Leitung in der Kita ohne pädagogische Ausbildung

Der "Herzlich-Willkommen-Vorstellungsthread"
Antworten
chrissi0831
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 10. September 2017, 10:27

Leitung in der Kita ohne pädagogische Ausbildung

Beitrag von chrissi0831 » Sonntag 10. September 2017, 10:37

Hallo,

ich habe ein eine heftige Streitigkeit in der Kindertagesstätte. Träger ist die evangelische Kirche.
Aktuell ist die Leiterin erkrankt. Nun hat der Träger im Mai beschlossen, dass die kommissarische Leitung eine Hausfrau und Mutter aus dem Kirchenvorstand übernimmt. Diese Frau hat keinerlei pädagogische Ausbildung!!! Der Träger behauptet, dass es kein geeignetes Personal in der Kindertagesstätte geben würde. Suchte das Gespräch mit ihm, doch dieser hat lediglich abgeblockt. Daraufhin habe ich alle betroffenen Stellen mit einbezogen unter anderem habe ich mich bis hin zum Landesjugendamt beschwert.
Nun soll ein Gespräch mit den vorgesetzten Stellen stattfinden u.a Jugendamt, Landesjugendamt, Träger (Pfarrer), Ortsbürgermeister und die Fachberatung der Kirche.
Könnt ihr mir weiterhelfen? Könnt ihr mir schreiben, ob das alles so rechtens sein soll?
Für eure Anworten danke ich euch ganz herzlich :-)

LG Chrissi

Judith
Leseratte
Beiträge: 359
Registriert: Freitag 15. Oktober 2010, 20:34

Re: Leitung in der Kita ohne pädagogische Ausbildung

Beitrag von Judith » Sonntag 10. September 2017, 11:26

In welcher Position bist du in der Kita? Mutter, Erzieherin?

Weißt du sicher, dass die Frau keine pädagogische Ausbildung hat? Evtl. ist sie zurzeit nur Hausfrau und Mutter und hat vor dem Kind/den Kindern gearbeitet? Es kann auch sein, dass sie in einer anderen Branche tätig war, aber davor eine pädagogische Ausbildung gemacht hat und nun diese Tätigkeit wieder nachgeht. Nur, weil sie evtl. jahrelang in einer anderen Branche tätig war heißt ja nicht, dass sie keine gute Pädagogin ist.
Wie kommt es dazu, dass der Träger genau Sie für diese Tätigkeit ausgesucht hat? Wie hat der Träger das begründet?
Warum wurde keine Angestellte (Erzieherin) aus dem Team für diese Tätigkeit genommen?
So wie du schreibst hat sie die Tätigkeit bereits aufgenommen. Wie arbeitet sie denn? Kann sie ihren Aufgaben nachkommen? Was würdest du dir wünschen, was sie anders machen soll?
Und mal eine andere Frage: Wenn sie Hausfrau und Mutter ist, ist ihr Kind bzw. ihre Kinder betreut? Ist sie zurzeit bei ihrem eigentlichen Arbeitgeber in Elternzeit? Wie viele Stunden ist sie in der Kita tätig?

chrissi0831
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 10. September 2017, 10:27

Re: Leitung in der Kita ohne pädagogische Ausbildung

Beitrag von chrissi0831 » Sonntag 10. September 2017, 17:44

Nein sie ist keine Pädagogin, das weiß ich ganz sicher. Sie kommt aus der Chemie! Sie hat überhaupt keine Ahnung von der Materie. Sie selber ist im Kirchenvorstand und hat ihre Kinder in einem anderen Kindergarten.
Meine Kinder sind dieser Einrichtung. Ich selber bin Pädagogin.
Sie ist seit Mai eingesetzt und wir Eltern sind erst Ende letzter Woche darüber informiert worden.
Der Träger findet es vollkommen in Ordnung. Er hat gesagt, dass das andere Personal nicht geeignet sei.
Das wäre quasi so, als ob ich morgen eine Arztpraxis öffne, ohne Medizin studiert zu haben!

Judith
Leseratte
Beiträge: 359
Registriert: Freitag 15. Oktober 2010, 20:34

Re: Leitung in der Kita ohne pädagogische Ausbildung

Beitrag von Judith » Montag 11. September 2017, 14:21

Seit wann übt sie die Tätigkeit denn schon in euer Kita aus?
Und vor allem wie übt sie die Tätigkeit in eurer Kita aus? Ist sie präsent, sitzt sie im Büro, ist sie somit ansprechbar? Was hat sie bereits alles gemacht? Kümmert Sie sich um die Anliegen der Erzieher?
Was sagen die Erzieher zu ihrer Arbeit?
Was sagt Sie selbst zu dem Ganzen?

Antworten

Zurück zu „Willkommen“