Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Antworten
Cleo_patra_Queen
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 08:55

Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von Cleo_patra_Queen » Dienstag 2. Dezember 2014, 09:01

Hallo,
seit kurzem mache ich bei der Sgd den Fernlehrgang zur Erziehungsberatung. Gibt's hier Leute, die das gleiche machen? Dann wäre ich über Austausch recht froh, gerade was die Einsendeaufgaben angeht...denn die sind zum Teil doch recht schwer, bzw, salopp gesagt, saublöd gestellt, sodass man erst etwas überfordert ist und nicht weiss, was überhaupt gemeint ist :ich: :200p: :ahups: :lol:
Freue mich auf Antworten :freu:
Steffie

Zenobia
Schriftsteller
Beiträge: 612
Registriert: Montag 27. April 2009, 21:20
Wohnort: Berlin

Re: Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von Zenobia » Dienstag 2. Dezember 2014, 09:36

Hallo,

eigentlich brauchen ErzieherInnen ein Hochschulstudium o.ä., um Erziehungsberaterin werden zu können.

http://de.wikipedia.org/wiki/Erziehungsberatung

Ist das bei dir anders? Da bin ich neugierig, berichte mal.

LG Zenobia

Juliala
Schriftsteller
Beiträge: 732
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 09:40

Re: Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von Juliala » Dienstag 2. Dezember 2014, 21:23

Hallo Zenobia,

es geht auch ohne Hochschulstudium und sogar ohne Vorkenntnisse:

http://www.akademie-fuer-fernstudien.de ... terin-haf/

Ich zweifel allerdings an der Qualität dieser Ausbildung.

Julia
Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist - natürlich auf den neuesten Stand.“
―Karlheinz Deschner

Cleo_patra_Queen
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 08:55

Re: Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von Cleo_patra_Queen » Mittwoch 3. Dezember 2014, 05:34

Huch, es wurde ja schon geschrieben, und ich habs nicht gemerkt :pfiff:
apropos. Sieht man hier irgendwie, dass sein eigener Beitrag kommentiert wurde??
Aber zum Thema. ..der Fernlehrgang der sgd ist anerkannt. ( das Amt würde davon mal abgesehen, nie für etwas bezahlen, dass nicht anerkannt würde) :lach:
Hierbei gibt es nur einen kleinen Harken: die Fernlehrgang an sich, der auch vom amt übernommen wird, endet mit einem Abschluss Zeugnis. Pro Heft, dass man im Lehrgang bekommt, gibt es am Ende sogenannte Einsendeaufgaben, die benotet werden. Die Abschluss Note setzt sich aus den einzelnen Noten zusammen. Auf dem Zeugnis steht dann : Zeugnis ....blabla.... für Fernlehrgang Erziehungsberatung.....dieses bekommt man auf jeden Fall. Am Ende des Lehrgang s gibt es die Möglichkeit, an einem Serminar über fünf Tage teilzunehmen, es ist nicht verpflichtend. Das Serminar wird auch nicht vom amt übernommen :schnief: . Am Ende des Serminar schreibt man, soweit ich weiss, eine Prüfung und erhält ein Zertifikat zur Erziehungsberater/in
So, da hätten wir das dilemma. ..hätte eigentlich gedacht, und dachte es wäre klar, dass in der Kostenübernahme auch das Zertifikat dabei ist. Habs echt probiert- aber da es wohl eine sonderkondition ist, ist die Serminar Gebühr leider nicht enthalten.
Ich weiss nicht zu hundert Prozent, inwieweit das naher relevant ist....ob ich "nur" mit Fernstudium, und jeder Menge Arbeiten ( von der Zeitalter abzusehen) überhaupt letzendlich in der Funktion als Erziehungsberaterin arbeiten darf oder nicht. Versuche, parallel, nach Möglichkeiten zu suchen, mir das Serminar selbst zu finanzieren, was echt kostspielig ist... steht alles noch ein bisschen in den Sternen. .. aber so oder so... genieße den " Studenten Status" (sogar mit Studiausweis ;)) doch sehr, es macht Spaß, Themen zu vertiefen, oder neue zu lernen. Dadurch, dass jede Arbeit benotet wird, bin ich doch sehr motiviert. Letzten Endes lerne ich dazu und..in der Bewerbung das fernstudium erwähnt, kann so nachteilig auch nicht sein ;)
Ich spreche mich frei von sämtlichen Schreibfehlern, es ist spät :lach: :confused: :confused: :confused:

Rick34
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 13:44

Re: Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von Rick34 » Mittwoch 3. Dezember 2014, 20:34

Hallo Cleopatra,

ich mache gerade auch einen Fernlehrgang, allerdings nicht zum Thema Erziehungsberatung sondern zum zertifizierten Sprachentwicklungsexperten. Deine Meinung, dass man nie auslernt und eine Zusatzquali für einen selbst und den Arbeitgeber (oder potentiellen Arbeitgeber) sehr attraktiv ist, befürworte ich absolut. Was ich allerdings nicht verstehe, warum sind die Kosten für das Zertifikat nicht im Preis inbegriffen? Oder hab ich das jetzt falsch verstanden? Du machst einen Lehrgang und dieser erstreckt sich ja bestimmt über einen gewissen Zeitraum, und am Ende hast du nichts in der Hand? Du hast natürlich viel gelernt, keine Frage aber sind wir doch mal ehrlich.. das was in der Bewerbung zählt sind nun mal die Qualifikationen.. Das Geld musst du unbedingt irgendwie zusammen bekommen. Und warum zahlt das Amt den Lehrgang aber den Abschluss nicht? Die Logik versteh ich nicht. Man macht doch einen Lehrgang um einen Abschluss zu bekommen. Da müsste das Amt doch eigentlich auch Interesse dran haben..
Einsendeaufgaben gibt es bei uns auch. Und Noten und ein Abschlusszeugnis mit Noten gibt's auch. aber die Einsendeaufgaben sind recht kompliziert. also ich finde nicht, dass man bei dem Fernlehrgang den ich mache etwas geschenkt bekommt.

LG Rick

Cleo_patra_Queen
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 08:55

Re: Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von Cleo_patra_Queen » Donnerstag 4. Dezember 2014, 10:29

Ja da hast du recht..das eine Einsendeaufgabenheft liegt mir, dann andere wieder nicht...habe bei vorletzten satte 30 Stunden für die Aufgabe gebraucht! Insgesamt 18 Seiten..da war Herzblut drin, wurde mit einer eins belohnt :)
ja, das Amt , sagt, da dass Zertifikat eine Sonderkondition sei, wird die Leistung nicht übernommen. Ich habe echt zigmal angerufen und gesagt dass ich so doch das alles nicht komplett habe. Bringt leider nichts. Ich überlege ständig, wie ich das Geld so zusammen bekommen kann. . Es sind alleine für das Serminar bald 500 euro....dann hinfahrt, dort Übernachtungsmöglichkeit für die Woche plus Verpflegung. .puh... da komm ich auf die 600 bis 700 euro...ich bekomme zurzeit alg 1, was zwar nicht wenig ist aber trotzdem. .. meine einzige realistische idee ist es, die Steuererklärung diesmal wo früh wie möglich einzureihen, damit die Steuer dann Anfang Februar schon da ist, dann könnte ich den Lehrgang davon bezahlen. . Der ist im März schon, weiss echt nicht, wie ich bis dahin soviel Geld zusammen kriegen soll... das nervt mich wirklich, das kann ich dir sagen.

Benutzeravatar
Gini
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 25. Januar 2015, 10:55
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von Gini » Montag 26. Januar 2015, 10:03

Huhu :wink:
Ich bin auch beim Fernlehrgang "Erziehungsberaterin", allerdings bei der SFG. Der Lehrgang geht über 18 Monate mit insgesamt drei Präsenzseminaren (2x2 Tage, 1x4 Tage), die jedoch schon integriert sind, auch im Preis. Den Lehrgang mache ich als Vorbereitung auf meine Erzieherausbildung :)
...ich denke, Austauschen können wir uns trotzdem, die Inhalte sind fast identisch :comp:
Lieber Gruß, Gini
"Wir behalten von unseren Studien am Ende doch nur das, was wir praktisch anwenden."
J.W. Goethe

amaria
Stammgast
Beiträge: 7327
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von amaria » Montag 26. Januar 2015, 10:17

Hallo Gini,

machst du den Lehrgang zur Vorbereitung auf eine Externenprüfung oder willst du wirklich sagen, dass du zur Vorbereitung einer ohnehin schon langen Ausbildung noch einen Kurs, der sich über eineinhalb Jahre erstreckt, besuchst und dafür bezahlst?

Die schulische Erzieherausbildung ist wirklich nicht so schwer, dass eine vorherige Vorbereitung erforderlich ist.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
Gini
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 25. Januar 2015, 10:55
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von Gini » Dienstag 27. Januar 2015, 11:41

Ich mache den Kurs um schon jetzt qualitativ bessere pädagogische Arbeit zu machen und um dann einen besseren in die Erzieherausbildung zu haben.....außerdem lerne ich einfach gern und die Entwicklungspsychologie und Pädagogik faszinieren mich :daumen:
"Wir behalten von unseren Studien am Ende doch nur das, was wir praktisch anwenden."
J.W. Goethe

Benutzeravatar
Gini
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 25. Januar 2015, 10:55
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von Gini » Dienstag 27. Januar 2015, 11:42

Das Wort Einstieg hab ich vergessen.... :ich:
"Wir behalten von unseren Studien am Ende doch nur das, was wir praktisch anwenden."
J.W. Goethe

Eigending
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 10. Dezember 2014, 15:27

Re: Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von Eigending » Freitag 6. Februar 2015, 12:56

Hallo Gini und hallo Threaderstellerin,

ich mache zur Zeit auch den Fernlehrgang Erziehungsberatung bei der ILS.
Sehe es wie du Gini als eine Art Vorbereitung auf die Ausbildung (die ich ja schonmal begonnen hatte), desweiteren interessieren mich pädagogische und psychologische Themen einfach.

Grüße

Benutzeravatar
Gini
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 25. Januar 2015, 10:55
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von Gini » Freitag 6. Februar 2015, 19:56

...ich finde es auch einfach superinteressant und lese mich regelmäßig in meinen Studienbriefen fest. Im September ist mein erstes Praxisseminar. Da freu ich mich auch schon riesig drauf. :daumen:
"Wir behalten von unseren Studien am Ende doch nur das, was wir praktisch anwenden."
J.W. Goethe

Liri
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 17. März 2017, 15:19

Re: Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von Liri » Freitag 17. März 2017, 15:28

Hallo :winke:

hat hier schon jemand die Seminare hinter sich? Meins beginnt bald und ich kann mir noch nicht richtig vorstellen, was mich da erwartet :c090: allerdings ist bei mir die Teilnahme Pflicht :nene:

BeJuBa
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 24. März 2017, 08:50

Re: Fernlehrgang zur Erziehungsberatung

Beitrag von BeJuBa » Montag 27. März 2017, 10:30

Hallo. Ich überlege den Fernlehrgang auch zu machen. Über welchen Anbieter macht ihr den und kann ich danach die Schulfremdenprüfung bestehen? Liebe Grüße Nicole

Antworten

Zurück zu „Fortbildung / Weiterbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste