Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Forumsregeln
Hier ist der Bereich in dem Umfragen eingestellt werden können.
Wir freuen uns, dass Du hier im Forum Deine Umfrage einstellst und wir Dich bei Deiner Arbeit unterstützen können. Du solltest Deine Beweggründe für die Umfrage und den Inhalt kurz erläutern, damit alle wissen, worum es bei Deiner Umfrage geht.
Wir legen sehr viel Wert darauf, dass auftretende Fragen der User von Dir zeitnah beantwortet werden. Es soll nicht so sein, dass Du nur den Link zur Umfrage postest und den Thread dann sich selbst überlässt. Gerade durch die Kommunikation kannst Du auf eventuelle Kritik reagieren und diese auch umsetzen.
Du möchtest, dass Dir die Forenuser helfen. Dann sei Du im Gegenzug bitte so nett und poste Deine Ergebnisse die Du aus Deiner Umfrage erzielt hast. Die User sind selbstverständlich daran interessiert, was herausgefunden wurde und was nun aus den Ergebnissen resultieren wird!

Auf eine gute Zusammenarbeit
Michi & Krümel-Monster
Siria
Besucher
Beiträge: 112
Registriert: Freitag 7. März 2014, 12:41

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von Siria »

Es wäre nett, wenn Frau Frantz hier mal Licht ins Dunkel bringen würde ...

amaria
Stammgast
Beiträge: 8900
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von amaria »

Welche Forschungsgelder in welcher Höhe in die Studie(n) der Uni Bielefeld und der TU Braunschweig geflossen sind, würden hier bestimmt auch einige gern erfahren. Aber ob im Zeitalter des transparenten Arbeitens so viel transparent gemacht wird?

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

TU_Braunschweig

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von TU_Braunschweig »

Liebe Johanna,

zu Ihrem Kommentar von Donnerstag 19. Februar 2015 (Liste mit Links zu Foren):

haben Sie vielen herzlichen Dank für die Hinweise. Durch Sie haben wir als Projektleitung von den konkreten Aktivitäten in den Foren erfahren. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Einträge von Anfang 2014. Wir versuchen jetzt heraus zu finden, wer damals was gepostet hat. Wir melden uns, sobald wir etwas Neues wissen.

Diese weiteren Hinweise haben uns in jedem Fall gezeigt, dass die Verbreitung der Elternbefragung über Internetforen deutlich mehr Kontrolle braucht als es bisher der Fall war. Aus diesem Grund werden wir - als Projektleitung - als einen ersten Schritt zur Qualitätssicherung zukünftig die Aktivitäten in den Foren stärker kontrollieren.

Mit freundlichen Grüßen,
Inga Frantz (IPS-Projektkoordinatorin)

TU_Braunschweig

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von TU_Braunschweig »

Liebe Julia,

zu Ihrem Kommentar von Freitag 20. Februar 2015, 15:24:

vielen Dank für den Hinweis. Mir war leider nicht bekannt, dass im Profil der TU Braunschweig im Forum Babyclub angegeben war, dass ein Kinderwunsch besteht. Diese Darstellung erfolgte ohne Rücksprache mit der Projektleitung. Daher bin ich Ihnen sehr dankbar für den Hinweis. Ich kann es mir nur so erklären, dass sich die damals zuständige Mitarbeiterin in dem Forum angemeldet hat, um in Absprache mit den Administratoren des Forums unsere Elternbefragung zu posten und bei der Anmeldung einen Status aus einer Auswahl an Statusmöglichkeiten angeben musste. Da ich die Statusanzeige nicht löschen oder durch eine passende ersetzen konnte, habe ich das Profil der TUBraunschweig in dem Forum komplett gelöscht.

Mit freundlichen Grüßen,
Inga Frantz (IPS-Projektkoordinatorin)

TU_Braunschweig

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von TU_Braunschweig »

Liebe Johanna,

zu Ihrer Frage von Sonntag 22. Februar 2015, 20:19:

das stimmt, an der Universität Bielefeld wurde ebenfalls von 2009 bis 2010 eine erste internationale Elternbefragung (IPS I) unter der Leitung von Prof. Dr. Heinrichs durchgeführt. Es handelte sich dabei um eine deutlich kleinere Befragung im Vergleich zu der aktuellen. Damals waren nur zwei Länder (Australien und Deutschland) und deutlich weniger Eltern beteiligt. Auf Grundlage der Ergebnisse und Erfahrungen mit dieser IPS I-Befragung wurden für die aktuelle Befragung (IPS II) einige ursprünglich enthaltene Fragebögen ersetzt sowie einzelne Fragen verändert.

Weitere Informationen zu der aktuellen Befragung finden Sie auch auf unserer Website: https://www.tu-braunschweig.de/psycholo ... ojekte/ips

Mit freundlichen Grüßen,
Inga Frantz (IPS-Projektkoordinatorin)

amaria
Stammgast
Beiträge: 8900
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von amaria »

WissenIstMacht hat geschrieben::declare: Habs ausgefüllt! Das ist mal eine Umfrage, die viele ausfüllen sollten!

Hallo "Wissen ist Macht"!

Warum findest du eigentlich, dass es sich bei der Umfrage der TU Braunschweig um eine handelt, die viele ausfüllen sollten?
Brillant formuliert sind die Fragen nämlich wirklich nicht und nachdem die Studie auf eine gewisse Weise beworben wurde, wundere ich mich darüber, dass sie immer noch im Netz steht.

Ist "Macht" eigentlich besonders wichtig für dich? Dein interessanter Nick reizt dazu, nachzufragen.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8900
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von amaria »

Hallo!

"Wissen ist Macht" ist entweder in Urlaub, hat keine Zeit oder keine Lust zu antworten. Meine PN liegt auch noch ungelesen im Postausgang.

Wie wäre es mit einem eigenen Bereich für wissenschaftliche Studien? Dann stehen alle Studien in einer Rubrik und an Studien interessierte könnten Vergleiche ziehen und Wissenschaftlter würden schon vor und nicht erst nach dem Einstellen ihres Beitrags bemerken, dass unser Blick auf die Fragebögen durchaus skeptisch sein kann.

Gibt es eigentlich schon Studien dazu, wie früh und lange - beziehungsweise spät und kurz Erzieherinnen ein eigenes Kind in den Kindergarten bringen würden. Wie viel Prozent der Erzieherinnen bringen ihr Kind mit 37,8, mit 37,9 mit 38,0 Grad oder noch höherer Temperatur in den Kindergarten? Lassen sie ihre Kinder bei Unpässlichkeit in modernen Zeiten signifikant öfter daheim als Eltern, die arbeitslos sind, andere Berufe erlernt oder studiert haben?

Ich schätze mal, dass für derartige Studien keine Gelder locker gemacht würden.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

TU_Braunschweig

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von TU_Braunschweig »

Liebe Erzieher,

Inzwischen haben wir die Datenerhebung für die Internationale Elternbefragung in Deutschland abgeschlossen. Wir möchten uns bei allen Eltern, die an der Befragung teilgenommen haben, herzlich bedanken. Vielen Dank auch für Ihre vielen wichtigen Hinweise zu den Fragen in diesem Forum. Ich werde Ihre Anmerkungen bei der Planung neuer Befragungen/Untersuchungen berücksichtigen.
Wir beschäftigen uns aktuell mit der Auswertung des IPS-Deutschland, so dass ich leider noch keine Ergebnisse berichten kann. Weitere Informationen zur Befragung finden Sie unter https://www.tu-braunschweig.de/psycholo ... ojekte/ips. Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, können Sie sich jederzeit gerne unter ips@tu-braunschweig.de mit mir in Verbindung setzen.

Beste Grüße,
Inga Frantz
(IPS-Projektkoordination)

michi
Site Admin
Beiträge: 1126
Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2004, 22:15
Wohnort: Fürth

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von michi »

Wie Frau Frantz bereits geschrieben hat, ist die Umfrage beendet.

Ich habe mich aber bereits auf die Merkliste für die Ergebnisse setzen lassen. So bald ich das Ergebnis habe, schreibe ich es als weiteren Kommentar zur Umfrage.

Viele Grüße,
Michi

amaria
Stammgast
Beiträge: 8900
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von amaria »

Danke für die Info. Warum hat Frau Frantz, beziehungsweise die TU Braunschweig sich denn abgemeldet? Hat das Interesse an den Meinungen und Fragen von Erzieherinnen so schnell nachgelassen?

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 997
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von Matushka »

Hallo,
amaria hat geschrieben:Warum hat Frau Frantz, beziehungsweise die TU Braunschweig sich denn abgemeldet?
Vermutlich, weil sie durch das Hickhack in Foren von den fuer sie erforderlichen Taetigkeiten ablenkt wird.

Gruss, Sabine

michi
Site Admin
Beiträge: 1126
Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2004, 22:15
Wohnort: Fürth

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von michi »

Das war eine internationale Befragung welche nun abgeschlossen ist. Frau Frantz hat mit Sicherheit noch andere Projekte und andere Prioritäten als nur das Thema "Erziehung"

Michi

amaria
Stammgast
Beiträge: 8900
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von amaria »

Matushka hat geschrieben: Vermutlich, weil sie durch das Hickhack in Foren von den fuer sie erforderlichen Taetigkeiten ablenkt wird.
Sabine, wenn ich Kräuterquark zubereite - ein echtes Hickhack :wink: - muss ich immer wieder an diese Studie denken. Ich bleibe dabei, dass es ein höchst sonderbarer und wirklich kein seriöser Stil ist, derart lässig mit dem peinlichen Vorfall umzugehen und an wissenschaftliche Forschung stelle ich höhere Ansprüche. Die Frage, was der Dekan wohl zu den intensiven Bemühungen um Antworten auf den Fragebogen sagen würde, steht immer noch im Raum. Ich könnte mir vorstellen, dass er weniger tolerant auf die Angelegenheit reagieren würde.

Schade, dass die Forschungsgelder für diese groß angelegte Studie nicht in die Erforschung einer seltenen Krankheit, für die es mangels wirtschaftlicher Interessen leider viel zu wenig Unterstützung gibt, geflossen ist.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 997
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von Matushka »

amaria hat geschrieben:Sabine, wenn ich Kräuterquark zubereite - ein echtes Hickhack
Ooohhh... klingt lecker. Muesste ich auch mal machen! :-D
amaria hat geschrieben:Die Frage, was der Dekan wohl zu den intensiven Bemühungen um Antworten auf den Fragebogen sagen würde, steht immer noch im Raum.
Ist er denn kontaktiert worden? Wo kein Klaeger, da kein Richter, oder wie heisst der Spruch?
amaria hat geschrieben: an wissenschaftliche Forschung stelle ich höhere Ansprüche
Tja -- leider fragt uns niemand. :knuddel:

Sabine

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Erziehung im modernen Zeitalter-aber wie?!

Beitrag von Frips Fuchs »

moin,
ich "starte" mal ne Umfrage:
ich um-frage, wie ihr zu Umfragen fragt, um Fragen zu fragen, die ums Fragen gehen, fraglich ist dann nur um zu fragen, wie das Fragen ums Fragen eigentlich gefragt wird.
Also? :zunge2:
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

Antworten

Zurück zu „Umfragen“