Kita App "Kula"

Antworten
Kula
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 27. April 2018, 13:34

Kita App "Kula"

Beitrag von Kula » Freitag 27. April 2018, 15:43

Hallo und Moin. Ich bin noch neu in diesem Forum und hoffe, die richtige Kategorie erwischt zu haben für meine Nachricht. Mein Name ist Martin, 45, Co-Gründer der Kita und Familien App "Kula". Mein Co-Gründer (aus Stockholm) und ich (aus dem Hamburger Raum) möchten Familien und Kitas und Tagesmüttern/-vätern helfen, den oft stressigen und komplexen Alltag in der Familie und in den Kitas / Tagespflegen vielleicht ein bisschen einfacher zu machen. Dazu haben wir die App "Kula" entwickelt - ein geschützter Platz für Familien und Kitas / Tagespflege.

Wir sind seit kurzem im App Store verfügbar und sind auf der Suche nach Pilot Kitas und Tagespflegen die interessiert sind, die App im Alltag einzusetzen. Wir unterstützen gerne wenn gewünscht und stellen auch Tablets kostenlos zur Verfügung, sofern keine eigenen Geräte vorhanden sind. Nur ein WLAN wird vorausgesetzt. :-)

Mit der App möchten wir helfen, die Kommunikation zwischen Kita/Pflege und Eltern zu erleichtern. Mehr Infos gibt es hier: https://www.kita-verwaltung-einfach-per-App.de (und für Eltern: https://www.kulafamily.de).

Ich würde mich sehr über Feedback und Diskussionen freuen.

Mit besten Grüßen
Martin

Huba
Schnuppernase
Beiträge: 83
Registriert: Mittwoch 4. November 2015, 18:27

Re: Kita App "Kula"

Beitrag von Huba » Freitag 27. April 2018, 19:57

Gibt es ErzieherInnen die so etwas im Alltag nutzen - und "nützlich" finden würden?
Macht es am Ende mehr Arbeit?
Besteht nicht die Gefahr, Kinderrechte im Sinne von Datenschutz zu gefährden?
Wie sieht es aus, mit den Antworten und Rückfragen über eine App? Frisst es nicht unfassbar viel Zeit in der Praxis?
Ich habe da so meine Bedenken... :nene:
Besteht überhaupt so ein Bedarf?

Johanna2
Schriftsteller
Beiträge: 707
Registriert: Montag 1. April 2013, 14:43

Re: Kita App "Kula"

Beitrag von Johanna2 » Samstag 28. April 2018, 13:19

Ich sehe nicht, wie so eine App mit dem Datenschutz vereinbar sein soll. Als Erzieherin würde ich es unglaublich nervtötend finden, wenn ständig das Dienst-Smartphone piepst, weil Anfragen gestartet werden, die man sich erspart hätte, wenn man nicht ständig erreichbar wäre. (Soll ich A. zu Hause eincremen oder geht ihr heute gar nicht nach draußen" bis über "Wir haben gestern zuckerarme Marmelade eingekocht, ist es okay wenn B. in der Frühstückszeit eine Scheibe davon isst? Ist ja ein Fruchtaufstrich, keine Süßigkeit!" Hat C. heute Mittag zu viel in der Kita gegessen? Sie möchte ihren nachmittäglichen Joghurt nicht!"

Nein, danke! Für allgemeine Informationen kann man auf der Homepage oder am schwarzen Brett nachlesen, was beides keinen nennenswerten Aufwand darstellt.

Antworten

Zurück zu „Elternarbeit“