Thema Beißen und andere "Gewalttaten"

amaria
Stammgast
Beiträge: 7653
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Thema Beißen und andere "Gewalttaten"

Beitrag von amaria » Mittwoch 25. Februar 2015, 12:06

"Meine Tochter wurde 20 mal im Gesicht gebissen. Es wurde kaum etwas dagegen getan. So ist das, wenn viele kleine Kinder auf wenig Personal verteilt wird."
Aus einem Leserbrief von moonbrake am 25.2, 10.34 Uhr zu diesem Artikel: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kre ... -1.4901432
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Rabbit
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 25. März 2015, 22:07

Re: Thema Beißen und andere "Gewalttaten"

Beitrag von Rabbit » Sonntag 29. März 2015, 08:17

Die Tochter wurde 20 mal im Gesicht gebissen? Wahnsinn! Das ist aber nicht normal.
Viele Grüsse,
Rabbit

amaria
Stammgast
Beiträge: 7653
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Thema Beißen und andere "Gewalttaten"

Beitrag von amaria » Freitag 19. Juni 2015, 23:15

Hallo!

Auch das einer Erzieherin im Internet zugeschriebene Verhalten wäre nicht normal, wenn es denn so stattgefunden hat wie es geschildert wird.
http://www.express.de/koeln/aufreger-im ... 90030.html

Eine Mutter hat im Netz gepostet, dass die Erzieherin ein von ihrem Kind zuvor gebissenes Kind aufgefordert habe, ihre Tochter zu beißen. Ein Foto eines Kindes mit Malen im Gesicht wurde eingestellt.

Wenn noch mehr markante Meldungen über Fehlverhalten von Erzieherinnen vor oder kurz nach der anstehenden Bekanntgabe des Ergebnisses der Schlichtung erfolgen, darf man sich fragen, ob dies ein Mittel zum Zweck sein könnte, Stimmung gegen die Forderung nach einer Höhergruppierung zu machen...
Wie viele Missstände blieben in der Vergangenheit von den etablierten Medien unerwähnt?

Dass es gehäuft dazu kommt, dass Kinder in Krippen und übervollen Kitas einander beißen, wäre schon vor Jahren ein Thema gewesen, das die Presse eingehend hätte erörtern können.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7653
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Thema Beißen und andere "Gewalttaten"

Beitrag von amaria » Samstag 19. August 2017, 10:54

Das Thema "Beißen in Krippe oder Kita" kommt aber in die Medien, wenn Eltern wirklich aktiv werden und sich unmissverständlich beschweren.

http://www.sz-online.de/nachrichten/sch ... 53818.html
Verglichen mit anderen Fällen, kam das Kind der Mutter, die ihre Empörung jetzt im Gemeinderat an die Öffentlichkeit getragen hat, noch glimflich davon.

"Zeitweise betreue nur eine Erzieherin 15 Krippenkinder – obwohl das Gesetz eine Quote von eins zu sechs vorsieht."
Wenn es stimmt, was behauptet wurde: Darf eine Erzieherin hinnehmen, dass man sie allein fünfzehn Krippenkinder betreuen lässt? Ab wann ist der Personalmangel derart gravierend, dass Elternzu raten ist, ihr Kind wieder mitzunehmen und es nicht betreuen zu lassen?

Hoffentlich schaffen viele von euch es zu sagen, dass nicht mehr alle Kinder angenommen werden, wenn die Kollegin fehlt oder früher gehen muss.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7653
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Thema Beißen und andere "Gewalttaten"

Beitrag von amaria » Dienstag 12. September 2017, 08:47

Wie wird mit Vorwürfen umgegangen?

http://www.sz-online.de/nachrichten/kit ... 71014.html
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Elternarbeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast