Website "Kindergartenkritik.de"

Johanna2
Schriftsteller
Beiträge: 596
Registriert: Montag 1. April 2013, 14:43

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von Johanna2 » Sonntag 11. September 2016, 12:33

Hallo!

Hier der Hinweis auf eine Gemeinschaftslesung, an der Angelika ebenfalls Texte vorstellt. Am 25.10 habe ich vermutlich keine Zeit, aber vielleicht mögen andere zur Veranstaltung gehen.

Sie findet im Beginenfenster in Köln statt: http://beginen.koeln/veranstaltungen/le ... lerspiele/

Freundliche Grüße

Johanna

Mina48
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 10:51
Wohnort: Friedheim

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von Mina48 » Samstag 3. Dezember 2016, 12:53

Diese Initiative kann ich voll und ganz unterstützen. Was ich bei meiner Tochter alles durchmachen musste im Kindergarten ... ich werde mich mit dem Seitenbetreiber in Kontakt setzen.
Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen.

Balthasar Gracián y Morales

amaria
Stammgast
Beiträge: 7449
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von amaria » Dienstag 14. Februar 2017, 09:24

Hallo!

Hier noch mal der Link zu einer Lesung am 29.3. im AWO-Treff Niederdollendorf http://emmaclubbonn.***/termine.html
Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr und nachdem ich gefragt wurde, ob auch Männer an der Veranstaltung teilnehmen können, habe ich nachgefragt und erfahren, dass dies der Fall ist und dass von der AWO vermutlich auch "Nicht-Erzieherinnen" kommen werden.

Es würde mich freuen, wenn Erzieherinnen und Erzieher zur Lesung kämen, die auch am Thema "Feminismus" Interesse haben. Hier noch ein Link: http://werbrauchtfeminismus.de/ Nachdem junge Frauen in Amerika den Feminismus neu für sich entdecken wollten, gibt es auch bei uns entsprechende Bestrebungen.

Freundliche Grüße

Angelika


Nachtrag:
Nachdem der ursprünglich gesetzte und nach dem Einstellen noch problemlos zu öffnende Link nicht mehr genutzt werden kann, hier ein aktueller Link: http://emmaclubbonn.***/termine.html
Und vielen Dank für den Hinweis an Bildungsexperte.

:unschuldig: Irgendwie hat so ein Nick etwas... Angenommen, ganz viele Frauen würden sich hier "Bildungsexpertin" nennen - und sich entsprechend selbstbewusst und zur Abwechslung auch mal besserwisserisch benehmen, dann würde unsere Berufsgrupe ohne jede "Imagekampagne" an Respekt gewinnen. Doch solange sich immer noch viele Userinnen hier für Nicks mit "chen" oder "lein" am Ende entscheiden, brauchen wir uns nicht darüber zu wundern, dass Erzieherinnen nicht mehr auf die Reihe bekommen.

:pfiff: Schade, dass "Herz aus Gold" hier nicht mehr schreibt. Mittlerweile haben so viele kritische User aufgegeben, hier Beiträge zu schreiben. - Falls Neue Lust auf alte Beiträge haben: "Herz aus Gold" machte nicht den Eindruck, als könne er auch unter dem Tepich auf Stelzen laufen. Wenn ich Nickendungen mit "chen" und "lein" am Ende lese, mag ich meist gar nicht mehr den Beitrag anklicken. Oder wenn jemand "Hallöle" schreibt. Oder noch süßlicher: "Halli-hallo-halöle!" :c0301:
Zuletzt geändert von amaria am Mittwoch 22. Februar 2017, 09:05, insgesamt 2-mal geändert.
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Bildungsexperte
Schnuppernase
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2017, 21:04
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von Bildungsexperte » Dienstag 21. Februar 2017, 23:00

Der Link funktioniert leider nicht :c0301:

Bin zwar kein Fan vom Feminismus, jedoch bin ich gerne bereit mir eine Lesung dazu anzuhören.
Ich bin ja nur ein Mann :91b:
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer
(1788 - 1860), deutscher Philosoph

Zenobia
Schriftsteller
Beiträge: 618
Registriert: Montag 27. April 2009, 21:20
Wohnort: Berlin

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von Zenobia » Dienstag 21. Februar 2017, 23:52

http://feminismus101.de/schlagwort/manner/

http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-02 ... squalitaet

Hier kannst du dich schon mal warm lesen.

Bin schließlich kein Chauvinist.......:)

Bildungsexperte
Schnuppernase
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2017, 21:04
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von Bildungsexperte » Donnerstag 2. März 2017, 11:06

Zenobia hat geschrieben:http://feminismus101.de/schlagwort/manner/

http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-02 ... squalitaet

Hier kannst du dich schon mal warm lesen.

Bin schließlich kein Chauvinist.......:)

Ja die beiden Seiten sind süß. Ich freue mich immer sehr, wenn ich etwas zum schmunzeln habe.

Vielen Dank
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer
(1788 - 1860), deutscher Philosoph

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 978
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von Matushka » Samstag 4. März 2017, 14:44

Hallo,

Ich erinnere mich gut, dass ein PI-Link entfernt wurde, weil die Webseite einigen ForistInnen zu radikal rechts(extrem) war.

Auf dem linken Auge ist man dagegen haeufig blind -- im echten Leben wie auch virtuell.

Hier wird nun also den vermeintlichen "FeministInnen" das Feld ueberlassen. Es hat geklappt, die Gegenwehr ist erlahmt, und in ihrer Echokammer hallt es nun so schoen. :-D So ist es online, und so ist es im echten Leben.

Es wirkt derzeit eben immer noch wunderbar kritisch, gegen das Establishment zu sein. Selbst, wenn man laengst ein Teil davon ist.

Dabei ist es genau dieses unverhohlene, vermeintlich (und zutiefst bigotte) Aufklaererische, das die Menschen zu den Populisten treibt. Ich gehe mittlerweile davon aus, dass das gerade in Deutschland erst erkannt wird, wenn es (wieder) zu spaet ist.

Gruss,

Sabine

amaria
Stammgast
Beiträge: 7449
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von amaria » Sonntag 5. März 2017, 09:23

Hallo Sabine,

was ist eigentlich "radikal"? Taugt die gängige Unterscheidung in "rechts- oder linksradikal" überhaupt etwas?

Jesus war doch radikal, oder? Und die Radikalität vieler Feministinnen hat zu weitreichenden Veränderungen geführt, die heute als selbstverständlich hingenommen werden, obwohl sie es für viele Jahre nicht waren. Inwieweit die so genannten Rechtsradikalen wirklich "radikal" sind, verdient es hinterfragt zu werden. Geht es nur darum, die Privilegien einer Nation oder eines Volkes zu bewahren, können andere Attribute zutreffender sein.

Es sollte zur Allgemeinbildung von Erziehern gehören, unbedingt auch radikale Positionen zu kennen, da diese auch von Eltern, Kindern, Jugendlichen oder Kollegen vertreten werden könnten. Gesellschaftliche Strömungen totzuschweigen ist nicht möglich. Insofern halte ich nichts von Zensur.

Danke an Zenobia für die beiden Links. Es gibt so viele junge Erzieherinnen, die erst über den Kachelmann-Prozess etwas über Alice Schwarzer erfahren haben. Das Desinteresse unserer Berufsgruppe an feministischem Gedankengut ist groß und allmählich fange ich an, Verständnis dafür zu entwickeln, dass Alice Schwarzer sich nicht mit Elan gegen die Ungerechtigkeiten, die man als Frau in der sozialen Arbeit erlebt, einsetzt.
Erzieherinnen, Krankenschwestern und Altenpflegerinnen lassen sich anscheinend lieber rumkommandieren und ausnutzen, anstatt aufzubegehren, eigene Vorstellungen zu entwicklen und diese dann auch noch zu verwirklichen.

Mir wäre es lieber gewesen, Schwarzer hätte dem Verfahren gegen Kachelmann von Anfang an gar keine Beachtung geschenkt. Über den Prozess und die Berichterstattung über Kachelmanns Ex-Freundinnen würde schleßlich in den Medien breitgetreten, wie sehr Frauen sich von einem Mann ausnutzen und mit Versprechungen hinhalten lassen. - Man stelle sich einmal vor, die EMMA hätte ebenso ausführlich über die Streiks von Erzieherinnen berichtet! (Hat sie nicht - und das empfinde ich auf eine unangenehme Weise als ideologisch.)

Freundliche Grüße

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 978
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von Matushka » Sonntag 5. März 2017, 14:03

Guten Morgen, Angelika,

Ich habe viele Gedanken zum Thema ausser den unten erwähnten dazu, aber meine Energie ist begrenzt. Dass du mit "Jesus war radikal"-Rhetorik, Schwarzer und Kachelmann kommst, wirkt auf mich ungeheuer bezeichnend.

Ich verfolge den Werdegang der Third Wave-FeministInnen bereits. Meiner Einschätzung nach haben sie zur derzeitigen gesellschaftlichen Polarisierung stark beigetragen. Dass wahrhaftig unterdrückte Frauen und Mädchen sich kaum auf sie verlassen können, eben weil heutige "FeministInnen" viel zu sehr mit sich selbst und dem Moralisieren beschäftigt sind, war in den letzten Jahren immer wieder ganz klar zu erkennen.

Gruss, Sabine

amaria
Stammgast
Beiträge: 7449
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von amaria » Dienstag 28. März 2017, 19:03

Hallo!

Nachdem mich wieder jemand darauf aufmerksam gemacht hat, dass zwei Links weiter oben sich nicht mehr öffnen lassen, stelle ich nochmals eine Aktualisierung des Programms ein http://emmaclubbonn.***/termine.html und gebe Ort und Uhrzeit jedoch auch hier noch bekannt: AWO-Treff Königswinter-Niederdollendorf, Hauptstraße 109. Lesetermin ist morgen, den 29.3.2017 um 19.00 Uhr.

Was die Ausrichtung des Abends angeht, können die Teilnehmer gern einiges mitbestimmen. Über eine rege Teilnahme und eine lebendige Diskussion würde ich mich freuen.

Freundliche Grüße

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Bildungsexperte
Schnuppernase
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2017, 21:04
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von Bildungsexperte » Samstag 1. April 2017, 23:32

amaria hat geschrieben:
Dienstag 28. März 2017, 19:03
Hallo!

Nachdem mich wieder jemand darauf aufmerksam gemacht hat, dass zwei Links weiter oben sich nicht mehr öffnen lassen, stelle ich nochmals eine Aktualisierung des Programms ein http://emmaclubbonn.***/termine.html und gebe Ort und Uhrzeit jedoch auch hier noch bekannt: AWO-Treff Königswinter-Niederdollendorf, Hauptstraße 109. Lesetermin ist morgen, den 29.3.2017 um 19.00 Uhr.

Was die Ausrichtung des Abends angeht, können die Teilnehmer gern einiges mitbestimmen. Über eine rege Teilnahme und eine lebendige Diskussion würde ich mich freuen.

Freundliche Grüße

Angelika

wie war der Abend?

Gut?
Bitte um eine Rückmeldung, bin sehr interssiert wieviel da waren und was der Tenor des Abends war.

Gruß

Bildungsexperte
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer
(1788 - 1860), deutscher Philosoph

amaria
Stammgast
Beiträge: 7449
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von amaria » Montag 3. April 2017, 08:02

Hallo Bildungsexperte!

Es waren - wie bei Lesungen unbekannter Autoren üblich - nicht alle Stühle besetzt, aber vor leeren Reihen habe ich nicht lesen müssen. Die Texte kamen an. Es wurde rege diskutiert und gelacht und ich denke, dass ich bei der Frauengruppe auch noch ein viertes Mal lesen kann. Wenn du gekommen wärst, wärst du von circa 15 Müttern von Schulkindern und Großmüttern umgeben gewesen. Eine Dame von der AWO war auch dort, aber kein Mann.

Dafür, dass der Ort etwas abgelegen und das Wetter an dem Abend traumhaft war, war die Besucheranzahl wirklich nicht zu beanstanden. Weil ich wusste, dass der Platz begrenzt war, habe ich keine Informationen an die umliegenden Erzieherfachschulen geschickt. Sobald sich eine größere Clique zum gemeinsamen Besuch der Veranstaltung abgesprochen hätte, hätte der Platz nicht gereicht.

Die Veranstalterin will noch einen Artikel zur Lesung schreiben, der hoffentlich auch erscheinen kann. Mich hat besonders berührt, wie viele der Großmütter gesagt haben, dass ihre Kinder unter einem enormen Druck stehen. Dass dies der Fall ist, erfährt man als Erzieherin zwar auch immer wieder, aber das Ausmaß der Problematik wurde durch manche Aussage der Großmütter besonders anschaulich aufgezeigt. Es wurde allgemein bedauert, dass sich die junge Generation auf Kosten der eigenen Kinder so sehr unter Druck setzen lässt. Für mich nicht überraschend wurde auch wiederholt angemerkt, dass von mir übermittelte Fakten in der Presse auch von eifrigen Zeitungsleserinnen nicht bemerkt worden waren.

Weil ich am Tag nach der Lesung gleich zur nächsten abreisen musste, habe ich die vielen Eindrücke noch nicht so ganz verarbeitet. Es gab am Freitag einen interessanten Gedankenaustausch mit Schülern einer vierten Klasse. - "Kindergärten ohne Garten" wurden eindeutig als nicht gut genug für Kinder empfunden. - Derart klare Stellungnahmen habe ich mir von der eigenen Berufsgruppe bislang vergeblich gewünscht.

Freundliche Grüße

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Bildungsexperte
Schnuppernase
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2017, 21:04
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von Bildungsexperte » Montag 3. April 2017, 11:57

Liebe Angelika,
das freut mich aufrichtig zu lesen.
Alles in allem, schien es demnach ein erfolgreicher Abend gewesen zu sein.

Ja, grade die Gruppe "der Älteren" wird oftmals stark vernachlässigt, wenn es um eine ganzheitliche Sichtweise geht.

Ich gehe auch konform, mit der Beobachtung, dass die junge Generation zu Lasten ihrer eigenen Kinder, sich unter Druck setzen lässt.

Mit den Gärten;
ich mag auch den Begriff Kita nicht. Ich bin und bleibe bei dem Begriff Kiga. Er implementiert eben, das es einen Garten /Freiraum in der Natur gibt, der genutzt werden kann/soll.
Gefängnisstätte, Kindertagesstätte, Aufbewahrungsstätte etc.
Manchmal ist eben was Neues nicht auch was Besseres :daumen:

Bitte mehr solche Tagungen/Lesungen. Mühselig aber grundsätzlich wichtig/richtig und unerlässlich!

Danke vielmals.

Bildungsexperte
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer
(1788 - 1860), deutscher Philosoph

amaria
Stammgast
Beiträge: 7449
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von amaria » Donnerstag 6. April 2017, 12:14

Danke für die anerkennenden Worte, Bildungsexperte! Ich sollte mal nachgucken, ob unter meinem Sternzeichen was Besonders steht, denn in den letzten zwei Wochen habe ich viel Lob und Zustimmung erhalten. Falls diese Phase anhalten sollte, wird meine Webseite vielleicht sogar noch auf Kindergartenworkshop.de empfohlen, einem Fachforum mit einer hohen Mitgliederzahl.

Neue Texte auf meiner Webseite will ich entweder kurz vor oder kurz nach Ostern einstellen. Meinst du auch, dass es gut ist, nicht andauernd gratis zu lesende Texte einzustellen? https://shop.spreadshirt.de/track/erst+ ... n-A3597398 (Das T-Shirt scheint es nur für Männer zu geben)

:wink:
Wer jetzt schon an den Herbst denken will, kann sich gern wegen einer Lesung melden. Den Erzieher/innen, die es satt haben, mit Eltern über das zu schlechte Kita-Essen zu diskutieren, schlage ich einen Elternabend vor, auf dem sachlich und satirisch darüber informiert wird, warum Kindergartenkinder sich so oft mit Krankheiten anstecken, die sie gar nicht alle bekommen müssten... Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wäre... Wenn Kinder mehr Platz hätten und wenn Eltern kranke Kinder nicht in den Kindergarten bringen würden.

Selbstverständlich kann man so einen Elternabend auch selbst vorbereiten, aber wenn jemand dafür eigens in die Einrichtung kommt und die Eltern einen Beitrag zum Lesehonorar zahlen, dann merken sie, wie wichtig Erzieherinnen die Gesundheit der ihnen anvertrauten Kinder ist. Und sie fühlen sich nicht persönlich angegriffen, denn keines meiner Beispiele bezieht sich auf die Krippe oder die Kita vor Ort. Es darf gelacht werden und vielleicht sehen viele Eltern ein, dass alle (auch sie selbst) besser dran sind, wenn es wieder üblich wird, kranke Kinder nicht mit schlechtem Gewissen in den Kindergarten zu bringen, wo dann ein Duchseuchungsprozess nach dem anderen stattfindet.

Übrigens hat sich letzte Woche eine Viertklässlerin nach einer Lesung aus einem Kinderbuch ausdrücklich und mit klug ausgewählten Worten dafür bedankt, dass ich auch für Erwachsene schreibe. Ich war richtig gerührt. Sie hatte genau begriffen, worum es mir geht.

Freundliche Grüße

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7449
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Website "Kindergartenkritik.de"

Beitrag von amaria » Montag 3. Juli 2017, 13:06

Hallo!

Hier noch ein Hinweis auf eine Lesung in Köln, die am Tag des Kindes stattfindet: http://beginen.koeln/veranstaltungen/ki ... inder-ist/ Der Ort, das Beginenfenster befindet sich in der Nähe des Heumarktes - und den kennen einige vielleicht noch als Ort von Streikveranstaltungen.
Das Motto der Lesung lautet: "Ein Kindergarten ist da, wo ein Garten für Kinder ist."

Ein Tipp: Erzieherinnen können sich das Honorar sparen, wenn sie selbst in ihren Einrichtungen eine Lesung stattfinden lassen. Vorteilhaft im Herbst ist es, wenn eine Externe es übernimmt den Eltern über zum Lachen und zum Nachdenken anregende Texte nahezubringen, welche Nachteile es für alle hat, wenn Kinder krank in die Einrichtung gebracht werden. Vor allem Väter lachen lieber als sich einen bildenden Vortrag anzuhören.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Links für ErzieherInnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast