Übergang vom Berufsanerkennungsjahr ins Berufsleben

Antworten
lisl_070613
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 2. Juli 2019, 00:01

Übergang vom Berufsanerkennungsjahr ins Berufsleben

Beitrag von lisl_070613 »

Hallo Leute,

Ich habe mein Anerkennungsjahr in einem Kinderheim absolviert und bin dort nun für ein weiteres Jahr angestellt. Ich fühle mich allerdings noch nicht wirklich vorbereitet für das "wirkliche Arbeitsleben". Ich frage mich wie ich mir die Anerkennung und den Respekt meiner Kollegen, Leherer oder Ärzte verdienen kann ohne jemanden in den Hintern kriechen zu müssen. Vorallem weil ich erst 21 bin. Ich würde mir gerne ein paar Tips oder Literatur empfehlungen holen. Fühle mich durch die schulische Ausbildung nicht aufs Berufsleben vorbereitet und habe die Befürchtung als "schüchternes Dummchen" abgestempelt zu werden, obwohl ich klar weiß was meine Kompetenzen sind. Der übergang von Praktikantin zur selbstständigen Fachkraft stelle ich mir sehr kompliziert vor. Hat da jemand selbst erfahrungen gesammelt ?

Vielen Dank für eure Hilfe :zunge2:

amaria
Stammgast
Beiträge: 8557
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Übergang vom Berufsanerkennungsjahr ins Berufsleben

Beitrag von amaria »

Hallo Lisl,

damit haben die meisten Erfahrungen gemacht, aber die Mehrheit liest nur und schreibt nichts. Wer auf Beiträge anderer wiederholt antwortet, wird hier eher wahrgenommen und erhält dann auch Antworten.

Meine Erfahrungen im Anerkennungsjahr waren besonders gut. Ich wurde wie eine ausgebildete Kraft bezahlt und auch so eingesetzt. Mach dir nicht so viele Sorgen. Du kannst nun freier entscheiden als während deiner Schulzeit und das erleichtert einiges. ich fand und finde unserer Fachliteratur (von einigen Klassikern abgesehen) nicht sonderlich hilfreich und habe lieber von erfahreren Kolleginnen das übernommen, was mich überzeugt hat und andere dienten dann auch schon mal als abschreckendes Beispiel. Wichtig ist, dass du mit den Kindern gut zurechtkommst und das hängt auch davon ab, ob du gern zu Arbeit gehst und entspannt bist. Darum noch einmal: Mach dir nicht so viele Sorgen und freue dich darüber, dass du nun mehr Verantwortung hast und vieles selbst entscheiden und begründen kannst.

Alles Gute!

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Berufsrelevantes“