Zu dick für die Krippe oder den Kiga???

Antworten
lilien-mima
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 30. April 2017, 15:06

Zu dick für die Krippe oder den Kiga???

Beitrag von lilien-mima »

Hallo ihr Lieben :kappe:

Ich bin neu hier und möchte euch gleich einmal nach Rat bzw Meinungen bitten.

Also erstmal zu mir: Ich bin Ende 20, Erzieherin und habe einen Bachelorabschluss in der Frühpädagogik. Aufgrund meines endenden Vertrages einer Elternzeitvertretung bin ich aktuell auf der Suche nach einer neuen Stelle, mit Vorliebe zur Krippe.
Letzte Woche hatte ich ein Vorstellungsgespräch in einem Bremer Verein, ich hatte zuvor nur in Niedersachsen gearbeitet. Während des Gespräches wurde mir gesagt, dass sie mich leider nicht nehmen könnten, denn ich wäre zu dick!?! Aufgrund meines starken Übergwichtes würden sie Probleme bekommen mit der GUV. Die GUV würde dann sagen, dass Frau XY nicht alleine in einer Gruppe sein könnte, sie könnte den Kindern nicht hinterher rennen oder sie z.B. auch nicht von einem Klettergerüst runterholen...

Ich bin sehr enttäuscht über solche Aussagen! Klar ich bin dick, aber das hat mich bisher nie in meiner Arbeit behindert bzw. wurde zum Thema gemacht. Ich frage mich nun handelt die GUV wirklich so, ist es nur die Meinung dieses Vereines oder arbeite ich im falschen Beruf (Gerade in Zeiten von Inklusion und dann wäre ja auch die Frage wie gehen die mit den Familien um?)?

Ich freue mich über Antworten von euch :daumen:

Liebe Grüße
Lilien-Mima :winke:
Sage es mir, und ich werde es vergessen.
Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten.
Lass es mich tun, und ich werde es können.

Konfuzius, *551 v. Chr. †479 v. Chr.

amaria
Stammgast
Beiträge: 8549
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Zu dick für die Krippe oder den Kiga???

Beitrag von amaria »

Hallo Lilien-Mima!

Weil dir leider immer noch niemand geantwortet hat, verlinke ich auf den Thread eines anderen Forums: http://www.kigasite.de/phpBB3/viewtopic ... 46&t=57050

Es ist wirklich schade, dass in diesem Forum nur noch so selten geantwortet wird. Da Foren vom Austausch leben, sollte das Einstellen von Themen und das Antworten nicht nur den anderen überlassen bleiben.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

rolfGR
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 13. Januar 2017, 13:20

Re: Zu dick für die Krippe oder den Kiga???

Beitrag von rolfGR »

Also das ist doch mal ein Ding..
Ich meine, wer nimmt keine gute Erzieherin nur weil die halt bisschen was mehr auf den Rippen hat ?! Unfassbar was heutzutage so abgeht.. Ich muss ja sagen, dass man sowas eigentlich nicht durchlassen gehen soll.

Es gibt so viele kompetente Mitarbeiter die einfach so auf das äußere reduziert werden.
Ich habe das Glück, dass meine kleine in einer Kita in der Schweiz ist wo auf sowas (Gott sei Dank) nicht geachtet wird !

Aber du solltest dich echt wehren.

Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1250
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: Zu dick für die Krippe oder den Kiga???

Beitrag von Lenina »

Ich glaube, dass es eine sehr unfeine Ausrede war. Das habe ich noch nie gehört und noch nie erlebt.

Allerdings muss ich aus eigener Erfahrung zugeben, dass das Arbeiten mit Übergewicht, gerade in der Krippe, kein Zuckerschlecken ist. Das viele Hocken auf den kleinen Stühlen und das Tragen der Kinder zusätzlich zum eigenen Gewicht gehen stark auf Knie und Stühle. Das könnte ich mir in einem höheren altersbereich etwas leichter vorstellen.

Ein enormer Vorteil: Die meisten kleinen Kinder kuscheln gerne - und bei uns ist mehr zum kuscheln da :zunge:
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:

Antworten

Zurück zu „Berufsrelevantes“