Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Beitrag von Juliala »

amaria hat geschrieben:

Behinderte Kinder, die dringend auf Hilfsmittel angewiesen sind, um sich fortbewegen zu können, lässt man oft monatelang auf ihre Hilfsmitttel warten. Ist es akzeptabel, dass ein Programm wie dieer Pseudofamilienaufstand, den sich Erzieherfachschüler im ersten Jahr auch hätten ausdenken können, gefördert wird?

Freundliche Grüße

amaria
Volle Zustimmung :daumen:
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

amaria
Stammgast
Beiträge: 8667
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Beitrag von amaria »

Danke, Julia. Nach Jelkas Worten tat das gut.

Für Neue im Forum: Wenn Johanna und ich mal ein wenig über ein Förderprogramm albern, wäre es nett, wenn ihr es für möglich haltet, dass wir entweder aufgrund eigener Erfahrungen oder aufgrund der Texte, die auch euch zugänglich sind, kritisch sind und froh über eine Diskussion zum Thema wären. Unser Geplänkel ist dann sozusagen die Einleitung. Der Hauptteil folgt später.

Leider neigen Moderatorinnen schon mal dazu, lieber über das Verhalten von uns Statements abzugeben.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Beitrag von Juliala »

Hallo Jelka,

ein Forum lebt vom Austausch und unterschiedlichen Meinungen.
Mich nervt es z.B. wenn hier nur still konsumiert wird, man aber Rat braucht dann doch mal aus der Versenkung auftaucht, um dann wieder still in der Versenkung zu verschwinden. Diese Nehmermentalitiert ist etwas, was mir gegen den Strich geht.

Warum sind die Leute still? Doch nicht wegen amaria oder Johanna? Was wäre denn das für ein Armutszeugniss für unsere Berufsgruppe? Werden etwa Erzieher durch Beiträge von amaria und Johanna eingeschüchtert oder abgeschreckt? Na dann gute Nacht.
Erzieher, die schon bei solchen Banalitäten im Forum einknicken, möchte ich mal im Beruf erleben.
Nein, ich glaube, daran liegt es nicht, oder ich will das einfach nicht glauben.

Das Forum ist halbtot, aber daran haben ganz sicher nicht amaria und Johanna Schuld.
Zumindest haben sie diesen Thread belebt und es ist dann eine Diskussion mit unterschiedlichen Meinungen entstanden. Ich finde, das kann man auch mal zur Kenntnis nehmen.
Dieser Thread wäre doch sonst von den Usern kaum beachtet worden und in der Leere des Forums verschwunden.

Vielleicht ist es ein Fehler, dass die Moderatoren sich sehr zurückhalten. Ich hatte zwar noch nie ein Forum und kenne mich damit nicht aus, aber ich schätze, dass man als Moderator ein gewisser Motor für ein Forum sein kann und deshalb - zumindest solange das Forum nicht gut läuft - Diskussionen anregen sollte.
Dass sich die Moderatoren so zurückhalten, sehe ich als großen Fehler an. Vielleicht liegt das ja an der knappen Zeit, was verständlich aber schlecht für das Forum ist.
Ist wirklich nicht böse gemeint. Es ist ehrliche Kritik.

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 997
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Beitrag von Matushka »

Hallo,

Hier stinkt's. Seien wir ehrlich und eroeffnen denjenigen, die es bislang nicht mitbekommen haben, dass es eine Vorgeschichte aus einem anderen Forum gibt. Der urspruengliche Streit ist Jahre her, und er zog sich -- ueberwiegend begruendet durch schlechte Moderation -- ueber Jahre hin. Ich habe gerade nochmal nachgesehen. Uebelste Beschimpfungen wurden konsequent durchgewunken, wenn sie von ausgewaehlten Mitgliedern kamen. Weil die Mods keine E..er in der Hose hatten und sich wohl auch ihrer eigenen Foren-Spielwiese beraubt fuehlten, konnte das schlechte Benehmen Einzug halten. Was wiederum den Neuankoemmlingen angekreidet wurde, statt "alte" Mitglieder fuer ihr Verhalten verantwortlich zu machen. Dazu haette man allerdings auch in den Spiegel sehen muessen.
Jelka hat geschrieben:Julia, ich kann mich deiner Meinung nur anschließen. Ich denke, auch Bödeleien gehören mal dazu. Aber wenn ich immer wieder die Erfahrung mache, es wird nur geblödelt, persönliche Meinungen werden zerrissen und verurteilt, mit der Begründung: "An einem Austausch bin ich gar nicht interessiert. Ich möchte nur die Missstände aufdecken!", dann hat es für mich nichts mit auflockern zu tun.
Bevor ich in solchen Scheindiskussionen, die für mich eher Monologe sind, meine Energie lasse, entwickele ich mich lieber zum stummen Leser oder wie du meinst, zum Konsumenten.
In anderen Themen habe ich heraus gelesen, wenn es um dieses Thema ging, dass auch andere deshalb lieber stumme Leser sind. Das finde ich sehr schade, denn die eingestellten Themen haben eigentlich Potential, wenn der Austausch nicht so einseitig bestimmt wäre.
Und ganz ehrlich: Bin ich in einem Fachforum oder nicht?
Da kann es für mich kein Grund sein, über Vielschreiber froh zu sein, egal, was sie schreiben, nur weil sonst tote Hose wäre.
Mir kommt es wie ein "Yang" zum "Yin" des anderen Forums vor. https://de.wikipedia.org/wiki/Yin_und_Yang

Was dem Einen sein Bloedeln ist dem Anderen seine eingeschraenkte Freiheit. Einer fuehlt sich amuesiert, und der Andere gestoert.

Was "dort" ueberhaupt nicht anders war, Jelka -- nur die Akteure sind jetzt andere.

Ist dies ein Fachforum?

Gruss,

Sabine

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Beitrag von Juliala »

Hallo Sabine,

danke für die Aufklärung und dein Statement. Da waren amarias und Johannas Blödeleien ganz und gar nicht umsonst. Sie haben eine sehr interessante und vielleicht auch eine längst überfällige Diskussion ausgelöst.

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 997
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Beitrag von Matushka »

Keine Ursache.

Ein Neustart birgt immer auch neue Moeglichkeiten. Und mit etwas Empathie laesst sich auch immer der Mensch hinter dem Monitor erahnen.

Es ist fuer mich nach wie vor schwer zu begreifen, warum Toleranz so gern gefordert und doch so ungern gewaehrt wird. Gerade besonders "Soziale" werden zickig, wenn man ihren moralischen Standpunkt nicht auf Anhieb anerkennt. Das laesst sich 1 zu 1 auf viele Situationen im Alltag uebertragen -- m.E. auch hier.

Friedlichen Gruss und schoenen Resttag an alle,

Sabine

amaria
Stammgast
Beiträge: 8667
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Beitrag von amaria »

Gibt es denn einen "Neustart" oder heißt es eher "Same procedure as every year"?

Ist eigentlich vielen aufgefallen, dass nur noch sehr wenige Mitglieder ihren Namen anzeigen lassen, wenn sie online sind? Das war mal anders und das Schreiben und Diskutieren machte mehr Spaß, wenn man wusste, wer online war und höchstwahrscheinlich bald antworten würde.

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 997
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Beitrag von Matushka »

Neustart fuer den Einzelnen, meinte ich. Bei neuer Zusammensetzung und neuer Moderation gibt es neue Chancen, etwas ganz anders -- und womoeglich sogar besser -- zu machen. Aber klar.

Ich nutze die Moeglichkeit der Anonymisierung schon lange und finde sie gut. Ich denke auch, dass Altbekannte hier reinschnuppern, ohne sich einzugeben.

Sabine

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Beitrag von Juliala »

Matushka hat geschrieben:
Gerade besonders "Soziale" werden zickig, wenn man ihren moralischen Standpunkt nicht auf Anhieb anerkennt. Das laesst sich 1 zu 1 auf viele Situationen im Alltag uebertragen -- m.E. auch hier.
Sabine
Hallo Sabine,

ja, das kann ich absolut bestätigen. Das hast du gut erkannt.
Leider geht es gerade im sozialen Bereich oftmals nicht sozial zu. Wer glaubt, Menschen in sozialen Berufen seien automatisch sozial und menschlich, der irrt gewaltig.
Vielmehr habe ich den Eindruck, die Leute haben es satt pausenlos sozial denken und handeln zu müssen und dann kann es im sozialen Bereich mitunter sehr unsozial und sehr ungemütlich werden.

Es macht Spaß mit euch zu diskutieren. Ich liebe solche Diskussionen. :daumen: Bitte mehr davon!
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 997
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Beitrag von Matushka »

;-)

Das liegt daran, Julia, dass ganz besonders "Liebe" immer noch ganz fest an den Opfermythos glauben.

So, nun muss ich mich mal selbst bremsen... :-/ Werde langsam fies... muss ja auch nicht sein.

Sorry...

OXOXO an alle,

Sabine

Jelka
Leseratte
Beiträge: 483
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 22:54

Re: Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Beitrag von Jelka »

Hallo Sabine,
ich denke, du meinst mich mit dem Opfermythos. Es kann sein, dass ich mich täusche, zumal ich den Satz nicht ganz verstehe.
Wegen mir (?) musst du dich auch nicht bremsen.
Aber wenn ich deine Gedanken so lese, habe ich den Eindruck, diese Konflikte haben reichlich Narben bei dir hinterlassen. Das tut mir Leid für dich, zumal ich dann wohl nicht ganz unschuldig daran bin.
Eine kluge Frau hat geschrieben:
"Es liegt immer in der eigenen Macht, wie man auf Andere -- sogar auf Aggression und/oder Konflikt -- reagiert." Diese Macht habe ich dir zugetraut.
Auf den derzeitigen Konflikt bezogen, ist meine Reaktion eher, meine Energie an anderer Stelle zu lassen, statt mich auf Endlosdiskussionen einzulassen, die in einer Dauerschleife enden.
ein Forum lebt vom Austausch und unterschiedlichen Meinungen.
Mich nervt es z.B. wenn hier nur still konsumiert wird, man aber Rat braucht dann doch mal aus der Versenkung auftaucht, um dann wieder still in der Versenkung zu verschwinden. Diese Nehmermentalitiert ist etwas, was mir gegen den Strich geht.
Warum sind die Leute still? Doch nicht wegen amaria oder Johanna? Was wäre denn das für ein Armutszeugniss für unsere Berufsgruppe? Werden etwa Erzieher durch Beiträge von amaria und Johanna eingeschüchtert oder abgeschreckt? Na dann gute Nacht.
Erzieher, die schon bei solchen Banalitäten im Forum einknicken, möchte ich mal im Beruf erleben.
Wenn ich lese, dass mein Beitrag mit Einknicken gleichgesetzt wird, sind auf das Ohrenmodell bezogen Sender und Empfänger nicht auf der gleichen Welle.
Deshalb versuche ich es noch einmal mit anderen Worten:
Die Feststellung, dass es viele stumme Leser oder Konsumenten gibt, zog sich vorher schon durch mehrere Beiträge.
Mein Beitrag dazu sollte keine Tirade auf alte Konflikte sein, sondern eher eine Antwort auf die Fetstsellung, dass es viele stumme Leser gibt. Und da ich mich meistens auch dazu zähle, wollte ich dies einfach nur erklären:
"Meine Energie möchte ich nicht in solchen Diskussionen lassen."
Liebe Grüße Jelka

Matushka
Schriftsteller
Beiträge: 997
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:04

Re: Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Beitrag von Matushka »

Hallo Jelka,

Frag' mich einfach. In einer PN, oder auch oeffentlich -- mir ganz wurscht. Dann brauchst du nicht nur deinem eigenen Eindruck zu vertrauen, sondern weisst ganz konkret Bescheid,... und brauchst auch nicht aus einer PN von mir zu zitieren. Ich werde dir schon eine direkte Antwort geben -- versprochen. Auch um meine Narben brauchst du dich nicht zu sorgen. Die habe ich soweit im Griff. ;-)

Nein, ich meinte jetzt gar nicht dich mit dem "Opfermythos". Ich habe auf Julias Beitraege allgemein geantwortet, bzw. meine Gedanken flattern lassen. Auch von hier weiss ich, dass sich im sozialen Bereich oft die "ganz besonders Guten und Einfuehlsamen" treffen. Ich denke, waere ich in D geblieben und haette HEP gelernt, dann gehoerte ich jetzt bestimmt dazu.
Jelka hat geschrieben:Die Feststellung, dass es viele stumme Leser oder Konsumenten gibt, zog sich vorher schon durch mehrere Beiträge.
Ja, das stimmt auch. Meine Meinung dazu habe ich schon mehrmals veroeffentlicht. Ich mag es auch nicht, wenn ein Thread monopolisiert wird -- aber es liegt nicht nur an den Vielschreibern, wenn z.B. eine Diskussion ins Leere laeuft, sondern auch an denjenigen, die sich damit abfinden. Und ab und zu sicher auch an einer Moderation, die nicht effektiv gegensteuert.

Gute Nacht an alle,

Sabine

Johanna2
Schriftsteller
Beiträge: 838
Registriert: Montag 1. April 2013, 14:43

Re: Familienaufstand! Alles zählt nur Sitzen nicht

Beitrag von Johanna2 »

Hat sich schon jemand die Aktionskarten für den Familienaufstand angesehen? :lach: :lach: :lach:

Antworten

Zurück zu „Links für ErzieherInnen“