Wie geht ihr mit Eltern um?

Antworten
spotties
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 20. November 2020, 13:46

Wie geht ihr mit Eltern um?

Beitrag von spotties »

Hallo,
Ich brauche mal euer Schwarmwissen😬: Habe einen Jungen (3. Klasse) in der Gruppe, mit dem ich zur Zeit einige Probleme habe. Er ist sehr lebhaft und mischt gerne mit anderen die ganze Gruppe auf. Ist laut, hört sich und macht sich lustig teilweise über mich und andere Kinder. Habe ihn schon öfter gemaßregelt und aus der Gruppe genommen und für 5 bis 10 Minuten eine Auszeit verordnet. Hilft alles so ne Zeitlang und so semi optimal. Jetzt hat er doch auch noch glatt sich bei seiner Mutter über mich bewertet, weil er andere Kinder sich über ihn lustig gemacht haben, weil ich zu ihm gesagt habe, er hätte Mädchensocken ( waren lila)an. Ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen worden von ihn , da ich das im Zuge eines Spieles gesagt habe und wollte auch mal, das er merkt, wie das ist wenn man sich über andere Kinder immer Lustig macht, hatte in dem Moment nicht den Eindruck, das ihm das zu schaffen gemacht hätte. Er hat sogar noch gesagt , er hätte an den Tag Bock gehabt sich so anzuziehen. Ist dann aber direkt zu seiner Mutter gelaufen und hat sich beschwert. Jetzt soll ich mit der Mutter reden....was ratet ihr mir?
Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 869
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Zwischen den Welten
Kontaktdaten:

Re: Wie geht ihr mit Eltern um?

Beitrag von Basti85 »

Ich würde dein Handeln überdenken. 10 Min. Auszeit? Echt jetzt?? Solche Sanktionen vollziehst du?? Sich über Schutzbefohlene lustig machen. Ein No Go. Du hast da wohl einige Fehler gemacht. Würde das Elterngespräch professionell führen und ohne Fauxpas.

Gebe dir gerne einen Leitfaden an die Hand.
Engelglück
Leseratte
Beiträge: 386
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2018, 23:04

Re: Wie geht ihr mit Eltern um?

Beitrag von Engelglück »

Hallo,
kann es sein,das Du Dich "unbewußt" ein wenig rächen möchtest? Er hat sich unter anderem über Dich lustig gemacht -hat er eventuell eine kleine " Schwäche" von Dir entsdeckt?
Warum soll er keine violetten Socken tragen - egal in welchem Zusammenhang es steht?
Du solltest die professionelle Fachkraft sein und das auch ausstrahlen. Ja,Kinder sind manchmal nervig und sehr anstrengend,sich aber über ein Kind lustig zu machen,geht einfach gar nicht.
Eine Auszeit zu verordnen,zeigt,das Du nicht weiter weißt und Du dieses Kind bloß stellst.
Was hälst Du denn davon,ihn besonders zu fordern? Er stört im Unterricht und ist laut -vielleicht langweilt er sich und ist unter -oder überfordert?

Wenn Du das Gespräch mit der Mutter führst,solltest Du ehrlich sein und auch sagen,dad Du an Deine Grenzen gekommen bist.
Insgesamt solltest du darüber nach denken,ob Du auch überfordert bist,ich meine es nicht böse,oder abwertend. Kinder spüren,wenn man sie aus welchen Gründen auch immer,nicht wirklich mag und dann kommt es zu diesen Situationen.
LG Engelglück
Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 869
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Zwischen den Welten
Kontaktdaten:

Re: Wie geht ihr mit Eltern um?

Beitrag von Basti85 »

Es war schon eine bewusste Bloßstellung, absolut nicht professionell.
Engelglück
Leseratte
Beiträge: 386
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2018, 23:04

Re: Wie geht ihr mit Eltern um?

Beitrag von Engelglück »

......................und nun werden wir wahrscheinlich nichts mehr erfahen -schade. LG Engelglück
Basti85
Schriftsteller
Beiträge: 869
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 11:45
Wohnort: Zwischen den Welten
Kontaktdaten:

Re: Wie geht ihr mit Eltern um?

Beitrag von Basti85 »

Wenn ich es nicht besser wüsste, dann würde ich ja auf eine Menge Bots hier tippen.
kiddies56
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 2. Dezember 2020, 15:57

Re: Wie geht ihr mit Eltern um?

Beitrag von kiddies56 »

Führe das Gespräche höflich und respektvoll. Vielleicht kannst du bei der Mutter auch mal erfragen, wie er Zuhause so ist, ebenso lebhaft oder eher still? Was mag er gerne, womit `kriegt man ihn, so dass er aufmerksam zuhört.?
Antworten

Zurück zu „Elternarbeit“