Umfrage Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung am Arbeitsplatz

Forumsregeln
Hier ist der Bereich in dem Umfragen eingestellt werden können.
Wir freuen uns, dass Du hier im Forum Deine Umfrage einstellst und wir Dich bei Deiner Arbeit unterstützen können. Du solltest Deine Beweggründe für die Umfrage und den Inhalt kurz erläutern, damit alle wissen, worum es bei Deiner Umfrage geht.
Wir legen sehr viel Wert darauf, dass auftretende Fragen der User von Dir zeitnah beantwortet werden. Es soll nicht so sein, dass Du nur den Link zur Umfrage postest und den Thread dann sich selbst überlässt. Gerade durch die Kommunikation kannst Du auf eventuelle Kritik reagieren und diese auch umsetzen.
Du möchtest, dass Dir die Forenuser helfen. Dann sei Du im Gegenzug bitte so nett und poste Deine Ergebnisse die Du aus Deiner Umfrage erzielt hast. Die User sind selbstverständlich daran interessiert, was herausgefunden wurde und was nun aus den Ergebnissen resultieren wird!

Auf eine gute Zusammenarbeit
Michi & Krümel-Monster
Antworten
Melllar
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 4. Juni 2019, 12:36

Umfrage Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung am Arbeitsplatz

Beitrag von Melllar »

Hallo liebe Kolleginnen
Hallo liebe Kollegen, :winke:

Für das Fach Angewandte Psychologie der Hochschule für Gesundheitswirtschaft Bremen führe ich eine Onlineumfrage zum Thema "Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung am Arbeitsplatz in Kindertagesstätten" durch.
Ziel der Arbeit ist es, ein Abbild über den Kenntnis- und Wissensstand von Erzieherinnen und Erziehern zu schaffen.

Psychische Belastungen nehmen mittlerweile (nach dem aktuelle Gesundheitsreport der Techniker-Krankenkassen) die Spitzenposition in den Krankschreibungen ein. Die Erziehungs- Sozial- und Gesundheitsberufe zeigen in den Statistiken eine höhere Belastung als viele andere Berufe. Grundsätzlich ist der stetige Anstieg psychischer Belastungen dem Gesetzgeber nicht verborgen geblieben. Er hat eine Reihe von Maßnahmen ins Leben gerufen. Jetzt ist die Frage, was kommt bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an?

Da ich selbst lange als Erzieher gearbeitet habe, interessiert mich die Entwicklung hier im Besonderen. Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn Sie den Fragebogen über den Link aufrufen und bitte komplett ausfüllen würden. Da ich möglichst viele Erzieherinnen und Erzieher erreichen möchte, würde ich Sie bitte, den Link auch ihren Kolleginnen und Kollegen (innerhalb und außerhalb der Einrichtung) weiterzuleiten. Die Umfrage ist durchweg anonym. Sie müssen keine Daten eingeben. Ich kann keine Rückschlüsse auf Träger, Einrichtungen o.ä. ziehen.

Vielen Dank für Ihre Mühe.

https://www.umfrageonline.com/s/Psychologie

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit per Mail bei mir melden.

Mit freundlichen Grüßen
Lars Steinig
(unisono-Praxis@web.de)

amaria
Stammgast
Beiträge: 8723
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Umfrage Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung am Arbeitsplatz

Beitrag von amaria »

Hallo Lars,

heute früh habe ich leider noch keine Zeit, mir deine Umfrage anzusehen und sie auszufüllen, aber das kommt noch.
Ich überlege gerade, ob ich auf meiner Webseite http://www.kindergartenkritik.de/ eine Rubrik einrichten soll, in der Umfragen, die für Eltern und/oder Erzieher interessant sind, eingestellt werden können.

Wir haben hier im Forum auch einen Thread "Männer in Kitas". Vielleicht magst du dir einiges hier im Forum anschauen. Wer Abstand zum Erzieherberuf genommen hat, kann bestimmt einige interessante Aspekte in unser Fachforum einbringen.

Nachdem ich einige Jahre lang Krankheitsvertretungen als Erzieherin übernommen habe, ist mir bewusst, wie weit verbreitet psychische Erkrankungen in unserer Berufsgruppe sind. Frauen, die nie geglaubt haben, dass es sie selbst auch mal betreffen könnte, waren irgendwann völlig erschöpft und brauchten viel Zeit, um wieder arbeitsfähig zu werden.
Mittlerweile denke ich, dass Erzieherinnen an mancher Misere selbst nicht unbeteiligt sind. Gerade jetzt wo es so drückend heiß ist, erinnere ich mich an Krippenerzieherinnen und Tagesmütter in Köln, die mangels Außengelände zu öffentlichen Brunnen mit den Kindern gezogen sind. Die Kinder waren quietschvergnügt (die meisten) und die Frauen, die auf sie aufpassten, waren - alle! - angespannt und erschöpft. In unserer Berufsgruppe fehlt sogar das Bewusstsein dafür, dass ausnahmslos alle Fachkräfte unter Bedingungen arbeiten müssen, die ihnen kein "Blasentraining" abverlangen. (Bei dem Personalschlüssel hätte keine Erzieherin mal eben in einem Café kurz auf die Toilette gehen können. Viel trinken ist zwar angeblich wichtig, aber zur Not lassen Erzieherinnen es auch bleiben und bekommen vom Flüssigkeitsmangel Kopfschmerzen.)

Auf deine Fragen bin ich schon gespannt.

Freundliche Grüße

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Umfragen“