Was erfordert der Datenschutz in Foren?

Fragen und Vorschläge fürs Forum kommen hier rein...
Antworten
amaria
Stammgast
Beiträge: 8900
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Was erfordert der Datenschutz in Foren?

Beitrag von amaria »

Hallo Michi,

ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass in einem anderen Forum ehemalige Mitglieder allesamt in "Anonymus" umbenannt wurden, was natürlich die Lesbarkeit der Beiträge und das Auffinden alter Beiträge erschwert. Kannst du uns sagen, ob eine derartige Praxis wegen des Datenschutzes nötig ist? Die Bezeichnung "Abgemeldeter User" fände ich jedenfalls in den meisten Fällen besser als "Anonymous" oder "Gelöschter User". Die Verwendung des ersten Begriffs kann dazu führen, dass Leser einem der Schreibenden Texte zuordnen, die ein anderer verfasst hat. "Gelöschter User" klingt für mein Empfinden nach einer Strafaktion und wird jenen Usern nicht gerecht, deren Account nicht wegen eines Verstoßes gegen Gesetze oder die Nettiquette gelöscht wurde, sondern die aus freien Stücken ein Forum verlassen haben und aus bestimmten Gründen nicht möchten, dass Beiträge mit ihrem Namen oder Nick in Verbindung gebracht werden können.

Freundliche Grüße

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

michi
Site Admin
Beiträge: 1126
Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2004, 22:15
Wohnort: Fürth

Re: Was erfordert der Datenschutz in Foren?

Beitrag von michi »

Hallo Angelika,
das hängt ganz davon ab, was ein User möchte.

In den meisten Fällen wenn ein Mitglied das Forum verlassen will, möchte die Person auch, dass die Beiträge ganz gelöscht werden.

Wenn ich mich nicht täusche, ist es hier aber so, dass wenn ein Mitglied das Forum verlassen will (und damit seinen Account gelöscht haben möchte) seine alten Beiträge nach wie vor unter seinem Namen zu finden sind. Nur ist sein Profil nicht mehr anklickbar.

Viele Grüße,
Michi

amaria
Stammgast
Beiträge: 8900
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Was erfordert der Datenschutz in Foren?

Beitrag von amaria »

Hallo Michi,

es ist meist schade, wenn Threads nur noch unvollständig gelesen werden können, weil ein User meinte, dass seine gesamten Beiträge gelöscht werden sollten. In anderen Foren lassen sich die Moderatoren auf diese Arbeit nicht ein. Früher stand in vielen Forenregeln, dass die Beiträge des Users auch nach seiner Abmeldung erhalten bleiben. Gelöscht werden musste nur das, wo ein User zu viel preisgegeben hat, beispielsweise indem gegen arbeitsrechtliche Verpflichtungen zur Verschwiegenheit oder das StGB verstoßen wurde.

Derartige Fälle sind aber selten und erklären nicht den Schwund ganzer Threads, mit denen viele lesenswerte Beiträge und noch aktuelle Links gelöscht wurden. Gerade im Hinblick auf 2019 und 2020 (Erste Vorgespräche zu den anstehenden Tarifverhandlungen werden aufgenommen und 2020 muss ein Ergebnis ausgehandelt werden) ist es schade, dass viele Informationen nun einfach nicht mehr über die Suchfunktion abrufbar sind. Sinnvoll wäre es, wenn eventuell nötige Löschungsaktionen auf ein notwendiges Minimum beschränkt werden würden. Es kann doch nicht in Ordnung sein, dass die bloße Verärgerung eines Forenmitglieds dazu führt, dass die Gedanken anderer Foristen einfach plötzlich und ohne vorherige Information ebenfalls gelöscht werden. So etwas grenzt an Zensur. Zumindest bei längeren Threads sollten diejenigen, die erkennbar etwas zu einem Thema beigetragen haben, ihre eigenen Beiträge noch mal abspeichern können. Es ist schließlich immer noch so, dass User davon ausgehen, dass ein Beitrag, der nicht bald nach seinem Einstellen beanstandet oder gelöscht wurde, weiterhin im Forum stehen bleiben darf.

Als der Thread über die positiven Seiten der Krippenbetreuung komplett gelöscht wurde, hatte das die Folge, dass das bei Google zu gewissen Schlagworten das Forum nicht mehr auf der ersten Seite aufgelistet wurde. Das ist schade - und während ich mich an vieles noch erinnern kann, was ich vor Jahren geschrieben habe, vermisse ich doch etliche der eigenwilligen, humorvollen und sehr kritischen Beträge, mit denen Frips Fuchs, Kees Kopf, Juliala, Johanna und etliche andere das Forum belebt haben.

Um eine genauere Beschäftigung mit der Datenschutzgrundverordnung kommen wir wohl alle nicht herum. Wichtig ist zu wissen, was man auf jeden Fall darf, damit nicht aus einer Unsicherheit heraus übervorsichtig reagiert wird.

Freundliche Grüße

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Kritik, Anregungen und Fragen rund ums Forum“