen? Vermittelt man dem Kind immer wieder, dass es keine Angst haben muss etc., vermittelst du ihm auch, dass mit seinem Gefühl etwas nicht stimmt.
Sobald es aber genug Selbstbewusstsein hat, kann es auch mit seinen Unsicherheiten und Ängsten besser umgehen.
Liebe Grüße Jelka
Benutzeravatar
LilaWolke394
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 26. Mai 2020, 13:19
Wohnort: Hannover

Re: Selbstbewusstsein bei Kindern fördern

Beitrag von LilaWolke394 »

Hallo Jelka,

definitiv ist es auch wichtig das Kind auch mit seinen Unsicherheiten und Ängsten Ernst zu nehmen. Ich finde der Grad zwischen -das Gefühl ist hier richtig und ist ok wenn es so bleibt- und -das Gefühl ist in Ordnung, aber das kannst du überwinden- ist sehr schmal. Das ist stark situationsabhängig und vom Charakter abhängig vermute ich....

Lieben Dank für deinen Beitrag.

VG
"Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt." :kuschel:
Jelka
Leseratte
Beiträge: 493
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 22:54

Re: Selbstbewusstsein bei Kindern fördern

Beitrag von Jelka »

LilaWolke394 hat geschrieben: Samstag 30. Mai 2020, 22:14 das Gefühl ist hier richtig und ist ok wenn es so bleibt- und -das Gefühl ist in Ordnung, aber das kannst du überwinden
Für mich wäre das eine Doppelbotschaft. "Dein Gefühl ist ok, aber ..."
Besser wäre: "Es ist ok, ich weiß, dass du es irgendwann schaffst."
Früher dachte ich, die Kinder verpassen etwas, wenn sie sich nicht überwinden. Irgendwann habe ich mitbekommen, dass durch Überreden oder Überzeugungsarbeit ihr Druck und somit die "Verweigerung" eher größer wird. Viele Kinder beobachten erstmal, manche auch sehr lange. Und wenn sie es gar nicht machen, ist es vielleicht auch nach der Beobachtung nichts für sie.
Liebe Grüße Jelka
Engelglück
Leseratte
Beiträge: 385
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2018, 23:04

Re: Selbstbewusstsein bei Kindern fördern

Beitrag von Engelglück »

Hallo,
wir Erwachsene versuchen ganz oft,Kinder in eine bestimmte Richtung zu drängen,da wir meinen,alles besser zu wissen.
Du musst es so machen,probiere es mal so, wenn Du es so machst,kann es nicht klappen .....
Ich habe Dir doch gleich gesagt,das es so nicht gehen wird ....

Wie soll sich da ein Kind trauen und vor allen Dingen,warum?
Die Erwachsene versuchen alles zu regeln,die Ängste zu nehmen und auch nicht ernst zu nehmen --alles ist auf Leistung und Erfolg ausgerichtet - oft werden kleine Fortschritte gar nicht beachtet.
Ein Kind,das zum ersten male läuft,wird bejubelt,aber nachher bekommt es zu hören,das es nicht so schnell laufen soll.
Erst freuen sich die Eltern über die ersten Worte und dann nervt es irgendwann.

Wie soll es sich da zu einem selbstbewußten Menschen entwickeln?
Was darf es ausprobieren,ohne das die Lösung schon fest steht?
LG Engelglück
Antworten

Zurück zu „Fragen und Antworten“