Hallöchen

Der "Herzlich-Willkommen-Vorstellungsthread"
Antworten
funnymelle
Beiträge: 6
Registriert: Montag 13. Januar 2020, 19:59

Hallöchen

Beitrag von funnymelle »

Hallöchen zusammen,
ich werde voraussichtlich im Sommer mit der Erzieherausbildung starten. Ist meine zweite Ausbildung. Ich bin im Dezember 41 Jahre jung geworden und habe beim Wachsen meiner beiden Kinder (10 und 13) feststellen müssen, dass ich damals einen falschen Beruf gelernt habe. Ich bin quasi mit meinen Kindern gewachsen bzw. aufgeblüht und habe mich als Elternbeirat bei beiden im Kindergarten und dann parallel in Grundschule engagiert. Das (Nicht-)Lustige daran ist ja, dass ich damals schon überlegt hatte Erzieherin zu werden, aber ich bei meinen Eltern ausziehen wollte und die 5 Jahre zu lang waren. Wollte nicht noch länger finanziell abhängig sein. Ist aber eine andere Geschichte. Fakt ist, ich war Ende November 2019 bei dem ehemaligen Kindergarten meiner Kids und habe gefragt, ob sie evtl. eine Aushilfe suchen. Gerne auch optional als Springer für die Küche. Die Leitung war total begeistert. Vor allem wusste sie nach all den Jahren noch wer ich bin. Sollte eine Bewerbung schreiben. Wie ich diese ein paar Tage drauf abgegeben habe, sagte sie mir, ich solle doch überlegen die Ausbildung hintendran zu hängen. Am nächsten Tag wäre eine Messe der Träger im Nachbarort - in der Schule, die ausbildet. Ich solle dorthin gehen. Das war Anfang Dezember 2019. Dort habe ich mich natürlich mit diversen Trägern unterhalten. Auch mit einem Lehrer. Kurz darauf stand ich beim Ausbildungsleiter Bereich Sozialpädagogik. Er sagte, ich solle mich ganz zackig bewerben, die Bewerbungsfrist läuft am 15'02.20 ab. Dementsprechend war hier Chaos pur. Brauchte ja noch einen Platz für das Vorpraktikum. Dafür hole ich morgen die Bescheinigung beim Kindergarten ab um dann einen Tag drauf das ausführliche Führungszeugnis zu beantragen. In der Schule habe ich auch heute noch mal angerufen um zu fragen wieviele Gesamtstunden ich vorweisen muss. 37,5 Stunden/Woche in 3 Monaten. Da dies mit den beiden Kindern nicht geht, soll ich mir die Stunden auf Teilzeit umrechnen. Morgen gehe ich zum Kindergarten und sage, dass 30 Stunden die Woche gingen. Dann geht das Praktikum eben ein paar Wochen länger.

D.h. bald müsste die Einladung zur Feststellungsprüfung kommen. Ich hab ja schon etwas Bammel vor. Ich bin 41-und schon ewig wegen der Kinder zu Hause. D.h. das Lernen wird bestimmt nicht so ohne werden. Ich will diese Ausbildung auf alle Fälle machen. Jetzt, wo die Kids größer sind, möchte ich die Chance endlich nutzen den Beruf zu lernen, der mich schon immer interessiert hat. Aber, wie gesagt, habe ich total Schiss vor der Prüfung. Vom dem was danach alles kommt eigentlich nicht, aber dieser Test.

Ist der schwer? Was kommt grob dran? Allgemeinbildung? Mathe? Englisch? Fachwissen?
Vielleicht könnt Ihr mir etwas die Angst nehmen.

Liebe Grüße
Melanie

Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 807
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Zwischen den Welten
Kontaktdaten:

Re: Hallöchen

Beitrag von Basti85 »

Vielen Dank für deine Geschichte. Es hilft, wenn du sagen würdest in welchem Bundesland du lebst, weil in der BRD die Schulen, ja auch die Erzieherschulen unterschiedlich sind. Du machst die Ausbildung auch 5 Jahre?? Oder wie lange???

Fachwissen
Englisch

Ja das kommt vor.

funnymelle
Beiträge: 6
Registriert: Montag 13. Januar 2020, 19:59

Re: Hallöchen

Beitrag von funnymelle »

Oh Sorry. Bundesland ist Hessen.

Der Ausbildungsleiter hat mir vorgerechnet, dass mein Realschulabschluss und meine abgeschlossene Ausbildung + die Erziehung meiner Kinder angerechnet wird. D.h. ich habe jetzt nur 3 Jahre, die ich, außer jetzt bald das Vorpraktikum, in Vollzeit durchziehe. Ich spare mir dadurch die Sozialassistentenausbildung.
Das Praktikum werde ich in 30 Stunden/Woche machen. Werde ich heute Mittag alles mit der Einrichtung besprechen.
Die Ausbildung findet wie folgt statt:

1. Jahr:
Vollzeitschule von 7:35-14:45 Uhr mit einem vierwöchigen Praktikum in einer Krippe oder einem Kindergarten.

2. Jahr:
Vollzeitschule wie oben mit einem sechswöchigen Praktikum in einem Kinderhort, -heim oder einer Einrichtung mit behinderten Menschen.

3. Jahr:
Anerkennungsjahr in einer sozialen Einrichtung. Vorzugsweise vielleicht schon dort, wo ich ich bleiben mag/könnte. In diesem Jahr verdiene ich auch schon etwas.

Englisch ist bei mir so ziemlich eingerostet. Habe es, seitdem die Kinder da sind, immer nur gelegentlich im Urlaub gebraucht. Habe mir schon ein englisches Kinderbuch gekauft um wieder etwas reinzukommen.

Fachwissen sollte ich auch schon zwei Bücher kaufen, die während der Ausbildung Pflichtlektüre sind. Wäre zwar jetzt kein Muss für die Prüfung, aber würde nichts schaden wenn man sich etwas reingelesen hätte. Der Ausbildungsleiter sagte zu mir der Test wäre Pillepalle. Hätte durch meine Kinder und die Zeit als Elternbeirat auch schon viel gelernt. Also warten wir es ab ;-)

Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 807
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Zwischen den Welten
Kontaktdaten:

Re: Hallöchen

Beitrag von Basti85 »

Von der Jahresstruktur der einzelnen Teilbereich ist das auch so wie in RLP, das war bei mir auch so. Von den Fächern her konnten noch folgende auftauchen.

Deutsch/Kommunikation: Stichworte kollegiale Fallberatung, Eltergespräche, Kommunikation, Sprache, Vier Seiten einer Nachricht.
Psychologie: Klar alles was rund um die Entwicklung in allen Altersstufen vor kommt, Neurologie, Piaget, Vorgeburtliche Sachen,
Pflege: Rund um Emmi Pikler
VR: Recht und Verwaltung alles Rund um das KJHG oder SGB VIII
Raumkonzepte
Pädagogische Konzepte
Politik
Bei mir war in Englisch SummerHill School und diverse englische Konzepte und natürlich auch Fachliteratur auf Englisch.
Kunst/Musik/Bewegugnserzieher: Hier vor allem praktische Dinge: Wir haben Theaterstücke aufgeführt, Klanggeschichten geschrieben und Skulpturen erstellt.
Religionspädagogik, auch interkulturelle und interreligiöse Bildung

Sollte ich was vergessen haben melde ich mich, an sonsten bei Fragen die du hast, melde dihc bitte bei mir?

funnymelle
Beiträge: 6
Registriert: Montag 13. Januar 2020, 19:59

Re: Hallöchen

Beitrag von funnymelle »

Wow, das hört sich gerade recht viel und kompliziert an. Huiuiui.....mal sehen wie es wird.
Habe mich vorhin übrigens bei der Betreuung unserer Grundschule erkundigt. Die Klassenlehrerin meines Sohnes war sich nämlich nicht sicher ob es zu einem Hort gehört. Also bin ich rübergelaufen und habe gefragt. Es ist ein Hort. Hätte mich auch gewundert wenn nicht. Hab eine Visitenkarte bekommen und soll mich dann für das Praktikum im zweiten Jahr melden. Cool oder? Ist nämlich hier im Ort. Neben dem Naturkindergarten, wo ich jetzt das Vorpraktikum machen kann.

Vielen Dank übrigens für die Info😘.

Liebe Grüße
Melanie

Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 807
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Zwischen den Welten
Kontaktdaten:

Re: Hallöchen

Beitrag von Basti85 »

Ich fand die Ausbildung ganz ok, hab dann noch drei Sachen drangehängt.
Systemische Familienberatung
Fachkraft Frühe Kindheit

und ein Studium der Kulturwissenscahft mit den Schwerpunkten Ethnologie, Medienwissenschaft, Politikwissenschaft, digitale Bildung

funnymelle
Beiträge: 6
Registriert: Montag 13. Januar 2020, 19:59

Re: Hallöchen

Beitrag von funnymelle »

Respekt. Ich werde erstmal die Ausbildung machen und dann mal sehen wo ich unterkommen könnte und was es dann noch für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt. Mag ja eigentlich nur Teilzeit arbeiten, da ich noch zwei Kids habe. Okay, bis ich fertig bin dauert ja noch. Die beiden sind 10 und 13. Bis ich fertig bin, brauchen sie mich nicht mehr so wie die Jahre zuvor. Möchte aber dennoch für sie da sein. Mal sehen was die Zukunft bringt.

Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 807
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Zwischen den Welten
Kontaktdaten:

Re: Hallöchen

Beitrag von Basti85 »

wünsche dir alles gute, bei fragen gerne an mich wenden

funnymelle
Beiträge: 6
Registriert: Montag 13. Januar 2020, 19:59

Re: Hallöchen

Beitrag von funnymelle »

Werde bestimmt darauf zurückkommen :winke:
Dankeschön

Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 807
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Zwischen den Welten
Kontaktdaten:

Re: Hallöchen

Beitrag von Basti85 »

sehr gerne

Isabell2709
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 16. Januar 2020, 21:13

Re: Hallöchen

Beitrag von Isabell2709 »

Hallo zusammen, ich bin neu hier und werde wenn alles gut läuft beim Eignungstest ab Ende August die Ausbildung zum Erzieher beginnen. Ich bin 29 und habe bereits den Sozialassistenten, aber damals leider nix im Bereich Erziehung bekommen. Und mich deshalb beruflich umorient. Aber jetzt den Mut gefasst es nochmal zu versuchen. Und ich hoffe und habe schon gemerkt das Ihr mir denke ich sicherlich bei der ein oder anderen Frage helfen könnt :)

Lg Isa

Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 807
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Zwischen den Welten
Kontaktdaten:

Re: Hallöchen

Beitrag von Basti85 »

Faschkräftemangel ist ja immer noch ein aktuelles Thema, die Leute werden gesucht.

funnymelle
Beiträge: 6
Registriert: Montag 13. Januar 2020, 19:59

Re: Hallöchen

Beitrag von funnymelle »

Dann Dir auch einen guten Start :-)
Ich werde mich nachher auch etwas bzgl. Allgemeinbildung schlau machen. Ist durch die Erziehung meiner Kinder leider genauso eingerostet wie mein Englisch. Diesbezüglich habe ich mir ein englisches Kinderbuch gekauft “Gangster Granny“ ;-)
LG Melanie

Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 807
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Zwischen den Welten
Kontaktdaten:

Re: Hallöchen

Beitrag von Basti85 »

Bei Fachfragen gerne melden.

Antworten

Zurück zu „Willkommen“