Ausbildung und Schwangerschaft

Antworten
mamavn
Beiträge: 2
Registriert: Montag 10. Juni 2013, 10:46

Ausbildung und Schwangerschaft

Beitrag von mamavn »

Hallo,

ich habe im April diesen Jahres meine Ausbildung zur Erzieherin angefangen, stehe also noch ganz am Anfang.
Nun habe ich letzte Woche einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand gehalten, worüber ich mich unendlich freue. Ein Abbruch kommt absolut nicht in Frage, ich hatte letztes Jahr eine stille Geburt und freue mich sehr noch eine Chance zu bekommen. Finanziell geht es uns auch gut, da mein Mann arbeitet. Nur wie sieht es jetzt mit Mutterschutz und Erziehungsjahr aus?
Ich freue mich, gleich einen Ausbildungsplatz bekommen zu haben und möchte diesen ungerne jetzt gleich wieder hinschmeißen und die Ausbildung abbrechen. Kann mir aber auch nicht vorstellen, direkt nach den 8Wochen Mutterschutz wieder anzufangen, sondern möchte schon gerne ein Jahr zuhause bleiben und die Zeit mit dem Baby genießen.
Ist es möglich, danach die Ausbildung weiterzumachen?

Vielen Dank schonmal und lg

Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1250
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: Ausbildung und Schwangerschaft

Beitrag von Lenina »

Ich denke, die beste Lösung wäre, nach Schwangerschaft und Elternzeit neu anzufangen.
Ich denke, du machst die schulische Ausbildung, oder?
Dir wird zuviel fehlen, allein schon, weil du keine Klausuren schreiben kannst, die Praktika vermutlich nicht machen kannst. etc.

Wenn du in der PIA bist, musst du bestimmt zum Betriebsarzt, der deinen Antikörperstand überprüfen wird und dir evtl. Beschäftigungsverbot erteilt. Dann darfst du nicht mehr in die Einrichtung. Und kannst so nicht weiter machen.
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:

Erzieherin2014
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 28. September 2013, 06:52

Re: Ausbildung und Schwangerschaft

Beitrag von Erzieherin2014 »

Hi,

erstmal Glückwunsch!
Als Erzieherin darf man ja meist nicht mehr arbeiten in der Schwangerschaft, daher würde ich der ersten Antwort zustimmen. Fang nochmal neu an, nach der Elternzeit. Eine Ausbildung als Erzieherin zu bekommen ist bei der momentanen Arbeitslage auch nicht besonders schwierig.

Benutzeravatar
magdavoss
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 16. April 2014, 10:53

Re: Ausbildung und Schwangerschaft

Beitrag von magdavoss »

Es gibt doch sicher eine Beratungsstelle bei deiner Ausbildungsstätte, wo Du nachfragen kannst, oder?! Ansonsten geht dir ein halbes Jahr verloren, was nun auch nicht so tragisch ist, zudem Du ja selbst sagst, dass es Euch finanziell gut geht! Was sind schon 6 Monate! Überleg mal, wie lange mancher Student seinen Abschluss hinauszögert!

Benutzeravatar
Whis
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 17:52

Re: Ausbildung und Schwangerschaft

Beitrag von Whis »

Genieße die Zeit nach der Geburt mit deinem Kind und Mann und fange ganz neu nach dem Erziehungsjahr an. Du wirst sehen, das es auch Vorteile bietet. Nach dem Erziehungsjahr selbst eröffnet sich dir eine ganz neue Sichtweise in Hinsicht auf deine Ausbildung. Die Erfahrung mit deinem Kind kannst du direkt mit in deine Ausbildung einfließen lassen. Alles Gute für euch. :)

Antworten

Zurück zu „Ausbildung“