Halloween: "Seid schrecklich, Kinder!"

Antworten
amaria
Stammgast
Beiträge: 9087
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Halloween: "Seid schrecklich, Kinder!"

Beitrag von amaria »

Hallo!

Auf Zeit online entdeckt: http://www.zeit.de/2014/45/halloween-ge ... ik-hamburg

Viel Vergnügen!

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1250
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: Halloween: "Seid schrecklich, Kinder!"

Beitrag von Lenina »

Ich hab für Halloween nichts übrig.
Ich finde es eigentlich nur nervig, wenn an dem Abend, sobal es dunkel wird, alle naselang die Tür schellt. Ich mach nie auf.
Und im Kindergarten habe ich bis jetzt nie feiern müssen, weil ich es irgendwie geschafft habe, Urlaub zu haben oder es den anderen auszureden.

Karneval finde ich da noch ganz lustig (also, z.B. im Kindergarten), weil es ein fröhliches Fest ist und nicht ein "ich mach auf Horror". Angenehm fand ich dieses Jahr, dass das Fernsehn eigentlich fast komplett auf Schocker verzichtet hat!
Es kam das normale Freitag-Abend-Programm (okay, in wieweit das jetzt besser ist, sei dahingestellt).
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:
amaria
Stammgast
Beiträge: 9087
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Halloween: "Seid schrecklich, Kinder!"

Beitrag von amaria »

Weil um Halloween herum bestimmt wieder einige Kinder am Spielzeugtag "Slime" mitbringen möchten eine Information, die auch den Eltern zugänglich gemacht werden könnte: Von Slime sollte man lieber die Finger lassen!
https://www.deutschlandfunk.de/spielsch ... _id=431711

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
Antworten

Zurück zu „Feste und Feiern“